ExclusivesReport

Wie ich mein Nokia 6 zerstörte

Das Nokia 6 ist ein echter Panzer von einem Smartphone. Mit seinem Aluminium-Body und dem Metallrahmen kombiniert das Mittelklasse-Gerät eine gute Verarbeitungsqualität mit der robusten Bauweise, die man seit jeher mit dem Namen „Nokia“ verbindet. Für mich, der sein Phone gerne mal auf den Boden klatschen lässt, ist das sowas wie eine Lebensversicherung. Mein Nokia 6 hat so manche Tollpatschigkeit mit kleinen Beulen oder Schrammen überstanden, bei denen anderen Phones schon ein Fall für den Reparaturdienst – wenn nicht sogar für die Mülltonne – gewesen wären.

Vor ein paar Wochen habe ich es dann aber doch geschafft, mein Nokia gründlich zu zerfetzen. 

Es geschah im Kino, bei einer Vorführung von Blade Runner 2049. Ich fand den Film wirklich nicht schlecht, auch wenn er keinesfalls an den Klassiker aus den 80er Jahren herankommt. Irgendwann im ersten Drittel, als Ryan Gosling mit seinem Dackelblick durch eine dystopische Landschaft tapste, bin ich allerdings kurz eingeschlafen… (Ich fand den Film eigentlich wirklich nicht schlecht!) Als ich wieder aufwachte  – Ryan Gosling hatte gerade eine Bruchlandung oder sowas hingelegt – hatte ich vergessen, dass ich mein Smartphone zwischen meine Beine auf den Kinositz gelegt hatte.

Um zu verstehen was danach passierte, muss man wissen, dass es vielen Kinos in der Schweiz eine Pause zur Hälfte des Filmes gibt. Ich weiß auch nicht wieso, vielleicht haben Schweizer eine kleine Blase, oder die Kinos versuchen möglichst viel Toblerone zu verkaufen… Als also die Lichter angingen und ich zur Pause aufstand, stellte ich fest, dass mein Smartphone nicht in meiner Hosentasche war. Ungefähr zur gleichen Zeit (wahrscheinlich etwas früher) bemerkte ich auch, dass mein Kinositz klemmte und sich nicht mehr ganz runterklappen ließ. Wäre ich geistig auf der Höhe gewesen, hätte ich vielleicht den richtigen Schluss gezogen, dass nämlich mein Handy beim aufstehen unter den Sitz gerutscht war und diesen nun blockierte. 

Nokia vs KinosesselNoch leicht verschlafen wie ich war, war ich aber zu dumm, um 1 und 1 zusammenzuzählen. Stattdessen setzte ich mich mit der vollen Wucht meiner über 90kg (natürlich alles Muskelmasse) auf den Sessel, um ihn wieder runterzuklappen. Einmal, zweimal, dreimal, bei jedem Versuch genervter und gewalttätiger. Erst als ich auf die Idee kam, mit meiner Hand hinter den Sitz zu greifen, verstand ich, was geschehen war. Mein armes Nokia steckte im Klappmechanismus fest und wurde bei meinen Versuchen, die Blockade mit Gewalt zu lösen, regelrecht von einem Zahnrad zermalmt.

Das robuste Gehäuse des Smartphone-Boliden hat selbst diese Tortur mit nur leichten Schäden überstanden. Das Display war aber komplett zersprungen, der Abdruck des Zahnrades deutlich sichtbar, und flackerte nur noch in einer Art Todeszucken vor sich her.

Der Touchscreen war damit natürlich völlig unbedienbar. Zum Glück waren die meisten Daten in der Cloud gesichert. Die anderen hätte ich wohl noch über USB-Kabel retten können, wenn, ja wenn, ich so schlau gewesen wäre, das Smartphone nicht auszuschalten oder keine PIN zum Booten aktiviert hätte …

Nokia 6 kaputt Display

Nokia 6 Gehäuse Kratzer

Warum ich euch diese Story erzähle? Keine Ahnung, vielleicht findet ihr sie ja lustig (so wie ich mittlerweile), oder vielleicht liefert dieser Real-Life Torture Test des Nokia 6 tatsächlich irgendwelche Erkenntnisse. Ich bin zumindest froh, dass mich dieser Kinobesuch nur rund 250 Euro gekostet hat. Hätte ich ein iPhone X für 1.149 Euro mit meinen Arschbacken zermalmt, könnte ich auch jetzt wahrscheinlich immernoch nicht drüber lachen.

Habt ihr auch schonmal auf so dumme Art euer Smartphone kaputt gemacht? Teilt eure lustigsten/peinlichsten Stories in den Kommentaren.  

 

Vorheriger Artikel

Es gibt wohl schon die ersten Bitcoin Milliardäre

Nächster Artikel

Windows 10 "Sets"-Feature wird Betriebssystem revolutionieren

Der Autor

Königsstein

Königsstein

Mehr Beef als Maredo.

