NewsWindows 10

Windows 10: Anniversary Update macht es für IT-Admins schwieriger, Werbung zu entfernen

Windows 10 red

Das Anniversary Update steht in den Startlöchern und soll am 2. August offiziell ausgerollt werden. Das Update bringt zahlreiche Neuerungen mit, macht es IT-Admins aber gleichzeitig schwieriger, gewisse Dinge über die Gruppenrichtlinien zu deaktivieren.

Jeder dürfte sie schonmal gesehen haben, die Werbung für Apps, die man herunterladen soll, im Startmenü. Bisher konnte man – das nötige Wissen vorausgesetzt – diese über die Gruppenrichtlinien deaktivieren. Mit dem Anniversary Update wird das nicht mehr so einfach möglich sein, denn Microsoft hat gewisse Gruppenrichtlinien einfach deaktiviert, sodass man diese nicht einfach für eine Umstellung nutzen kann.

Auch automatisch angepinnte Apps im Startmenü (beim Einrichten z.B.) können auf diese Art nicht mehr deaktiviert werden. Wurde in einem Netzwerk bisher z.B. ein PC hinzugefügt, konnte man über eine bestimme Richtlinie festlegen, dass ebensolche Apps gar nicht erst im Startmenü angepinnt werden. Diese Möglichkeit entfällt somit. Für Administratoren bedeutet das, dass sie vorerst entsprechende Apps und Vorschläge manuell deaktivieren müssen.

Die Änderungen betreffen aber nicht nur das Startmenü. So kann z.B. der Sperrbildschirm mit dem Update nur noch in folgenden Versionen deaktiviert werden: Enterprise, Education und Server SKUs. Klingt erstmal unspektakulär, man sollte aber bedenken, dass Microsoft auch auf dem Sperrbildschirm Werbung anzeigen kann.

Wie die Nutzer darauf reagieren, werden wir wohl schon bald sehen. Ich könnte mir vorstellen, dass die Änderungen den Nutzern eher sauer aufstossen könnten, weil Microsoft ihnen hier gewisse Möglichkeiten zum Deaktivieren von Werbung / Werbeeinblendungen nimmt.

Was haltet Ihr von dieser Änderung? Lasst es uns wissen.


Quelle: WinBeta

Vorheriger Artikel

HP zeigt neues Elite X3 Video mit virtualisierten Apps durch Workspace

Nächster Artikel

App zum Sonntag: Bahnticket - Handy-Tickets auf dem Windows Phone

Der Autor

Tom

Tom

I would say you lost.

52
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
18 Comment threads
34 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
26 Comment authors
Ctwxsunshinerene1PIHOOmega420iNyssa Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Pierre Ampere
Mitglied

Bah das ist ja echt zum kotzen. Überall zu jederzeit mit Werbung bombardiert werden. Danke Microsoft. So klappt es mit der Kundenzufriedenheit. Ganz bestimmt.. ??

Mikez69
Mitglied

Wenn es so kommt, stimme ich dir uneingeschränkt zu?. Über Werbung auf meinem PC will ich selbst entscheiden.

PeterKmusic
Mitglied

Werbung auf dem Sperrbildschirm gab es auch zuvor schon. Wenn es so dezent bleibt wie bisher, habe ich keine Probleme mit

Ctwx
Mitglied

Nun ja, da man das System ja eigentlich gekauft hat — gut, beim kostenloses Upgrade stimmt das nicht — finde ich das falsch. Man kann darüber streiten, ob es in Ordnung ist, Werbung überhaupt zu integrieren, aber es sollte die Möglichkeit geben, diese zu deaktivieren. Oder Microsoft soll grundsätzlich eine „Windows 10 ad” einführen, die kostenlos ist und über Werbung finanziert wird. Aber kaufenden Kunden das aufdrängen ist falsch.

Ich bin gespannt ob und was die Datenschützer oder der Verbraucherschutz sagen. Ich hoffe, dass da entsprechende Anweisungen kommen.

Scaver
Mitglied

Also ich habe bisher noch keine auf den Sperrbildschirm gesehen.
Weder bei meinen 3 Rechnern, noch dem restlichen Dutzend, welches ich betreue.

Slavik
Mitglied

Zumal das ja wirklich eher den Business Bereich interessiert, auf den Microsoft sich ja so sehr konzentrieren will. Daheim wird es wohl weniger ein Problem sein, die Rechner einzeln einzustellen. Nachdem sie also den Costumer Markt verbockt haben, versuchen sie gleiches im verbliebenen Business Markt?

