AnwendungAppsNews

WhatsApp-Alternativen: Telegram und Threema kurz vorgestellt

WTT

Letzte Woche hat Facebook, bzw. WhatsApp bekanntgegeben, dass in Zukunft Daten wie die Telefonnummern von Kontakten von WhatsApp an Facebook übermittelt werden. Der Aufschrei war gross, doch relativ schnell beruhigten sich die Gemüter wieder, da man der Weitergabe widersprechen kann. Denkste, kurz darauf kam raus, dass Facebook die Daten dann trotzdem erhält – wortwörtlich im FAQ so geschrieben.

Doch was, wenn man nicht mehr auf WhatsApp setzen will? Alternativen gibt es genügend. Telegram, Threema, WeChat, Viber, Skype,… Die Liste lässt sich fast endlos erweitern. Wir in der Redaktion setzen seit…hm, ja, seit wann eigentlich? Auf jeden Fall schon seit ich hier dabei bin, auf Telegram (vorher waren es glaub die Räume von Microsoft, aber die wurden ja bekanntlich auch eingestellt…)

Besonders Threema erlebt derzeit (einmal wieder) einen Höhenflug. Zu verdanken ist das Ganze WhatsApp, bzw. den Datenschutzbedenken bezüglich des Mutterkonzerns Facebook. Schauen wir uns die Alternativen doch kurz mal an.

Telegram

Der Messenger Telegram bietet seine Apps für alle Plattformen an. Anders, als es beispielsweise bei WhatsApp der Fall ist, auch mit einem richtigen Client für den PC. Mit Telegram ist es möglich, in Gruppen oder mit Einzelpersonen zu chatten. Dabei können Dateien jeglichen Types bis zu einer Grösse von 1,5 GB verschickt werden.

Ebenfalls anders, als bei WhatsApp, kann man sich einen Nutzernamen zulegen, sodass man in einer Gruppe nicht mit seiner eigenen Handynummer identifiziert werden kann (ausser, die anderen Mitglieder haben den Nutzer bereits in den Kontakten gespeichert). Für die Nutzung des Messengers wird aber erstmalig trotzdem eine Nummer verlangt. Es können zudem „geheime Chats“ angelegt werden, die nach einer gewissen (vom Nutzer definierten Zeit) automatisch und vollständig gelöscht werden.

Die Kommunikation in den Geheim-Chats ist zudem auf das Sende- und das Empfangsgerät ausgelegt – auf anderen Geräten werden diese Chats nicht angezeigt.

Telegram

Bevor ich nun einen ausführlichen Bericht darüber schreibe, wie Telegram so ist und was der Messenger so alles kann, verlinke ich einfach unseren letzten ausführlichen Bericht dazu. Ihr findet ihn über den nachfolgenden Link:

Die Vorteile des Telegram Messengers 

Threema

Threema hat im deutschprachigen Raum einen wahren Siegeszug vollzogen und belegt auf iOS und Android regelmäßig Top Plätze in den Verkaufscharts. Auf der Windows Plattform waren die Nutzer da eher verhalten(er), besonders auch, weil der Messenger lange Zeit nicht zuverlässig funktionierte. Das Unternehmen bekundete jedoch die Treue der Plattform und schob seither schon einige Updates nach.

Und jedes Mal, wenn WhatsApp wieder was zu Ungunsten der Nutzer dreht, verzeichnet der Messenger neue Höhenflüge. Im aktuellsten Fall sind die Downloadzahlen nach der Meldung von Facebook in der letzten Woche um 2/3 in die Höhe geschossen.

Threema

Bei Threema hat die Sicherheit oberste Priorität. Nicht in Form einer (Pseudo)Verschlüsselung à la WhatsApp, wo Metadaten und die Verbindungsnachweise (wer mit wem wann wo kommuniziert hat) etc. trotzdem erfasst werden, sondern in Form einer vollständigen Verschlüsselung. Beim Messenger aus der Schweiz wird die gesamte Kommunikation verschlüsselt und allfällig erfasste Daten nur für die Übermittlung auf ein anderes Gerät verwendet und danach wieder gelöscht. Gruppen und Kontaktlisten werden auf dem Gerät und nicht auf den Servern verwaltet. Die Betreiber hinter Threema erklären zudem ausführlich, welche Daten wofür genau verwendet werden auf einer eigenen Übersichtsseite.

