GamingGerüchte&LeaksXbox

Windows 10 Build 14997 – gamemode.dll entdeckt!

Vor zwei Wochen berichteten wir, dass es ein Game Mode geben könnte. Der Twitter-User WalkingCat (@h0x0d) hatte Hinweise im Code gefunden und diese veröffentlicht. Nun meldet sich selbiger User erneut auf Twitter, allerdings mit dem Fund einer „gamemode.dll“ in der geleakten Build 14997, die zudem weitere Neuerungen mit sich bringt.

Aktuell gibt es von Microsoft (noch) keinerlei Hinweise auf die Funktionsweise bzw. Existenz eines Gamemodes. Es wird spekuliert, dass sich dieser Gamemode positiv auf die Leistung eines Spiels auswirken könnte. Sprich: Überflüssige Features könnten so deaktiviert werden und diese freigewordene Leistung von Spielen genutzt werden. Die nun gefundene gamemode.dll ist noch nicht nutzbar in der 14997. Walking Cat wird sich damit bestimmt noch weiter beschäftigen, so dass wir bald von diesem User noch mehr erfahren werden.

Oder bringt der Game Mode die Xbox Oberfläche auf den PC?

Vielleicht könnte, durch einen solchen „Game Mode“, der PC zur Xbox werden bzw. erhält die Xbox Oberfläche. Eine solche Oberfläche kennen wir ja bereits schon von Steam, die Steam im Prinzip im Fullscreen starten lässt. Der Gamer kann sich so voll und ganz auf seine Games konzentrieren, ohne von den ganzen Icons in der Taskleiste abgelenkt zu werden.

Mal sehen, wie genau der Game Mode realisiert wird. Wir werden euch auf dem Laufenden halten, so bald es hierzu neue Informationen gibt.

Spinnerei von mir: Könnte es vielleicht eine Art „Productive Mode“ für die Xbox Scorpio geben?

Nächstes Jahr soll auch die Xbox Scorpio erscheinen, die eine riesen Leistung lt. Phil Spencer und E3 mit sich bringen wird und jede bis dahin veröffentlichte Konsole in den Schatten stellt. Könnte es sogar im Gegenzug, durch eine solch große Leistung, ein „Productive Mode“ geben – analog zum „Game Mode“.

Szenario: Die Xbox Scorpio wird zum PC und könnte dadurch die vom User aufgenommenen Gamingszenen mit Adobe oder einem anderen Lieblingstool bearbeiten? Oder nach einer Xbox Session einfach in den „Productive Mode“ wechseln und die Abschlussarbeit, Präsentationen, etc. pp. auf der Xbox Scorpio fertigstellen.

Das wäre zumindest ein genialer Schachzug von Microsoft. Eine solche Funktion würde mich direkt überzeugen und ich würde mir einmal weniger Gedanken machen müssen eine höherpreisige Xbox anzuschaffen.

Wir warten ab. Von Microsoft ist vieles zu erwarten und wir können nur hoffen, dass die neuen Funktionen gut umgesetzt und vom Kunden akzeptiert werden.

Was meint ihr? Was sollte ein „Game Mode“ für euch können? Und wie würdet ihr einen solchen Productive Mode finden – totaler Humbug oder doch ’ne coole Idee?


Quelle: via Heise

Vorheriger Artikel

Countdown Sale - die zweite Woche bringt neue Angebote!

Nächster Artikel

Creators Update: Cortana erlaubt PC entsperren per Smartphone

Der Autor

ZeroCola89

ZeroCola89

Vom Android zum Windows Phone / Windows Mobile zum iPhone.

Aber OneDrive, Microsoft Apps und natürlich der Xbox One treu geblieben ;)

6
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
6 Comment authors
StahlreckbackpflauneZeroCola89WindonarFranzvonAssisi Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
timmy_tim12
Mitglied

Diese Gedanke habe ich schon lange, dass per Knopfdruck die Xbox UI geladen wird. Ich habe aber weiter gedacht, in diesem Szenario brauche ich auch keine zusätzliche Konsole mehr, per Abo würde ich mir also die „Xbox over Cloud“ mieten. Die Rechenleistung kommt also aus der Cloud da das Internet bei mir flott ist würde das wunderbar klappen.

FranzvonAssisi
Mitglied

Ich würde mir lieber mal bessere Multi-Screen unterstützung wünschen… Gerade wenn man zwei verschiedene Bildschirmformate hat idt das ganze echt eine Farce!

Windonar
Mitglied

Wenn man ne XBox als PC Ersatz nutzen könnte wäre das genial, aber mit fehlenden Cuda Cores wird es eher weniger interessant für z.B. Adobe Premiere. Des Weiteren würde es dann wahrscheinlich ohne Grafikbeschleunigung laufen um den XBox Game Markt nicht mit Steam zu zerrütten.
Aber die Vorstellung ist trotzdem wunderbar 🙂
Für Numbercrunching in MathLab oder Mathematica sowie Finite Element Kalkulationen wäre es des Ingenieurstudents Liebling 😀

backpflaune
Mitglied

Naja die Store Games haben Probleme mit der Performance im Vergleich zu klassischen Installation. Von daher wäre ein bisschen mehr Leistung ja durchaus ein guter Ausgleich.

Stahlreck
Mitglied

Ich hoffe es ist die Xbox UI, auch für TVs dann. Ein Modus der einfach ein paar Prozesse im Hintergrund ausschaltet bringt doch kaum was. Kein Spiel leidet an zu wenig RAM oder CPU Power sondern wenn an mangelnder GPU Power und da kann MS nix machen.
Ein BigPicture Modus dagegen wäre sehr praktisch.