NewsWindows 10

Windows 10: Diese Mindestanforderungen müssen PC, Laptop und Tablet erfüllen

Windows-10-Familie

Während die mobile Version von Windows 10 erst in ein paar Monaten erscheinen wird, steht die Version für PC’s und Tablets in den Startlöchern und wird ab dem 29. Juli ausgeteilt. Vor ein paar Tagen haben wir uns angeschaut, was die Mindestanforderungen für Phones sein werden. Microsoft hat aber auch offiziell bekannt gegeben, was für Hardwareanforderungen Tablets, Laptops und PCs erfüllen müssen, damit Windows 10 auf ihnen läuft.

  • Prozessor mit 1GHz oder mehr
  • Displayauflösung von 800×600 Pixel oder höher
  • 1GB RAM für 32-Bit oder 2GB RAM für 64-Bit
  • 16GB Speicher für 32-Bit oder 20GB Speicher für 64-Bit
  • Displaygröße von mindestens 8 Zoll

Wie diesen Hardwareanforderungen zu entnehmen ist, darf das Display nicht kleiner als 8 Zoll sein. Bei kleineren Geräten wird in Zukunft nämlich nicht Windows 10, sondern Windows 10 Mobile zum Einsatz kommen, also das gleiche Betriebssystem, wie bei Windows Phones. Diese Grössenbeschränkung gilt allerdings nicht für vorhandende Tablets, also Geräte, die bereits ausgeliefert wurden. Diese haben sozusagen Bestandschutz und bekommen das Update auf die „normale“ Desktop-Version von Windows 10.

Davon abgesehen sind die Systemvoraussetzungen für Windows 10 praktisch die selben wie für den Vorgänger Windows 8.1. Für jeden halbwegs zeitgemäßen Laptop oder PC dürfte das Update auf das neue Betriebssystem also nicht an der Hardware scheitern.

Windows 10 Mobile Mindestanforderungen

Tablets, die mit Windows 10 Mobile laufen werden, müssen, je nach Hardware, unterschiedliche Anforderungen erfüllen. So unterstützt Windows 10 Mobile eine Auflösung von bis zu 2560×2048 Pixel. Wer ein Tablet mit einer solch hohen Displayauflösung anbieten möchte, muss mind. 4GB RAM verbauen. Bei einer Full HD Auflösung von von 1920×1080 Pixel (oder höher) werden hingegen mindestens 2GB RAM benötigt. Bei HD Auflösung (1080×720 oder verlgleichbar) reichen 1 GB Arbeitsspeicher. Als Prozessoren werden hier generell ARM-basierte SOC’s (z.B. von Qualcomm) oder x86 Prozessoren von Intel unterstützt.


Quelle: Microsoft

 

Vorheriger Artikel

Mit diesem Microsoft Tool lassen sich einige automatische Windows 10 Updates verhindern

Nächster Artikel

Skype in Outlook.com erlaubt nun Sprach- und Videochats mit Microsoft Edge

Der Autor

Tom

Tom

I would say you lost.

7
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Comment threads
4 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
5 Comment authors
SigipaulMarcoMarkusTripler Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Tripler
Gast
Tripler

ob die vorrausetzungen erfüllt werden, wird jetzt auch angezeigt, wenn man auf das win10 icon an der taskleiste drückt…

Markus
Gast
Markus

Na dann kann ich Windows 10 ja locker auf meinem 15Jahre alten Sony GRX installieren 😉

Prozessor mit 1GHz oder mehr -> 1,8ghz P4M
Displayauflösung von 800×600 Pixel oder höher -> 1600×1200
1GB RAM für 32-Bit oder 2GB RAM für 64-Bit ->4GB
16GB Speicher für 32-Bit oder 20GB Speicher für 64-Bit ->500gb HDD

Ich bezweifel zwar das auf dem P4M irgend eine Art von „befriedigung“ Eintritt..
da schläft ja XP schon ein… (zumindest nach heutigen Maßstäben mit SSD’s und co)

😀

also bitte ändern von „Für jeden halbwegs zeitgemäßen Laptop“ in „Läuft auf jedem noch so altem Schinken“ abändern *fg*

Wer Ironie findet darf Sie behalten 😉

paul
Gast
paul

Naja, haben die Atoms mit DualCore oder kleinem QuadCore der Win8-Tablets der letzten Generation wirklich eine so viel höhere Bandbreite und IPC wie ein 1,8GHz P4M? 😉

Win8 ist ziemlich fluffig auf so einem Tablet, und ich gehe davon aus, dass Win10 da genauso ist. XP ist IMHO kein Maßstab, weil es relativ schnell vermüllt.

Markus
Gast
Markus

Definitiv sind die neuen Prozessoren deutlich schneller als der P4M..
auch die verbaute ATI Radeon 7×00 (7200?) ist eine Krücke und mit den 1600×1200 fast überfordert 😉

win XP müllt schon schnell zu.. aber Win7 pro ist auf der zweiten Partition 😉
arbeiten macht da echt kein spaß mehr und da merkt man erst wie „anspruchsvoll“ allein das Internet geworden ist.
eine normales Surfen ist fast nicht mehr möglich und wenn dann noch Flash oder ähnliches dazu kommt exitus.

also 1,8ghz P4M singlecore ist vermutlich langsamer als ein 1000mhz quadcore von arm… (in der effektiv verarbeitung von „modernen“ daten)

Sigi
WU Team

Ich denke auch, dass die Angabe „Prozessor mit 1GHz oder mehr“ etwas arg unpräzise ist. Aber für den normalen Nutzer bei dem aus der Singlecore Zeit noch das eingebrannte Wissen vorhanden ist, dass die Taktrate das einzige Qualitätsmerkmal ist und welcher sich alle 3 Jahre ein neues Mainstream-Fertigprodukt kauft, für den ist die Angabe vermutlich in Ordnung.

Marco
Gast
Marco

Kann mir jemand sagen, ob ich auf meinem convertible win10 zum laufen kriege?

Hier der link zum gerät http://www.amazon.de/Lenovo-Convertible-Tablet-PC-Touchscreen-schwarz/dp/B00NHKEJIY#productDescription_secondary_view_div_1438009353917

Mit freundlichen Grüßen

Marco

Markus
Gast
Markus

Großes Männliches Gehirn sagt:

Prozessor (singlecore!) mit 1GHz oder mehr -> 1,86ghz (quadcore!)
Displayauflösung von 800×600 Pixel oder höher -> 1920×1080
1GB RAM für 32-Bit oder 2GB RAM für 64-Bit ->2GB
16GB Speicher für 32-Bit oder 20GB Speicher für 64-Bit ->32gb eMMC

so wie schaut das für dich nun aus?