AnwendungAppsNewsWindows 10

Windows 10 Karten App erhält Update mit Spurführung und Verkehrkameras

Karten

Die universelle Karten-App für Windows 10 und Windows 10 Mobile hat heute ein ziemlich umfangreiches Update erhalten. Die Möglichkeit, am 24. Dezember die Route des Weihnachtsmanns um die Welt zu verfolgen, ist dabei wohl das originellste, aber nicht unbedingt das wichtigste neue Feature. Auch für Leute, die mit konventionelleren Verkehrsmitteln als Rentierschlitten unterwegs sind, bringt die neue Version 4.1512.3450.0 einige wichtige Verbesserungen mit, etwa eine Spurführung für die turn-by-turn Navigation.

Durch Anpinnen einer Adresse auf den Startbildschirm, könnt ihr jetzt außerdem mit einem Klick eine sprachgeführte Navigation zu jenem Ort starten. Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob diese Funktion nicht schon mit dem letzten Update kam.

Da die Zukunft der HERE Apps auf der Windows Plattform nach wie vor ungewiss ist, ist es umso wichtiger, dass Microsofts eigene Karten-App auch in Sachen Navi immer besser wird und HERE Drive+ mittlerweile nahezu gleichwertig ersetzen kann.

Der offizielle Changelog:

  • Heften Sie Ihre Privat- oder Arbeitsadresse an „Start“ an. Einmal Tippen reicht, um überall eine sprachgeführte Wegbeschreibung zu erhalten.
  • Folgen Sie dem Weihnachtsmann am 24. Dezember rund um die Welt*.
  • Nutzen Sie die Spurführung in Wegbeschreibungen mit Sprachnavigation (November-Update von Windows 10 erforderlich). *Nicht in allen Ländern oder Regionen verfügbar

Die Kollegen von WindowsCentral haben noch ein cooles neues Feature entdeckt, dass nicht im Changelog aufgeführt ist: Die Karten App kann nun Live-Feeds von Verkehrskameras anzeigen, mit denen ihr euch quasi in Echtzeit ein Bild von der Verkehrslage an bestimmten Knotenpunkten machen könnt.

Ein entsprechendes Feature wurde vor kurzem in Microsofts Bing Maps integriert und kann nun direkt aus der Karten App auf Windows 10 oder Windows 10 Mobile aufgerufen werden. Natürlich sind solche Kameras nur an einigen wenigen Orten verfügbar, aber wenn man ein wenig rumsucht, wird man zumindest in einigen deutschen Großstädten fündig.

Windows-Karten
Windows-Karten
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos

 

Wie findet ihr das Update für die Windows 10 Karten App? Habt ihr weitere Neuerungen entdeckt? Lasst es uns wissen in den Comments!


via WindowsCentral

 

Vorheriger Artikel

Microsoft OneDrive: Der Loyalitätsbonus bleibt!

Nächster Artikel

Update-Probleme: Windows 10 Mobile 10586.29 vorübergehend zurückgezogen!

Der Autor

Königsstein

Königsstein

Mehr Beef als Maredo.

7
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
7 Comment authors
Geissbock73Ron611RainerIPNLTL Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Justeinfachme
Mitglied

Man konnte den Weihnachtsmann schon vor dem Update verfolgen.

spaten
Mitglied

Richtig! Und dafür ist die Option zum direkten navigieren voll Startbildschirm tatsächlich neu!

NLTL
Mitglied

Schön wäre wenn das Akku-saugen verschwindet, alternative Routen kämen und Routen editieren per Ziehen an der Route möglich wäre. Diesbezüglich war Here Maps schon Mist.

IP
Gast
IP

Also, bei mir werden die alternativen Strecken schon länger angezeigt, allerdings nicht in jedem Fall – nur dann, wenn sie einigermaßen gleichwertig sind. Es scheint auch Einfluss zu haben, welche Optionen man gewählt hat. Wenn ich bspw. „Verkehr vermeiden“ aktiviere, dann werden mit je nach Situation 1-3 Routen mit unterschiedlichen Streckenführungen, jedoch vergleichbaren Fahrzeit angeboten.

Rainer
Gast
Rainer

Bei mir lässt sich das Update gar nicht installieren, weder auf dem Phone (830) noch auf dem Desktop. Noch jemand das Problem?

Ron611
Mitglied

Also funktional gesehen, wäre vielleicht die Integration der Here Favoriten und eine neue bessere Stimme mein Wunsch, die aktuelle ist ja gelinde gesagt furchtbar !

Geissbock73
Mitglied

Spurführung?? Welche Spurführung? Ich habe nach dem Update keine gesehen. Und habe zum testen extra mal eine Strecke gewählt, wo eine hätte auftreten können. Desweiteren habe ich nur festgestellt, das die Geschwindigkeitsangaben zum Teil falsch waren.