Anders, als bei WhatsApp oder auch Telegram erhält jeder Benutzer beim ersten Einrichten der App eine persönliche Threema-ID. Für die Nutzung ist keine Registrierung oder Verlinkung mit einer Handynummer oder E-Mail-Adresse zwingend, sodass man den Messenger auch völlig anonym nutzen kann – so zumindest das Versprechen von den Leuten hinter Threema.

In Kürze soll es zudem eine Web-Funktion à la WhatsApp Web geben, wo man sich mittels QR-Code einloggen und so über den Browser kommunizieren kann. Anders, als ihre Pendants WhatsApp und Telegram, ist Threema kostenpflichtig. Aber es ist doch wie überall im Leben. Nichts gibt es gratis. Wem seine Privatsphäre wirklich wichtig ist, der muss halt auch dafür bezahlen.


Der grosse Vorteil für die Windows-Community ist, dass es von Telegram und Threema jeweils eine Windows (Phone)-App gibt. Wer wirklich weg von WhatsApp will, der kann sich ja mal einen der beiden Messenger ansehen. Das grösste Problem aller WhatsApp-Alternativen ist aber nach wie vor vorhanden: Die geringe Nutzerzahl. Wenn Ihr daran was ändern wollt, nutzt die Alternativen. (Pers. Meinung: Skype oder auch der MSN Messenger hätten das Ruder lange Zeit rumreissen können, aber da hats Microsoft schlicht vergeigt…)

Telegram Messenger
Telegram Messenger
Entwickler: Telegram Messenger LLP
Preis: Kostenlos
Threema
Threema
Entwickler: Threema GmbH
Preis: 1,99 €
Vorheriger Artikel

Surface Pro 3: Neues Firmware-Update behebt endlich Laufzeitprobleme

Nächster Artikel

[Deal] Bis zu 77 Euro Rabatt auf ausgewählte Geräte mit Intel Prozessor

Der Autor

Tom

Tom

I would say you lost.

63
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
29 Comment threads
34 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
38 Comment authors
CanExpertLars BnobodyzeroFleedymdumbsky Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Leo
Gast
Leo

Ich schaue mir dieses Spektakel von MS schon lange an mit Skype und kann es nicht fassen. Wie kann man Potenzial so sterben lassen? Man könnte wirklich meinen, die haben einfach kein Interesse an ihren eigenen Produkten. Die Skype UWP wird nur langsam umgesetzt und nimmt an Attraktivität dennoch nicht zu, aus meiner Sicht. Nun denn. Wie du geschrieben hast, sie kriegen es einfach nicht hin und wie wir es aus der Geschäftswelt kennen, oftmals schweigen sich unsere Freunde vom anderen Kontinent manchmal einfach nur aus. Finde ich merkwürdig bis heute, aber gut. Wir lesen es zumindest in Verbindung mit… Weiterlesen »

Wolof
Mitglied

Ich benutze schon lange Threema. ??

Lars B
Mitglied

+1

Nikr
Gast
Nikr

Also Skype sehe ich nicht als Alternative, da hätte MS machen können was sie wollen. Skype steht bei den meisten für halbwegs funktionierende Videotelefonie. Halbwegs wohlgemerkt, weils bis heute nicht wirklich gut funktioniert. Weiterhin, wurden die Messenger groß gemacht, als MS nicht „cool“ war. Verschenktes Potiental sehe ich hier nicht, sie sollten sich lieber darauf konzentrieren Skype zu verbessern und weiterleben zu lassen, als Videomessenger, bzw Telefonie über das Internet. Apples FaceTime, funktioniert zuverlässiger, wie ich schon oft erlebt habe. Hier werden nicht so oft Gespräche plötzlich unterbrochen, man sieht den anderen nicht mehr etc. Allerdings muss Apple nur auf… Weiterlesen »

Ugchen
Mitglied

Der MSN-Messenger war auf der Coolness-Skala auf Rang 2 hinter ICQ. Nur bringt es eben nichts, wenn der Hersteller seinen Dienst nicht in die Zukunft schickt, sondern lieber alles beim alten lässt. Hätte ICQ sich nicht an spammende Russen verkauft, sondern sich auch pünktlich auf Handys angeboten, gäbe es heute kein Whatsapp, sondern weiterhin ICQ (oder eben MSN-Messenger, wenn MS nicht auch diese Chance einfach ignoriert hätte).

Happy WP Fan
Mitglied

Mit telefoniere ich öfters nach Latein Amerika mit dem dem Lumia , klappt aber tadellos , sogar die Sprachqualität ist einwandfrei. Mit dem Desktop sogar mit Video , klappt eigentlich auch prima.

smtti23
Mitglied

Wie sehe ich bei threema denn, wer es von meinen freunden auch nutzt? Es läuft doch alles über diese ID. die ich nicht von meinen kontakten kenne.

Lars B
Mitglied

Bei Threema kann man auch Email und Telefonnummer im Profil hinterlegen, darüber kann man dann gefunden werden, wenn ich mich richtig erinnere.
Die eigene Threema ID per Email an die Kontakte verteilen geht aber auch, bei mir ist die Threema ID Bestandteil der Email Signatur.

Delacreme
Mitglied

Was nützen diese tollen Messenger wenn fast Alle WA nutzen? Beim Kauf von WA durch FB war der Aufschrei groß und viele wechselten zu Telegram & Co., und heute sind sie eh alle wieder bei WA…….
Ich würde gerne Threema oder Signal nutzen aber wenn meine Freunde/Bekannte es nicht machen nützt mir das recht wenig.

BigTHK
Mitglied

Habe das gleiche Problem das alle WA nutzen und keiner sich zum Wechsel bewegen lässt.

Happy WP Fan
Mitglied

+1 Alles ist auf WA festgefahren, da denkt keiner über einen wechsel nach

Slavik
Mitglied

Konsequent WA deinstallieren und notfalls auf SMS Kommunikation setzen. Ignorance for the win!

Mr.Lumia
Mitglied

Habe gestern erstmal meine beiden Wa gelöscht & die Apps von meinem Lumia deinstalliert ?? Fratzebock bekommt meine Kontakte nicht! ??

Scaver
Mitglied

SMS kosten extra, egal ob einzeln oder als flat (auch die kostet). Also wer das mache ist direkt Spiele bestraft.

Benski
WU Team

Dem stimme ich zu und das ist gleichzeitig das größte Problem: Es lässt sich kaum einer zum Wechseln bewegen.

Solution-Design
Mitglied

Was auch Sinn macht. Siehe fefe threema. Bis heute aktuell.

Oruboros
Mitglied

Wen der Preis von 1,99€ an der Nutzung von Threema hindert, der hat ganz andere Probleme als die Verletzung der Privatsphäre.

Scaver
Mitglied

Es ist die Kombination. Es kostet Geld und gleichzeitig nutzt es niemand, den man kennt. Also schlechte Voraussetzungen um den Anfang zu machen. Am Ende riskiert man Geld für nichts ausgegeben zu haben.

BigTHK
Mitglied

Es liegt nicht am Preis, sondern daran das einfach alle bei WA sind und nicht wechseln wollen weil sie bei den anderen Messenger recht alleine unterwegs ist. Über die Sicherheit und Privatsphäre macht sich nur ein Bruchteil der User Gedanken, deswegen bewegt man auch die Wenigsten zum Umstieg. Habe es monatelang versucht meine Kontakte zu Threema oder Telegram zu locken weil ich WA deinstalliert habe. Anfangs waren ca. 10 Leute bereit mich über andere Messenger zu kontaktieren, nach einem halben Jahr war es nur noch 1!!! Kontakt. Alle anderen sind zurück zu WA weil da eben alle anderen Kontakte ebenfalls… Weiterlesen »

DonDoneone
Mitglied

Oh ja ich kenne das. Ich habe WA ein paar Jahre verweigert und habe nun resigniert. Es interessiert niemanden! Im Gegenteil, ich werde als schizo bezeichnet und ausgelacht wenn ich irgendwas von schnüffelei sage. Zum Thema FB: Hätte ich ein FB Account, dann würd ich mich auch überhaupt nicht aufregen. Aber ich habe noch nicht ein einziges mal FB auch nur angesehen. Was soll ich denn machen, mich lachen alle nur aus wenn ich was sage..paahh ich geb’s auf ?

Lars B
Mitglied

Meine Frau und ich verwenden Threema, die Familie versuche ich von GroupMe oder Telegram zu überzeugen. Die Verbreitung von Threema ist leider sehr eingeschränkt, von ca. 200 Kontakten haben vielleicht 10 eine Threema ID. Haben, wohlgemerkt, nicht nutzen. WhatsApp nutze ich nicht. Videotelefonie mit Skype funktioniert grundsätzlich gut.

elegiator
Mitglied

Threema hat leider ein paar Probleme die die 100%ige Nutzerfreude noch nicht zulassen. So verweigert Threema regelmäßig den Versand größerer Daten (Foto 5MB) in Gruppen. auch kommen Nachrichten häufig verzögert rein. Das ist aber auch bei Android und iOS der Fall, also kein reines MS Problem. Backups und so funktionieren perfekt. Ach ja – und wer so Sachen wie „Umfragen“ bei Threema sucht, sucht in der Windows App leider immer noch vergeblich. Nix desto trotz – ich hab knapp 20 Kontakte die Threema nutzen. Regelmäßig aber noch nicht als Messenger Nr. 1

Tourniquet
Gast
Tourniquet

Backup funktionieren leider nicht perfekt. Beim ersten Backup hatte bei mir auch alles geklappt. Als ich mein Lumia 950 XL neu gemacht habe, habe ich vor einem Monat logischerweise auch ein Threema Backup gemacht. Leider war dieses defekt, obwohl Threema 100% fertig angezeigt hatte. Somit hab ich leider alles verloren was echt ärgerlich war. Man sollte bei dem Backup echt auf passenden und lieber doppelt kontrollieren.

Salino24
Mitglied

In meinem privaten Freundeskreis nutzen 2 Personen, die ein Paar sind, Threema. Telegram nutzt nach etwas Überzeugungsarbeit noch mein Mann. Das war’s. So ziemlich jeden meiner Kontakte finde ich bei WhatsApp. Sogar Ärzte und Firmen. Meine genutzten WhatsApp-Kontakte sind nicht zu bewegen auch nur alternativ einen zweiten Messenger zu verwenden. „Wieso? WhatsApp reicht doch.“ Ja, reicht, weil wir nicht weggehen. Ich nehme es mir ständig vor, und dann bleibe ich doch 🙁

hanno
Mitglied

Ich finde Skype gut und der Video Chat funktioniert einwandfrei .Habe dem Video Chat jeden Tag gebraucht wo ich in Südamerika war.Die Bild oder Video Qualität waren Top ?.Allem trotz ist noch viel Luft nach oben.Mit dem Bot finde ich schon mal Klasse in Skype.

Frank
Gast
Frank

Ich nutze hauptsächlich Telegram. Was die Sicherheit angeht, so sollte man erwähnen, dass nur die geheimen Chats End-to-End verschlüsselt sind. Daher sind sie auch auf die zwei Enden festgelegt und können nicht komfortabel von allen Clients synchronisiert werden.

Threema habe ich auch, aber ewig nicht drüber gechattet.

flashpoldi
Mitglied

45 Nutzer bei Telegramm sowie 8 ständig benutze Chats im Bereich HiOrg sprechen für sich. Und monatlich kommen 2-3 Nutzer dazu ?

Ctwx
Gast
Ctwx

Threema ist ja an sich ganz nett, und mit einem Einkaufspreis auch eine Grundlage, jedoch ist die Windows Mobile-App schlicht schlecht. Sie ist umständlich zu bedienen, nicht sonderlich ästhetisch und bekommt praktisch nie Updates. Und Nutzer hat das ganze auch nicht. Und wenn man dann beim Zurücksetzen des Telefons doch mal vergisst die Threema-ID zu sichern, kann man die Kontakte alle neu hinzufügen. WhatsApps hat ganz klare Vorteile, die **leider** bisher noch kein Messenger bringen konnte: – Einfachheit durch eine saubere und einfache UI – Kontakte sind gleich durch das Telefonbuch vorhanden — keine kryptischen IDs wie bei Threema –… Weiterlesen »

Delacreme
Mitglied

Nicht ganz richtig. Habe Hangouts auf meinem Android (Nexus 6p) und es hatte schon bessere features als WA.
Es hat ebenso eine einfache UI und alle Androids habens installiert, ebenso gibt es für iOS. Zudem kann man es auch auf dem Desktop benutzen nicht wie der Crap von WA das man nur projektieren kann.

Ctwx
Gast
Ctwx

Hangouts gibt es nicht für Windows Mobile, insofern uninteressant.

Zum WhatsApp-Desktop-Client: Das hat seinen Grund, da die Verschlüsselung verhindern würde, mehrere Clients zu haben. Andernsfalls würde die Bedienung schwieriger werden, da man sich um Schlüssel kümmern müsste, das ist für den Endanwender schlichtweg zu kompliziert.
Googles Hangout hingegen ist kein Stück verschlüsselt.

MrGh00st
Mitglied

Aber wer v.a. wegen Datenschutzbedenken von WhatsApp weg will, wird mit Hangouts auch nicht glücklich werden 😉

Shayliar
Mitglied

Schade das grad die messanger vorgestellt werden die jeder kennt (und hat da jemand zufällig bild.de gelesen mit gleichen thema? 😉 ). Warum wird zum Beispiel nicht die deutsche Post App SimsMe vorgestellt.. Die echt gut ist… Deutlich zulauf gebrauchen könnte.

Aqua
Mitglied

Meine Nr. 1 ist seit Jahren Viber.

brauchkeinapfel
Mitglied

Ich verstehe nicht warum so viele an WA kleben. Warum nur wenige bereit sind überhaupt mal einen zweiten Messenger zu installieren und zu testen. Klar haben alle WA. Aber wenn die Kids auf dem Schulhof stehen und sich einig sind dann haben sie sich in einer Minute alle eine Alternative runtergeladen und gut ist. Witzig ist immer wieder das mir Androidnutzer mit Whatsapp immer wieder sagen das sie Windows 7 behalten weil Windows 10 so unsicher sei. Da läuft doch was völlig vorbei an der Menschheit.

Scaver
Mitglied

Warum sollte man Alternativen testen? WA hat alle Funktionen, funktioniert gut, ist kostenlos, weit verbreitet und dank Verschlüsselung sicher genug, einfach zu bedienen, sehr perfomant und wird gut supportet und weiter entwickelt und das auf allen Plattformen. Kann irgend eine andere so das gleiche Paket bieten, ohne auf irgend etwas zu verzichten?

SPri
Mitglied

Ja, völlig unverständlich. Einfach ein paar Alternativen installieren und fertig. Übrigens: Ich habe noch eine geile Alternative, völlig Plattform- und App-unabhängig, man kann beliebige Dateien anhängen und beliebig große Gruppen anlegen: E-Mail

elegiator
Mitglied

Mal was anderes. Hatte Telegram nicht irgendwie was mit VKontakte zu tun (also dem russischen Facebook) – was ja irgendwie Augenwischerei wäre ? Und noch schlimmer – wird VKontakte nicht irgendwie nachgesagt in erheblicher Nähe zum FSB (Inlandsgeheimdienst Russland) zu stehen? Ich glaub ich geh zur Rohrpost über ✌?

nobodyzero
Mitglied

Das ist eben nicht der Fall. Richtig ist dass der Gründer von VKontakte auch Telegram entwickelt, ABER er ist nicht mehr Chef von VKontakte und aus Russland weg, weil er nicht mit dem Staat kooperieren wollte.

Ugchen
Mitglied

Habe schon so viele Alternativen versucht… Im Endeffekt bleibt es bei den Nachrichten vom ersten Tag mit den Leuten und den Rest machen meinte Kontakte weiterhin wegen der Macht der Gewohnheit über Whatsapp…

MM93
Mitglied

Ich mach mal ein nettes Feuerchen und gebe Rauchzeichen. ? ….funktioniert super, denn die rote Truppe kommt sofort ☺

Mr.Smith
Gast
Mr.Smith

Ich finde aber auch schade, das die Post ihren Simsme Messanger nicht weiter gepusht haben.

Aber leider hat die Post sich nicht weiter bemüht. Dazu lief es auch sehr bescheiden, egal ob auf Android oder WP.

Sehr schade

insi
Mitglied

Was ist mit SimsMe? Absolut sicher, Server in Deutschland, deutsches Datenschutzrecht, kostenlos, abonnierbare Contentkanäle… Messenger von Deutsche Post und DHL. Und ich kann immer wieder nur predigen: Finger weg von Telegram. Dahinter stecken ne Menge Dubiositäten!!!

Schaut halt mal selbst nach unter sims.me

TobyStgt
Mitglied

Was ist mit Skype? Da muss man wenigstens nicht das Adressbuch auslesen lassen und die Telefonnummer preisgeben. Da ist bei mir noch Threema akzeptabel Telegram nicht und WhatsApp geht gar nicht.

breakdancer
Mitglied

Simsme ist gleichauf mit Threema:
https://www.psw-group.de/blog/messengerrevival2016-signal-simsme/3486

Wenn man den neuen Nutzungsbedingungen nicht zustimmt, dann verweigert WhatsApp bald den Dienst – so heißt es.

MM93
Mitglied

+1

MM93
Mitglied

Ja wir verwenden auch SIMSme ☺ …läuft super auf allen Systemen. Tolle Sache mit dem zerstören der Nachrichten und der Serverlandschaft in Deutschland. Ich kann es jedem nur empfehlen, denn WA und FB geht mir langsam auf den S… – Freunde konnte ich auch schon viele davon überzeugen. Ach das man etwas dazukaufen soll ist eine absolute Falschmeldung!!!!! Es funktioniert alles in der 1.6 Version. (laut Post ist die aller neueste Version 1.7 auch schon unterwegs seit gestern) ? Ich hoffe die machen weiter so ?…..ach 99% wollen was von mir und nicht umgekehrt ?

mdumbsky
Mitglied

Ich nutzte Threema schon von Anfang an, erst unter Android, jetzt unter Windows. Die Windows-App hatte erst ein paar Probleme mit dem Push-Dienst von Windows, geht aber mittlerweile recht zuverlässig. Wer über Kurznachrichten mit mir kommunizieren will nutzt ebenfalls Threema, oder lässt es eben bleiben. Meinen Feundeskreis und meine Familie habe ich auf diese Weise dazu gebracht ebenfalls Threema zu nutzten. Klare Ansage von mir an Freunde, Familie und Arbeitskollegen: WhatsApp kommt nicht auf mein Smartphone, installiert Threema oder schickt ne SMS wenn ihr was von mir wollt.

Scaver
Mitglied

Dann hätte ich als Familienmitglied oder Freund hat nicht mehr gemeldet!

MM93
Mitglied

Richtige Einstellung ?…aber SIMSme kann ich mit der derzeitigen Sicherheit und Server in Deutschland auch sehr empfehlen.

breakdancer
Mitglied

Habe SIMSme nun getestet und läuft prima.

MM93
Mitglied

?…sag ich doch. Alles funktioniert ?

breakdancer
Mitglied

Dann gibt es im Grunde auch gar kein Argument mehr für Threema. Das kostet und die Windows Version hat sich ja nun auch wirklich nie mit Ruhm bekleckert.

Scaver
Mitglied

Davon ab, dass die App so gut wie niemand nutzt, hat sie eine Verschlüsselung? Den sonst bringt auch deutsches Datenschutzrecht hat nichts!

elegiator
Mitglied

Ja – nach eigenen Angaben hat auch simsme eine End-to-End Verschlüsselung. Warum wird das nicht groß kommuniziert. Das wäre ja wohl deutlich ein besserer Konkurrent als Telegram und Threema

Fleedy
Mitglied

Als etwas älteres Semester war ich sozusagen bei der Geburtsstunde von Skype dabei, also seit der ersten Version und bin auch heute noch voll und ganz zufrieden, mit der Microsoft Version. Mag sein, dass Threema etwas mehr bietet, so ganz erschließt sich mir das jedoch nicht im Vergleich zu Skype. Die meisten unserer Generation „Plattenspieler“ können definitiv nicht verstehen, weshalb so vielen WA Usern so viel völlig egal ist, grade wenn es um Datenschutz geht. Zudem halte ich persönlich diese Ignoranz für ziemlich egoistisch. Denn, wer wissentlich u. A. Adressbuchdaten auch von Nicht-WA-Usern somit frei gibt, schert sich sicherlich auch… Weiterlesen »

Scaver
Mitglied

Kontakt muss man dann aber ganz löschen, weil nur aus WA löschen geht nicht. Und dann sind die nicht WA Nutzer ganz schnell ganz allein, Digital und auch im RL. Aber darf ja jeder selber entscheiden, zum Glück ?

Lars B
Mitglied

Threema kostet im Microsoft App Store gerade 0,99 € …

CanExpert
Mitglied

So ein mist. Telegram hat jetzt die nutzungsbedingungen geändert. Die daten werden jetzt auch wie bei whapp weiterverkauft!!