MicrosoftNewsWindows 10

Windows 10 Build 16299 nun auch im Slow Ring verfügbar

Der Übergang der Windows 10 Builds vom Fast in den Slow Ring wird nun immer kürzer. Build 16299 steht nun für Slow Ring Insider zum Download zur Verfügung.

Windows 10 Build 16299 Slow Ring – das ist neu

  • We fixed an issue some Insiders were experiencing where after upgrading to recent flights their optical drive wouldn’t be listed under This PC.
  • We fixed an issue where Microsoft Edge might crash when scrolling embedded PDFs.
  • We fixed an issue resulting in some Insiders seeing 0x80070005 when trying to upgrade to the last few flights.
  • We fixed an issue where using the Automatic File Download notification to block an app from downloading files wasn’t working for UWP apps.
  • We fixed an issue resulting in Windows Defender potentially downloading files selected to be online-only after using the file picker dialog and viewing their thumbnails.

Die letzten Builds des Windows 10 Fall Creators Update (Redstone 3), brachten keine neuen Features mehr. Microsoft konzentriert sich bis zum offiziellen Launch am 17. Oktober auf die Beseitigung der letzten Bugs.

Wenn ihr es gar nicht abwarten könnt und wieder neue Features als erstes testen möchtet, dann solltet ihr einen Blick in den Fast Ring mit aktivierten „Skip ahead to the next version of Windows“ (der sogenannte „Überspringer“ Ring) werfen. Hier erhalten Nutzer bereits Features aus Windows 10 Redstone 4.

Build 17004 – Großer Sprung für Windows 10 „Skip ahead“-Ring verfügbar

Slow Ring Insider: Alles gut gelaufen mit dem Update auf Build 16299?

Vorheriger Artikel

Enpass Edge-Erweiterung jetzt verfügbar

Nächster Artikel

Nokia 2020: Das Windows RT-Tablet, das nie erschien

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
EmanuelmSigiurhs Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
urhs
Mitglied

Fressen eigentlich Insider Builds aufgrund der Analyse/Feedback-Mechanismen grundsätzlich mehr Leistung /Akku /Ressourcen?

Sigi
WU Team

Deine Frage ist nicht korrekt gestellt. Bei einer Testversion (Insider Build), welche definitiv noch Bugs und Fehler enthält und auch noch nicht optimal auf allen vier Beinen läuft, kann dir keiner beantworten, ob „Analyse/Feedback-Mechanismen“ in das Gewicht fallen und im Vergleich zu den anderen Effekten wahrnehmbar sind.

Emanuelm
Gast
Emanuelm

Warum funktioniert nicht Windows 10 auf Deutsch seitdem ich Insider nutze. Warum?

Sigi
WU Team

Es handelt sich dabei um einen bekannten Fehler seit der Build 16296:
https://windowsunited.de/2017/09/23/build-16296-fuer-windows-10-pc-fast-ring-veroeffentlicht-das-ist-neu/
„Hinweis: In Build 16296 ist es nicht möglich neue Sprachpakete zu installieren. Bestehende Sprachpakete sind aber verfügbar.“
In den neueren Builds wurde meines Wissens bisher nur die App-Sprache korrigiert. Nicht jedoch die Systemsprache.
Wie immer: Insider ist Insider ist Insider!