NewsWindows 10

Windows 10: Kumulatives Update hebt die Build auf die Nummer 10586.240

Windows 10 blue

Microsoft hat vor einigen Stunden ein neues kumulatives Update für Windows 10 (PC-Version) ausgerollt. Anders, als bei Windows 10 Mobile, hebt das Update die Build auf die Nummer 10586.240 (Mobile = 10586.242). Das Update ist für den Release Preview Ring verfügbar.

Das kumulative Update bringt sowohl unter Windows 10, als auch unter Windows 10 Mobile folgende Neuerungen (laut Feedback Hub):

  • Verbesserungen für die generelle Kompatibilität von Apps
  • Verbesserungen im Zusammenhang mit der Upgrade-Erfahrung. Beinhaltet auch die Behebung eines Problems, bei welchem auf einigen Geräten die Datenverbindung oder die Eingabe per Touchscreen nicht mehr funktionierte
  • Verbesserungen bei der Zuverlässigkeit von Erinnerungen
  • Verbesserungen beim Userinterface (UI) für die Aufzeichnung der genutzten Daten unter Einstellungen -> Netzwerk und Internet-> Datennutzung
  • Verbesserungen im Zusammenhang mit der Navigationsleiste auf einigen Geräten
  • Ein Problem wurde behoben, bei welchem einige SD-Karten nicht mehr erkannt wurden
  • Aktualisierte Sommerzeit in Ländern, in denen die Sommerzeit änderte

Bei dem Update handelt es sich um das offizielle Update für Windows 10 und Windows 10 Mobile (Threshold 2-Strang) im Release Preview Ring. Insider im Fast- und Slowring nutzen bereits die Redstone-Build und erhalten das Update nicht.


Quelle: Microsoft

Vorheriger Artikel

Windows 10 Mobile Build 10586.242 im Release Preview Ring veröffentlicht

Nächster Artikel

Office Apps für Windows 10 Mobile erhalten kleines Update

Der Autor

Tom

Tom

I would say you lost.

7
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Comment threads
4 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
6 Comment authors
MacoerssoggeTomGerd48pitoka Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Antares
Mitglied

Wichtig wäre noch, dass die 10586.240 momentan im Release Preview-Ring hängt und die Nutzer vom regulären Windows 10 die (noch) nicht bekommen haben.
Wäre gut, wenn ihr das noch ergänzt. 🙂

pitoka
Gast
pitoka

Also ich habe mich mit viel Mühe aus dem slow und fast ring verabschiedet (geht nur über device recovery tool) weil diese builds einfach zu viele Fehler enthielten. Danach war es wieder akzeptabel. Dieses Update hat für mich garnichts gebracht. Lumia Camera Classic war verschwunden und die Anwendungsordner leer. Das konnte ich wieder in Ordnung bringen. Aber ansonsten hat wenigstens noch alles funktioniert. Der einzige offensichtliche Fehler, der noch zu beseitigen war, dass weitere Tastaturen nicht heruntergeladen werden können, besteht weiterhin. Unglaublich!

sogge
Mitglied

Ich sag ja, die Builds sind für die Tonne. Mal geht’s und mal geht’s nicht. Fehler tauchen an Stellen auf die vorher problemlos liefen. Ich erkenne leider den Sinn nicht mehr warum Microsoft auf diese Builds baut. Die sollen ein vernünftiges OS herausbringen das einfach stabil läuft und darauf aufbauen.

Gerd48
Mitglied

Build 240 im Release Preview für PC dankbar erhalten. Folgende Fehler waren danach beseitigt: 5 apps, die nicht mehr update erhalten hatten, funktionieren wieder, u.a. Mail und Kalender. Ich bleibe in diesem Ring.

Macoers
Mitglied

Ich bleibe da auch drin. Alle paar Tage die 3-4gb und 30 min Installation der Insider Preview hat mich richtig genervt…