17
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
11 Comment threads
6 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
15 Comment authors
neueinsteigergallionasmyopinionShyntarurobin2017 Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
droda
Mitglied

Das war bestimmt der „Lumia-Rachegott“ 🤢

Luministo
Mitglied

Das ist echt bitter. 😉

Mein Nokia 6610i hatte ich in einer Plastiktüte mit zum Fußball genommen. Hobby-Spiel, mit abbaubaren, transportablen Toren, aus Alu. Beim Abbau Latte auf den Boden geworfen, zack, auf der Tüte gelandet, zack, Display kaputt. Meine Frau sagte gleich: „Du wolltest doch nur ein neues Handy“. War zwar nicht so, aber das war dann wirklich nötig.

mamagotchi
Mitglied

Also ich ha. Zwar bisher kein Android-Smartphone besessen, aber ich meine gelesen zu haben, dass man Android-Smartphone auch mit USB-Tastatur und -Maus bedienen kann. Darüber müsstest du dein Nokia 6 entsperren und die lokalen Daten retten können. Gab glaube ich auch mal einen Bericht darüber bei SternTV.

Parasec
Mitglied

Geht auch bei Windows. Hab mein altes HTC 8x (beste) am pc bedient, als die anzeige volkommen hin war…

Marco
Mitglied

Darum merke: Nokia Replikanten (zu erkennen am falschen Betriebssystem) halten eben nicht ewig. Mit besten Empfehlungen, Deckard.

backpflaune
Mitglied

Ich hatte Probleme mit einem der Mikros am 930 und hatte im Netz gelesen, dass man vorsichtig mit einer keinen Nadel den Schmutz lösen sollte…

T0RL0C
Mitglied

Autsch, das schmerzt wenn dann die „Erleuchtung“ kommt.
Es tut mir leid um dein Nokia 6, aber die Story ist wirklich grossartig. Danke dafür 🙂

Tom
Redakteur

Tja… Hättest du mal ein Nokia 3310 genommen… dann wäre jetzt der Sitz am Arsch ^^

robin2017
Mitglied

Ich habe ein 3310, allerdings die Ausgabe von 2017. Der Kinosessel hätte viel zu tun gehabt. 😉
Aber Spaß beiseite. Das N6 hat hier schon viel Gewalt abbekommen. Das muss ein Smartphone erstmal so lange überstehen!

Scaver
Mitglied

Es ist komisch, weil es wahr ist 😂

Scaver
Mitglied

Pause im Kino und Klappsessel? Noah warte für mich beides ein Grund nie wieder ins Kino zu gehen. Pause gibt es in DE nur bei extremer Überlänge oder nem Filmemarathon (mein letzter warten Matrix 1-3 ^^).
Und bei unseren Sesseln gibt es nichts zum Klappen und keine Ritzen wo etwas durch rutschen kann… das zumindest bei den großen Kinoketten. Kleine Kinos gibt es ja kaum noch, da könnte es aber anders sein, k.a.

DonDoneone
Mitglied

Kino ist tot. Außer Blockbuster Müll nix los. Ein lauer Aufguss nach dem anderen.
Und außerdem sind die Kinos bei uns auch mit Klappsesseln. Wüsste auch nicht was daran störend sein soll..

gallionas
Mitglied

In der Schweiz laufen aber die meisten Filme in Original Fassung! (mit Untertitel)Klappsessel sind immer noch sehr beliebt, bzw. werden wieder mehr bevorzugt obwohl teurer. Sind gleich komfortabel aber dafür sauberer. Weder Cola noch Popcorn oder die Nacho-schale mit der Salsa Sauce vom Vorgänger bleiben auf der Sitzfläche liegen.

Hanselbuh
Gast
Hanselbuh

Moin,

nun aber mal ganz ehrlich. Hier nicht von Trottel zu reden, fällt einem wirklich richtig schwer, oder?? ;-(

myopinion
Gast
myopinion

Er muss sich von dir nicht als Trottel beschimpfen lassen u. hatte da wohl ohnehin erstmal ordentlich dran zu schlucken.
Ein Handy Display geht schon mal kaputt, hier unter besonders unglücklichen Umständen.
Sei lieber froh, dass deines noch heil ist.
Mir ist es zum Glück auch noch nicht passiert und mit der Story, rüttelt er uns alle wach, dass wir gut aufpassen sollen.
Achja, unterhaltsam fand ich es auch und ein wenig muss ich schon schmunzeln über das Posting. 😉

Shyntaru
Gast
Shyntaru

Das ist die Strafe, wenn man ein einen Denis Villeneuve Film einschläft 😉

myopinion
Gast
myopinion

So etwas ist mir zum Glück noch nie passiert. Das Display könnte man beim Nokia 6 tauschen, allerdings ist das relativ mühsam, selbst zu erledigen, da unter dem Display, am Rand alles verklebt ist. Man darf also relativ lange mit Plektron und Spielkarten herumwerken um das Gerät zu öffnen. Ist nur etwas für geübte Bastler – der Rest braucht wohl den Techniker seines Vertrauens. Hier gibts ein TearDown Video dazu: https://www.youtube.com/watch?v=oE5qG6XShLQ Wenn das Display dann repariert ist, wäre aber das Gehäuse optisch recht mitgenommen. Fällt also wohl in die Kategorie „Totalschaden“. Aber billiger als ein iPhone X. 😉 Ärgere dich… Weiterlesen »