NewsWindows 10

Windows 10 Insider Preview Build 10586 für PCs ab sofort im Fast Ring verfügbar

InsiderUnited

Nachdem in den letzten Tagen viel über neue Builds für Desktop und Mobile und das in diesem Monat kommende ‚Threshold 2‘ Update spekuliert wurde, hat Microsoft heute Build 10586 von Windows 10 für PCs im Fast Ring freigegeben. Dabei soll es sich um die RTM-Version des Threshold 2 Updates handeln.

Über die Build schreibt Gabe Aul selbst, dass der Fokus auf Fehlerbehebungen und allgemeinen Verbesserungen liegt, außerdem soll sie sehr schnell und flüssig laufen und sich sehr gut als „daily driver“ eignen.

Folgende Bugs hat Microsoft in der neuen Build behoben:

  • Das Problem, bei der jede Audio-Wiedergabe (z. B. Musik aus Groove Music) für eine bestimmte Zeit um 75% reduziert wurde, nachdem eine Benachrichtigung im Action Center angezeigt wurde, ist behoben.
  • Für Nutzer des Surface Pro 3: Das Drücken der Ein-/Aus-Taste sollte das Gerät nicht mehr komplett ausschalten, sondern in den Ruhezustand versetzen.
  • Ein von Windows Insider gemeldetes Problem, bei dem ein Fenster der Eingabeaufforderung, disksnapshot.exe, zufällig auftauchte, wurde behoben.
  • Windows merkt sich nun wieder die Art, wie man sich beim letzten mal angemeldet hat – z. B. wird man beim nächsten Anmelden wieder nach dem PIN gefragt, wenn man sich zuletzt auch mit dem PIN am PC angemeldet hat.
  • Das Problem, bei dem die Tab Vorschau in Microsoft Edge manchmal schwarz angezeigt wurde, ist behoben.
  • Apps im Windows Store sollten in Zukunft wieder zuverlässiger heruntergeladen werden.

Neben einigen Fehlerbehebungen nennt Microsoft diesmal lediglich 2 bekannte Fehler:

  • Nach dem Upgrade von einer Insider Preview auf die neue Preview Build verschwinden Skype Nachrichten und -Kontakte aus der ‚Messaging + Skype‘ App. Diese werden wieder angezeigt, nachdem unter „C:\Users\<USERNAME>\AppData\Local\Packages\Microsoft.Messaging_
    8wekyb3d8bbwe\LocalCache“ die Datei „PrivateTransportId“ gelöscht wurde.
  • Der Insider Hub könnte nach dem Upgrade ebenfalls nicht mehr vorhanden sein. Diesen bekommt man zurück, indem man unter Einstellungen -> System -> Apps & Features auf „Optionale Features verwalten“ klickt und unter „Features hinzufügen“ den Insider Hub auswählt.

Seid ihr im Fast Ring und habt die neue Windows 10 Insider Build 10586 bereits installiert? Wir sind gespannt auf eure Erfahrungen wie stabil sie läuft und wie euch die Build gefällt! 


Quelle: Windows Blog

Möchtest du auch Teil von WindowsUnited werden? Dann schau dir doch einfach mal unsere Stellenausschreibung an. Wir freuen uns von dir zu lesen…
Vorheriger Artikel

Lumia 950 (XL): Microsoft Frankreich erklärt Flaggschiffe in interessanten Videos

Nächster Artikel

Nur 369 Euro bei Saturn: XBOX One kaufen und Call Of Duty: Black Ops 3 + Halo 5 fast geschenkt dazu!

Der Autor

Maurice

Maurice

Begeisterter Microsoft und Lumia Fan

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
ReinerScaver Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Scaver
Mitglied

Klingt doch gut. Sehr nervige bugs behoben und die 2 bekannten Fehler können recht leicht manuell behoben werden.
Kann man nur hoffen, dass es keine gravierenden unbekannten Fehler mehr gibt.

Reiner
Gast
Reiner

Bisher kann ich das Update noch nicht laden, es wird nichts angezeigt.

Reiner
Gast
Reiner

So, ist nun geladen. Nach der Installation wurde zunächst ein temporäres Profil erstellt, weil es anscheindend Netzwerkprobleme gab. Ein Neustart behob das Problem und alles war wieder an seinem Platz. Da ich den Insider Hub zu den Apps in „Start“ gezogen hatte, war es sofort verfügbar. In der Regel muss man es erst wieder verfügbar machen, wie ich den Anküdigungsposts entnahm. Ein Wasserzeichen gibt es bei dieser Version nicht.