MicrosoftNewsWindows 10

Weniger als 7 mm – Französischer Provider enthüllt Datenblatt des Lumia 650

Lumia650_Group

Klobig war anscheinend gestern:

Ein französischer Mobilfunkprovider hat laut WinFuture wohl die Katze aus dem Sack gelassen – und das offizielle Datenblatt des in Kürze offiziell zu erwartenden Lumia 650 enthüllt.

Demnach soll das Microsoft Lumia 650 mit nur 6,9 mm (!) das bisher dünnste Windows Phone geworden sein – gut zu erkennen an der erstmals zu sehenden Seitenansicht.

Lumia 650

Zum Vergleich: Das Lumia 640 hat eine Höhe von 8,8 mm, das Lumia 550 ist sogar 9,9 mm dick – wirklich flach geht anders und das scheint das Lumia 650 nun tatsächlich geworden zu sein. Doch das es SO dünn geworden ist, damit haben wohl die Wenigstens gerechnet.

Und es gesellt sich wohl noch eine weitere Überraschung dazu: Zwar deckt sich die bisher spekulierte Größe und Auflösung des Displays mit den Angaben eines französischen Providers, doch anders als vermutet, wurde kein gewöhnliches IPS-LCD- sondern ein OLED-Display verbaut, welches für sattere Schwarzwerte und damit besseren Kontrast und knackigere Farben bekannt ist.

Hier die technischen Daten im Überblick:

  • Snapdragon 212 Quad-Core-Prozessor (1,3 GHz Taktfrequenz)
  • 1 GB Arbeitsspeicher
  • 16 GB interner Speicher (erweiterbar via microSD)
  • 5 Zoll OLED Display ( 1280 x 720 Pixel )
  • 8 GB Hauptkamera mit LED Blitz
  • 5 MP Frontkamera
  • LTE Fähigkeit
  • NFC Unterstützung
  • Bluetooth 4.1
  • HD Voice Unterstützung
  • 2000 mAh Akku ( 26 Tage Standby Zeit/ 16 Std. Gesprächsdauer)
  • Nur 6,9 mm Höhe
  • 122 Gramm Gewicht
  • Headset im Lieferumfang

Statt des vermuteten Snapdragon 210 Prozessors soll nun also ein (zuvor ebenfalls spekulierter) Snapdragon 212 Prozessor verbaut worden sein, der eine höhere Taktfrequenz ermöglicht. Auch war laut jüngsten Gerüchten zuletzt von sogar 16 GB statt 8 GB internem Speicher die Rede – auch das scheint sich nun erfreulicherweise zu bewahrheiten.

Der Preis des damit nun ordentlich ausgestatteten Mittelklasse-Modells soll bei etwa 220 Euro liegen. Die offizielle Vorstellung wird nun für den 15.Februar erwartet – ob dann zusätzlich auch das seit einigen Tagen wieder in der Gerüchteküche brodelnde Lumia 850 als Lumia 650 XL seine Wiederauferstehung feiern könnte, werden wir also in wenigen Tagen hoffentlich erfahren.

Kommt hier der neue Preis-/Leistungssieger im Design eines wahren Flaggschiffes oder hat Microsoft zuviel Zeit in der iGalaxy verbracht? Eure Kommentare zählen…


via WinFuture

Vorheriger Artikel

Deal: Microsoft Band 2 für nur £169.99 (Größe M)

Nächster Artikel

Windows 10 Mobile Build 10586.107 für Insider im Fast Ring erschienen

Der Autor

Marco

Marco

"Ein Leben ohne Windows ist möglich, aber sinnlos." (frei nach Loriot)

26
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
9 Comment threads
17 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
13 Comment authors
MIZZIrolinTaeniatusKruegerTom Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
thomas
Gast
thomas

Hmm, alles gut, aber ist der snapdragon nicht zu untermotorisiert? Bei win10 dauert alles viel zu lange.. siehe Lumia 550

Leonard Klint
Admin

Der 212er ist noch ein wenig kräftiger. Aber ja, muss man sehen wie gut MS win 10 an die hw anpassen kann.

guenther
Mitglied

Hallo Leonard. Gibt es beim /lumia 950/ win 10 eine möglichkeit eine separates update für die kamera zu laden? Gruss

Leonard Klint
Admin

Ich verstehe die frage nicht ganz. Die kamera app ist eine separate app, die sich seperat updated – über den Store ☺

Steffen
Gast
Steffen

Liest sich ja ganz ordentlich und die Optik ist einfach mal Klasse!
Mich nervt nur der „kleine“ Akku im Vergleich zum L640 🙁

Tom
Redakteur

Ich denke, in der Praxis wird man keinen allzu grossen Unterschied feststellen, was die Akkulaufzeit betrifft… Der Prozessor benötigt weniger Energie als ein stärkeres Modell

Steffen
Gast
Steffen

Mag ja sein mit dem Prozessor, aber wir reden hier immerhin von 500mAh und dann noch Dinge wie NFC, die auch an der Batterie ziehen….

Ich denke eher, man hat zu Gunsten der Optik schlichtweg den kleineren Akku geopfert.

Bin sehr gespannt auf die ersten Tests und darauf das Gerät dann „live“ zu erleben!

Portalez
Gast

Kommt auf die Energie an, die in dem Akku steckt. Das 640 hat 9.5Wh bei 3.8V. Wenn nun das 650 ebenfalls eine Spannung von 3.8V hat, käme das auf 7.6Wh. Recht wenig, aber zum Vergleich: Das Lumia 920 hat 7.4Wh

Und nun fiktiv: Der Akku hat 4.3V, das wären dann 8.6Wh. Klar weniger als das 640, aber immer noch dicke genug. Hier zum Vergleich das 73X und 830: Die haben je 8.4Wh.

Tom
Redakteur

Habs korrigiert 😉
Ich glaube, in der App gibts die Möglichkeit, Kommentare zu editieren.

Portalez
Gast

Thxle. 🙂 Dann wirds Zeit, dass die App auch aufs Tablet kommt, sofern irgendwann als Universal App im Store vertreten.

Tom
Redakteur

in dem Zusammenhang weiss ich mehr, als ich sagen darf 😉

Portalez
Gast

Gute Antwort hehe. Ich gehe deshalb vorsichtshalber etwas Platz auf meinem Tablet schaufeln. Man weiß ja nie. 😉

Lars
Mitglied

Wird definitiv mein nächstes Windows phone.
Toller übergang zum surface phone

Portalez
Gast

Persönlich bin ich schon ein wenig heiß auf das Teil. Ich mein: Her mit OLED, sch… auf IPS LCD. 😛 Ich mag Knallbonbonfarben. Und der verbaute Snappy 212 besteht aus vier Cortex A7 Kernen, wie der 400 zuvor. Mit dem Unterschied: Der 212 hat einen um 0.1 GHZ höheren Takt, ist also marginal flotter unterwegs. Bis auf die verbaute Adreno 304: Die schnarcht ab im Vergleich zur 305. Was mich an dem 650 aber stört, ist A) der kleine verbaute RAM von nur 1 GB – da finde ich in dieser Preisklasse 2GB für angemessen. Aber auch B), nur 8… Weiterlesen »

Krueger
Mitglied

Ich kenn mich da nicht so aus… Aber wenn du sagst „wie der 400 zuvor“, müsste das Smartphone ja die gleiche Performance bieten, wie das Lumia 640, oder nicht? Dann wäre es zumindest gleichwertig. Oder verstehe ich das falsch?

Portalez
Gast

Das verstehst du richtig. 🙂 Die Kerne (Cortex A7) sind die gleichen im 650 wie im 640, nur mit dem Unterschied dass die im 650 leicht höher getaktet sind. Von der Performance her liegt das 650 im normalen Betrieb also eine Nasenspitze voraus.

Die Grafikeinheit im 650 ist allerdings spürbar niedriger getaktet (400MHZ, 640=450MHZ), und entsprechend schwächer in der Gamingperformance.

Krueger
Mitglied

cool, dann wäre es doch eine Überlegung wert 🙂
Bin eh nicht der Gamer…

Portalez
Gast

Auf jeden Fall. 😉 In Anbetracht der Haptik möchte ich davon ausgehen können, dass die Hardware insgesamt stimmig sein wird. Auch wenn ich mir persönlich mehr RAM und eine höher auflösende Knips gewünscht hätte, finde ich das 650 dem Datenblatt nach beurteilt positiv hervorstechend.

Lars
Mitglied

Bin mal auf die Akkulaufzeit gespannt. Dann könnte das Gerät vielleicht doch mein 735 ablösen. Wobei ich nie 5 zoll wollte. Aber in der heutigen zeit kommt man wohl nicht drum herum.

Steffen
Gast
Steffen

Hi,
ich hatte ebenfalls mal für wenige Wochen das L735 und nun das L640 mit 5 Zoll: Du wirst den Unterschied kaum merken; ich finde sogar, dass das
L640 defintiv besser in der Hand liegt als das recht kantige L735.

Nur Mut, die 5 Zoll lohnen sich wirklich 😉

windows.sa
Mitglied

Wieder nur in schwarz, und weiß?

Tom
Redakteur

vermutlich schon, ja.

Taeniatus
Mitglied

Nun ja…
Optik ist okay, von der Hardware bin ich nicht so begeistert. Im Vergleich zum L830 keine Verbesserung. Hoffe das es noch ein L850/L650XL mit FullHD Display, 2GB RAM, Snapdragon 6xx und einer 10-13MPx PureView Cam geben wird.

rolin
Mitglied

Welche Maße hat im Vergleich das 950?

Tom
Redakteur
MIZZI
Gast
MIZZI

Es sieht wirklich chic aus, da könnte ich schwach werden!