News

Windows 10 kostenlos, Microsoft Edge & weitere neue Infos für Windows Insider!

windows_insider_wallpapers

Auf dem offiziellen Windows Blog hat Gabe Aul heute kommende Änderungen für das Windows-Insider-Programm vorgestellt und einige neue Infos gegeben. Im Artikel geht es um eine wichtige Verknüpfung mit dem am Insider-Programm angemeldeten Microsoft Konto, um die finale Version am 29. Juli und um Dinge wie den Insider Hub sowie Microsoft Edge. Außerdem wurde ein großes Gerücht bestätigt: Alle Insider erhalten Windows 10 kostenlos!

Microsoft Account Benachrichtigungen ab nächstem Build

Microsoft arbeitet weiter an neuen Builds für Desktop und Smartphone, im Vordergrund steht mit Blick auf den Release am 29. Juli derzeit aber natürlich vor allem Windows 10 für PCs. In den kommenden Builds wird es für Insider einige Änderungen geben: Wer sein Microsoft Konto, mit dem man auch am Insider-Programm teilnimmt, noch nicht mit seinem PC verknüpft hat, erhält ab der nächsten Insider Preview Benachrichtigungen, um dies zu tun. Das gilt für Teilnehmer am Fast Ring & Slow Ring und ist zusammen mit der Zustimmung am „Microsoft Windows Insider Program Agreement“ die Voraussetzung, um kommende Builds installieren zu können.

Diese Änderung betrifft aber ausschließlich das Windows-Insider-Programm – PCs mit Windows 7 und Windows 8.1, die keine Insider Builds erhalten und nicht am Programm teilnehmen, benötigen am 29. Juli KEIN Microsoft Konto um das Upgrade auf Windows 10 durchführen zu können.

Finale Version von Windows 10 am 29. Juli für Insider

Alle Windows Insider, die die Preview (Pro- oder Home-Edition) auf einem PC installiert haben und ihr Microsoft Konto wie oben beschrieben mit ihrem PC verknüpft haben, erhalten am 29. Juli die finale Version von Windows 10 – bestätigt wurde nun, dass es für alle Insider kostenlos sein wird, die Version bleibt dauerhaft aktiviert, nach dem Upgrade ist auch eine saubere Installation per ISO möglich. Ob man danach weiterhin Preview-Builds erhalten möchte, kann man selbst entscheiden.

Microsoft Edge ist da!

Als „Project Spartan“ ist der neue Microsoft Browser bereits jetzt dabei, ab der nächsten Build ändert sich der Name allerdings endlich offiziell in „Microsoft Edge“. Aus diesem Grund hat die App eine neue ID – und Lesezeichen, Cookies, Browserverlauf und weitere Elemente können nicht mitgenommen werden beim Upgrade auf die neue Build. Dafür hat Microsoft aber eine Lösung, die man vor der Installation der neuen Version anwenden kann. Um die Inhalte mitzunehmen, soll man wie folgt vorgehen:

Kopiert den Inhalt von C:\Users\username\AppData\Local\Packages\Microsoft.Windows.Spartan_cw5n1h2txyewy
\AC\Spartan\User\Default\Favorites nach  C:\Users\username\Favorites („Users“ wird in der deutschen Version als „Benutzer“ angezeigt). Nach der Installation kann man in den Einstellungen die Daten importieren, wo man den Internet Explorer als Quelle auswählen muss.

Nach dem 29. Juli – das Insider-Programm geht weiter!

Am 29. Juli erscheint Windows 10 offiziell, das Insider-Programm ist danach aber nicht vorbei, wie Microsoft auch schon im Vorfeld angekündigt hat. Auch nach dem Release kann man neue Builds vorab testen und erhält so Einblick in kommende Updates für Windows 10. Feedback ist weiterhin sehr wichtig und ein großer Bestandteil von Windows 10. Wer aktuell teilnimmt, am 29. Juli die fertige Version installiert und danach keine Insider-Build mehr erhalten möchte, kann dies in den Einstellungen ausschalten.

Microsoft teilt im Artikel noch mit, dass der Insider Hub und die Windows Feedback-App bei kommenden Builds nicht mehr vorinstalliert sein wird, da sich Windows 10 der Fertigstellung nähert. Über den Store können sie aber neu installiert werden, dies muss bei jeder neuen Version getan werden. Bei Builds nach dem 29. Juli sind sie aber wieder vorinstalliert.

Wann die nächste Windows 10 Build für PCs erscheint, ist noch nicht bekannt, lange dauert es aber nicht mehr. Langsam aber sicher wird Windows 10 noch besser nähert sich der fertigen Version. Wir sind gespannt und freuen uns auf kommende Preview-Builds!

Quelle: Microsoft

Vorheriger Artikel

"Ich habe nicht gedacht, dass es möglich ist" - Sony lobt Xbox Rückwärtskompatibilität!

Nächster Artikel

Windows 10 Mobile Build 10136 kommt möglicherweise über den Slow Ring

Der Autor

Maurice

Maurice

Begeisterter Microsoft und Lumia Fan

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
THE INSIDERhanspeter Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
hanspeter
Gast
hanspeter

Wieso sollten die Insider auch nicht Windows10 bekommen? War da jemals ein Zweifel?
Wieso sollten alle anderen da besser gestellt sein 🙂

Gruß

THE INSIDER
Gast
THE INSIDER

Weil es eigentlich hieß „Windows 10 wird für alle lizenzierten Versionen von Windows 7 & 8.1 kostenlos!“ .

Auch ehemalige Windows XP Nutzer können sich beim Insider Programm anmelden und die ISO installieren, sie hätten dann keinen gültigen Key!
Man ging also vorerst davon aus, dass wirklich NUR die Leute mit gültigen 7er o. 8er Key das Upgrade bekommen, nun hat es sich doch noch zum besseren gewendet und alle Insider (ob mit oder ohne Key) bekommen das Upgrade!