AppsNews

Whatsapp Business App startet nun offiziell

Whatsapp richtet sich nun auch offiziell an Unternehmen, denn diese müssen ab sofort nicht mehr auf die normale App zugreifen, sondern können Whatsapp Business ab heute offiziell nutzen. Die Testphase ist somit abgeschlossen. Zuerst werden Indonesien, Italien, Mexiko, Großbritannien und die USA bedient, die restliche Welt soll aber zeitnah folgen.

Bei Whatsapp Business handelt es sich um einen zusätzlichen Client, dessen zusätzlicher Funktionsumfang sich vor allem an Unternehmen richtet. Der Funktionsumfang beinhaltet unter anderem:

  • Unternehmensprofil: Hier können nützliche Informationen für Kunden hinterlegt werden. Dazu gehören unter anderem Öffnungszeiten, Unternehmensbeschreibung, Webadresse usw.
  • Schnellantworten: Antworten auf häufig gestellte Fragen können vorgefertigt und bei Bedarf schnell versandt werden.
  • Begrüßungsnachricht: Diese Nachricht kann automatisch versendet werden, wenn euer Unternehmensaccount angeschrieben wird.
  • Abwesenheitsnachricht: Diese Nachrichten können ebenfalls automatisch gesendet werden, wenn Kunden z.B. außerhalb der Geschäftszeiten eine Nachricht schreiben.
  • Statistiken: In Whatsapp Business können umfangreiche Statistiken ausgewertet werden, damit das Kundenfeedback auch sinnvoll genutzt werden kann.
  • Account-Typ: Unternehmensaccounts werden extra gekennzeichnet, sodass Nutzer gleich sehen, dass sie mit einem solchen Account kommunizieren. Außerdem können Unternehmen ihre Accounts bestätigen lassen, sodass ihr sicher sein könnt, dass ihr auch wirklich mit dem gewünschten Unternehmen kommuniziert.

Für „normale“ Nutzer ändert sich nichts. Ihr könnt weiterhin Nummern (auch Unternehmensaccounts) blockieren oder Spam melden. Auch wird die Verschlüsselung weiterhin bleiben.

Mit Whatsapp Business reagiert man laut eigenen Angaben auf die Morning Consult-Studie, nach der über 80% der Kleinunternehmen in Brasilien und Indien Whatsapp als hilfreich beim Kundenkontakt und der Unternehmenserweiterung erachten. Mit der nun veröffentlichten App will man nun auf die besonderen Bedürfnisse von Unternehmen reagieren.

Vorerst gibt es Whatsapp Business nur für Android und ist wie die normale App kostenlos.

WhatsApp Business
WhatsApp Business
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos

Nutzt ihr Kundendienste über Whatsapp?


Quelle Whatsapp Blog

Vorheriger Artikel

Nokia 9 auf MWC 2018? HMD Global sagt es werde "unglaublich"

Nächster Artikel

Build 17074.1002 Windows 10 für Fast Ring Insider veröffentlicht

Der Autor

Florian_L

Florian_L

"Seal the deal and let's boogie for a while"

10
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5 Comment threads
5 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
9 Comment authors
Miksmedinordlicht2112ExMicrosoftieSamokles Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Toby_94
Mitglied

Ist das dann wie die Beta als „zweitapp“ als normaler User verwendbar z.b. Bei Dual Sim?

Miks
Mitglied

Das würde mich auch sehr interessieren, ich nutze nämlich parallel space auf Android, um einen zweiten WhatsApp Account für die Kommunikation mit den Eltern meiner Schüler zu betreiben.. erstens braucht das aber viel Akku und zweitens kommen Benachrichtigungen nicht wirklich an.
Vllt können die Autoren hier Mal recherchieren? Wäre super.

Erik B.
Mitglied

Finde das Konzept bei Telegram deutlich besser gelöst. Eine App für alles.

gast
Mitglied

#meetoo

gast
Mitglied

Es kann eigentlich nicht mehr lange dauern, bis Faizbuk die e-kommerzialisierung auf die Spitze treibt. Und hoffentlich spätestens dann sollte dies der Anfang vom Ende von WazzUp werden.

keinuntertan
Mitglied

Bietet Android als mobile Plattform überhaupt die notwendige Sicherheit für Business-Anwender? Dachte Firmen legen so großen Wert auf ihre IT-Sicherheit!? Windows 10 mobile wäre ideal für sie. Leider haben das weder die Geschäftskunden, noch Microsoft selbst so gesehen …

Samokles
Mitglied

Da geht es ja nicht um sensible Firmeninterna, die würden ohnehin nicht über WhatsApp gehen, sondern um Kunden“hotlines“.

ExMicrosoftie
Mitglied

Nein, wir nutzen WA weder privat noch in der Firma. Nach der europäischen Datenschutzverordnung nutzen wir derzeit lieber Telegramm bzw. MS-Produkte. MS hat das Einhalten der Richtlinie zugesagt und Telegram ist europäisch, muss also.
WA hat weder das eine, noch ist es das andere. Damit dürfen wir es nicht verwenden. Wir müssten jeden Kunden schriftlich (!!) einwilligen lassen – absolut illusorisch, der Aufwand. Mal ganz davon abgesehen, dass dann tausend Fragen kämen.
Wenn ich mir überlege, wieviele Bekannte WA nutzen und meine Kontaktdaten haben, wie gläsern ich dadurch bin, da wird es mir ganz anders….. Grrr.

medi
Mitglied

… das gilt doch auch für die Bekannten die deine Kontaktdaten gespeichert haben – solange du nicht Dein ausdrückliches Einverständnis zur Weitergabe deiner Daten gegeben hast verstoßen sie (oder WhatsApp) gegen das Datenschutzgesetz, oder?
Man sollte eigentlich alle anzeigen, damit dieses faule Geschäftsmodell WhatsApp endlich verschwindet.

nordlicht2112
Mitglied

„Wenn ich mir überlege, wieviele Bekannte WA nutzen und meine Kontaktdaten haben, wie gläsern ich dadurch bin, da wird es mir ganz anders….. “

Auszug aus Wikipedia bzgl, Datenschutz von Telegram:
„Telegram überträgt und speichert dabei sämtliche Telefonnummern und auch die Kontaktnamen im Telefonbuch des Nutzers und speichert sie dauerhaft auf den Servern des Betreibers, zumindest solange sie im Telefonbuch des Nutzers vorhanden sind. Damit geht Telegram über die Datennutzung der Konkurrenzprodukte hinaus, welche nur die Telefonnummern übertragen.“
Ob das jetzt wirklich besser/sicherer/beruhigender ist mag jeder führ sich selber entscheiden.