NewsWindows 10

Windows 10 Build 17133 bringt Fehlerbehebungen im Fast Ring

Das Spring Creators Update steht vor der Tür, aber in Redmond ruht man sich nicht aus. Denn heute erschien mit der Build 17133 eine der letzten Redstone 4 Builds im Fast Ring.

Man befindet sich somit in der finalen Phase und bereitet den Code für den Release vor, somit ist der Changelog sehr überschaubar und beinhaltet nur Fehlerbehebungen. Wie auch schon in der letzten Build 17128 entfernte man das Wasserzeichen im rechten unteren Eck des Desktops.

Neuerungen, Verbesserungen und Fixes

  • Ein Fehler zwang Geräte mit aktiviertem Bitlocker zu unerwarteten Reboots in die Bitlocker Wiederherstellung. Dieser Fehler wurde nun behoben.
  • Der Fehler, der bewirkte, dass sich die Bildschirmauflösung nicht ändern ließ, wenn 4 oder mehr Bildschirme angeschlossen sind, wurde behoben.
  • Die Suchvorschläge in der URL-Zeile von Edge ließen sich nicht klicken, dieser Fehler wurde ebenfalls behoben.

Bekannte Fehler

  • Es gibt momentan keine größeren Fehler in dieser Build. Ihr seid allerdings wie immer dazu eingeladen, auftretende Fehler zu melden.

Quelle Windows Blog

Vorheriger Artikel

Huawei stellt Kamera-Boliden P20 Pro, P20 und P20 Lite vor

Nächster Artikel

Windows Screenshot erstellen: 3 einfache Möglichkeiten

Der Autor

Florian_L

Florian_L

"Seal the deal and let's boogie for a while"

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Windows 10 Build 17133 bringt Fehlerbehebungen im Fast Ring"

avatar
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Alexander
Mitglied

Läuft …..