MicrosoftNewsWindows 10

Windows 10 Build 14271 im Insider Fast Ring veröffentlicht (PC)

build 14271 update windows 10

Zeitgleich mit der Windows 10 Mobile Build, hat Microsoft soeben eine neue Windows 10 Desktop Version für den Insider Fast Ring veröffentlicht. Die neue Build trägt die Versionsnummer 14271 und bringt viele Fehlerbehebungen mit sich.

Diese Fehler wurden in Windows 10 Build 14271 behoben:

  • Fehler behoben: Rahmen der Fenster wechselten von Akzentfarbe zu schwarz nach jedem neuen Build
  • Groove Musik Steuerelemente sollten nun auf hohen Auflösungen schärfer und sauberer aussehen
  • Fehler behoben: Task-Leiste tauchte unvermittelt auf, selbst wenn Apps in Volldarstellung angezeogt wurden, beispielsweise während einer Powerpoint Präsentation im Slideshow Modus.
  • Fehler behoben: „Benachrichtigungen verstecken“ funktionierte unzuverlässig im Präsentationsmodus
  • Der gesamte App Darstellungsbereich im Action Center öffnet nun per Rechtsklick das Kontextmenü
  • Es ist nun einfacher eine App Benachrichtigung im Action Center zu löschen (Klickfläche vergrößert)
  • Einige Apps mit aktiven Interaktions-Feature, zeigten manchmal kein Texteingabefeld im Action Center an
  • Schneller Benutzerwechsel sollte nun mit Bild-Passwort funktionieren
  • Fehler behoben: Einige Win32 Anwendungen tauchten nicht im Startmenü auf
  • Fehler behoben: Gallerie Modus für Wallpaper wechselte nicht zuverlässig die Akzentfarbe, wenn diese auf „automatisch Anpassen“ gestellt war

Bekannte Fehler in Windows 10 Build 14271:

  • Einige Nutzer berichten von Blue Screens oder Freezes, wenn der PC aus dem Schlafmodus erwacht – wir beobachten das. Eine Notlösung ist das Deaktivieren des Schlafmodus für Betroffene Nutzer
  • Wenn ihr Kaspersky Anti-Virus, Internet Security, oder Kaspersky Total Security Suite installiert habt, könnte es sein, dass diese Programme nicht richtig funktionieren. Verantwortlich ist ein Treiberproblem der mit den den aktuellen Redstone Builds (14xxx) Probleme macht. Wir arbeiten gerade mit Kaspersky an einer Lösung, bis jetzt gibt es leider auch keine Notlösung für das Problem. Wir empfehlen die Nutzung des Windows Defender, solange das Problem nicht behoben ist
  • Bei aktiviertem “immer alle Symbole im Benachrichtigungsbereich anzeigen” kommt es zu Darstellungsfehlern in diesem Bereich
  • Im Microsoft Edge Browser werden Grafiken mittels D3.js library nicht korrekt dargestellt –z.B. bleiben sie schwarz oder sind falsch positioniert. Bekannt ist das Problem bei Cortana, Bing.com, und PowerBI.com.

Feedback jetzt automatisch

In der Ankündigung zur Windows 10 Build 14271 schreibt Microsoft, dass man ab dieser Version Änderungen in Bezug auf die Feedback-Funktionen vorgenommen hat, welche Daten für die Ingenieure und Entwickler von Teilnehmern des Insider Programms einsammeln. Ab der Windows 10 Build 14271 kann im Einstellungsmenü der Insider Builds keine Auswahl mehr getroffen werden, wie oft Windows nach dem Feedback des Nutzers fragt.

Habt ihr die neuste Windows 10 Build bereits installiert? Macht die neue Version Probleme bei euch?


Quelle

 

Vorheriger Artikel

Windows 10 Mobile Build 14267.1004 für Insider im Fast Ring veröffentlicht

Nächster Artikel

Microsoft übernimmt Xamarin

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
MarcelsupermurmelLeonard KlintblueJack92 Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
blueJack92
Mitglied

Den „Freeze“-Bug kann ich auf meinem Surface Pro 4 bestätigen. Allerdings habe ich das Problem, dass nach dem Herunterfahren sich das Ding beim „Surface“-Logo aufhängt. Ein hartes Ausschalten des Gerätes und ein anschließendes Aufdrehen funktioniert dann.

supermurmel
Mitglied

Habe kein Update im fast ting ?

Marcel
Mitglied

„Bei aktiviertem “immer alle Symbole im Benachrichtigungsbereich anzeigen” kommt es zu Darstellungsfehlern in diesem Bereich“

Bei mir kommt es zu Darstellungsproblemen in dem Bereich, wenn ich mehr als 5 Symbole anzeigen lasse. Naja, den Netzwerkstatus brauche ich beim Desktop mit LAN-Kabel nicht zwingend – Problem (zumindest vorübergehend) gelöst. 😉