Scaver
Mitglied

Den Business Bereich als Fokus haben sie nur mit der Mobilen Hardwaresparte (Surface, Smartphones etc.). Diese Fokus zählt NICHT für ganz Microsoft.

MS besteht aus ehemalig über 100 Abteilungen (mittlerweile stark zusammen geschrumpft, da zusammen gelegt) und die einen haben Geschäftskunden, andere Privatkunden und einige sogar nur Gamer im Folus. Und viele Bereiche alle 3.

In Windows ist es auch unterteilt. Home ist für die normalen Privatkunden, Pro für Power User und Gamer aber auch im Privatkundenmarkt. Für „Geschäftskunden“ sind die Enterprise, Server und Education Versionen gedacht!

Ugchen
Mitglied

Wollen im Business-Part das ganz große Ding machen und kommen dann mit „Werbung abschalten deaktivieren wir mal“…. ?

phantom
Mitglied

Werbung im Startmenü geht gar nicht. Wieviel wird eine werbefreie Windows Version kosten?

Scaver
Mitglied

1. Gibt es nicht und
2. Hat es bisher gestört? Mehr wird es (erst mal) nicht!

iNyssa
Mitglied

Werbung stört ‚immer‘ und bei einer bezahlten Windows-Version möchte ich ‚keine‘ Werbung. Also ganz ehrlich. So geht’s nicht.

Skittar
Mitglied

Für meinen Rechner zu Hause interessiert mich das nicht wirklich. Aber im Business-Umfeld ist das TOTAL fehl am Platz. Ich krieg ja schon mit der Pro-Version ohne Anniversary Update das kotzen, weil gewisse Gruppenrichtlinien deaktiviert sind und nur in der Enterprise-Version ziehen. Ich freue mich jetzt auf die Diskussion mit der GF, warum sie Werbung für irgendeinen Candy Crush Mist sehen…

iNyssa
Mitglied

Ja, vermutlich kommt jetzt die Linux Debatte wieder neu in Gang.

andy1954
Mitglied

Erst mal abwarten, was weiter passiert. Ich könnte mir vorstellen, das z.B. die Programmierer der Classic Shell auch hier aktiv werden. Im Business Bereich wird es wohl immer mehr in Richtung Volumenlizenz Enterprise Edition gehen.

carrabelloy
Mitglied

So sehe ich das auch und die werde ich mir holen.

Scaver
Mitglied

Sofern Du nicht Selbständig bist, kommst Du für „privat“ da nicht legal heran!
Die Lizenzbedingung der Enterprise sagen, dass sie nur im gewerblichen Bereich genutzt werden darf!
Außerdem kann man diese Version nicht einfach kaufen. Das geht nur mit entsprechendem Vertrag und der kostet jährlich!

tsundere
Mitglied

Ach man, bald muss ich nen Master haben um mein Windows so einzustellen wie ich es mchte. :/

carrabelloy
Mitglied

Das nervt ich habe da Erin wenig nach gelesen und damit muß ? man sich mehr beschäftigen. Die Werbung ist mir zu viel. Und sonst kaufe ich mir eine Version ohne Werbung. Ich hasse die Werbung und Apps die ich nicht ? will. Sonst nutze ich sie neue Rolle nicht.

Scaver
Mitglied

Nur das es keine gibt und nie geben wird, zumindest nicht von offizieller Seite.

Wird aber früh genug Tools geben, mit denen man das deaktivieren kann.

Bohemund
Gast

Sag bescheid wenn du eine werbefreie Version gefunden hast. Die will ich auch.

melexis
Mitglied

Am besten Konzernanwalt darauf ansetzen. Gruppenrichtlinien sind bei mir aktuell gesetzt, Windows 10 sind gekaufte Lizenzen. Wenn die GPO durch ein Update ausgehebelt wird ist Microsoft fett. So langsam gehen mir diese Spinner echt auf den Keks.

iNyssa
Mitglied

Kann ich beipflichten. Für eine gekaufte Version noch mit Werbung gepflastert zu werden ist ein ‚NoGo‘.

Thumper
Mitglied

Und dann von Business zu sprechen….. Die sollten als Goodie Turnschuhe für die Admins mit anbieten.

Scaver
Mitglied

Von Business sprechen sie nur im Bereich der Mobilen Hardware sparte und Windows in der Enterprise, Server und Education Version!

Kwisatz
Gast

Man wird den Sperrbildschirm nicht mehr deaktivieren können?! Finde ich sehr nervig! Wofür brauche ich zuhause an meinem Gamimg PC einen Sperrbildschirm? Den weil ich deaktivieren können!

lachsack
Gast

Vor allem warum deaktiviert man das denn?? Es ist doch kein aufwand das drinne zu lassen

lachsack
Gast

Genau. ich zahle für mein windows eine nicht gerade geringe summe und dann sehe ich werbung?? Ne das wäre der Alptraum. Kennt ihr eine app in der es werbung gibt die aber was kostet? Ich kenne keine! Was soll das denn? Die haben doch hoffentlich genug geld durch die lizenz Gebühren oder nicht? War das eine jahr ohne neue windows 10 einnahmen so schwer? Von den OEMs haben sie ja trotzdem geld bekommen für neugeräte

Scaver
Mitglied

Hm, entweder hast Du dein Windows 10 umsonst per Upgrade bekommen oder für 100 – 250 € (je nach dem ob Home oder Pro) gekauft und das ist sicher nicht gerade eine „nicht geringe Summe“!

lachsack
Gast

Also wenn man werbung sieht dann nur in kostenlosen sachen dann ist das ok aber wenn ich mindestens 100€ zahl dann geht das mal gar nicht

Kubiac
Gast
Kubiac

Man oh man, warum müsst ihr immer übertreiben.
Nutze nun Windows 10 seit es raus ist. Alle Builds habe ich durch. Die einzige „Werbung“ die ich je gesehen habe war ab und zu eine vorgeschlagene App im Startmenü.
Das kann man mit auch wieder ausblenden.

DonDoneone
Mitglied

Noch nicht mal das wäre mir schon mal aufgefallen. Bis jetzt kann ich diese Aufregung auch nicht nachvollziehen.

andy1954
Mitglied

Es sieht aber so aus, das Microsoft die bisher komplett deaktivierbare Werbung sichtbar machen will und die Möglichkeiten des abschaltens daher entfernt.

lachsack
Gast

Ja und das fände ich furchtbar!

Ralf950
Mitglied

Bei Google stört das keinen…….

iNyssa
Mitglied

Bei Google weiß jeder, dass die sich durch Werbung finanzieren.
Von MS, wo ich für das OS bezahlen muss, kann ich erwarten, nicht mit Werbung belästigt zu werden.

lachsack
Gast

Ja sehe ich auch so. Es ist wie mit apps… Wenn sie was kosten ist es ok aber dann geht es gar nicht wenn sie werbung zeigen und wenn sie kostenlos sind ist es auch ok wenn man werbung sieht

Bohemund
Gast

Wusste gar nicht, dass Google ein Desktop OS hat?!

lachsack
Gast

Chrome os

Bohemund
Gast

Falsch, ChromeOS ist ein moblies OS wie iOS. Trotz diverser Portierungen macht es das nicht zum Desktop OS dafür ist es viel zu eingeschränkt und nicht mit Windows 10 oder OSX zu vergleichen.

lachsack
Gast

Ich habs auch nicht mit win 10 verglichen aber es ist schon ein desktop os

iNyssa
Mitglied

Kannst du vergessen.

ralf
Mitglied

Bescheiden

DonDoneone
Mitglied

Hm… Irgendwie schon komisch. Also seitdem ich auf Windows 10 umgestiegen bin (PC und vor allem Mobile) bekomme ich von Werbung eigentlich so gut wie gar nix mehr mit. Im Vergleich zu Android fühl ich sogar richtig befreit von Werbung..

Bohemund
Gast

Auch ungefährliches Halbwissen bleibt Halbwissen oder bashen wir nur gerne etwas was wir nicht kennen?

lachsack
Gast

???

lachsack
Gast

Ja aber für nicht google nutzer ist das dann schon zu viel

Omega420
Mitglied

Ich hoffe dann gibts bald AdBlock für den Sperrbildschirm…?
Aber wenn Win10 jetzt kostenpflichtig wird wär es schon eine Frechheit dem Kunden gegenüber einfach Werbung einzublenden.

PIHO
Mitglied

Der Support aufwand, wird unter Windows immer größer, statt weniger. Da muss Microsoft sich nicht wundern, wenn selbst IBM auf den Mac wechselt.

sunshinerene1
Mitglied

Was für ein Geschrei gleich wieder hier ist. Erstmal abwarten was genau kommt. Dann meckern…. Bisher kam auf meinen Win10 System keine Werbung wo mir aufgefallen ist. Für Firmen sieht es eh anders aus. Find die Aufregung im Moment voll nutzlos. Warten wir bis morgen und meckern dann ?