News

[Update: Neue ISO’s] Windows 10 Build 10041: Was tun, wenn sich Cortana gegen Deutsch sträubt?

Cortana

Seit dem am letzten Mittwoch veröffentlichten Build 10041 der Windows 10 Technical Preview für Desktops (und Tablets) können wir Deutschen zum ersten Mal Cortana am PC ausprobieren, ohne dabei unsere Muttersprache für Englisch aufgeben zu müssen.

Können wir? Nun ja, theoretisch sollten wir. Aber eine Preview wäre keine Preview, wenn hier alles wie geschmiert liefe.

Einige Nutzer der Technical Preview berichten, dass sich Cortana auf ihrem System weigert, ihre Dienste zu verrichten. Lokalisiert auf Englisch (US) funktioniert sie, aber Deutsch mag sie nicht.

Wenn ihr für die letzte komplette Neuinstallation der Windows Technical Preview eine nicht deutsche Version genommen habt, dann liegt das an einem Fehler im System (das dürfte alle, die direkt per Windows Update von Build 9841, 9860 und 9879 kommen der Fall sein, da diese noch nicht auf Deutsch erhältlich waren):

Laut Microsoft Support Mitabreiter John Rubby ist es nämlich im Moment noch nicht möglich, die Sprache einer Windows 10 Installation vollständig zu ändern. Wenn man jedoch Build 9926  Build 10041 in der deutschen Version neu installiert (die ISO hierfür könnt ihr hier herunterladen, wenn ihr Insider seid) und von dort per Windows Update auf den neuen Build 10041 aktualisiert, sollte Cortana anstandslos funktionieren (siehe Artikel-Update!).

Falls nicht – und es schadet auch nichts, das in jedem Fall einmal zu überprüfen – solltet ihr unbedingt folgende Einstellungen checken:

Unter Einstellungen > Zeit & Sprache > Region und Sprache: Land oder Region auf „Deutschland“ stellen und unter Sprachen „Deutsch (Deutschland)“ als Windows-Anzeigesprache einstellen (eventuell „set as default“)

Unter Einstellungen > System > Sprache: Gesprochene Sprache auf „Deutsch (Deutschland)“ stellen.

Und natürlich sollet ihr in Cortanas Einstellungen Cortana selbst aktiviert haben (Möchtest Du Dir von Cortana helfen lassen?).

Update: Zusammen mit Bug-Fixing-Updates für den neuen Preview-Build (u.A. wurde der Bug mit der Transparenz im Starmenü addresiert) hat Microsoft begonnen, den Build 10041 auch für Windows Insider auszuliefern, die den Slow Ring für Preview-Updates aktiviert haben. In jedem Fall lohnt es sich also, einmal Windows Update durchlaufen zu lassen!

Mit der Verteilung über den Slow Ring stellt Microsoft wie üblich auch die ISO Dateien des aktuellen Builds zum Download bereit. Alle Windows Insider, die etwa zwecks Cortana eine Neuinstallation von Build 10041 (ohne Umweg über Build 9926) wünschen, können die ISO hier herunterladen.


via Neowin


Hattet ihr Probleme mit der deutschen Cortana in Build 10041 und hat der Workaround bei euch geklappt? 

Vorheriger Artikel

Microsoft kauft Office.Porn - und ich kann nichts dagegen tun!

Nächster Artikel

Neue WhatsApp Version für Windows Phone bringt Telefonie-Funktion und mehr

Der Autor

Nils

Nils

Student der Mathematik. Ehrgeizig. Nebenbei Blogger. Windows Fan. Widmet sich vor allem seiner Vorliebe, den Podcasts und Hands-On Videos.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Diskussion abonnieren  
Benachrichtige mich zu: