MicrosoftNews

Warnung: Betrüger geben sich als Microsoft Mitarbeiter aus

telefonbetrug

Betrüger gibt es wohl schon so lange wie die Menschheit selbst. Egal wie plump eine Masche auf den ersten Blick erscheinen mag, manchmal fallen wir durch Unachtsamkeit trotzdem herein (hier eine der Maschen auf Amazon). Die Betrüger, die gerade im Kreis Böblingen ihr Unwesen treiben, geben sich per Telefon als Microsoft Mitarbeiter raus, um sich dann, per Fernzugriff, Zugang zum PC des Opfers zu verschaffen. Microsoft selbst hat bereits offiziell vor diesen Tricksern gewarnt.

Bei mindestens einem „Kunden“ waren die Kriminellen bereits erfolgreich. Einem 85-jährigen kostete der Support der ganz besonderen Art mehrere hundert Euro, die auf ein ausländisches Konto transferiert wurden. Bei anderen verlangte der angebliche Support eine Überweisung per Western Union auf ein ausländisches Konto.

Ich weiß, ich weiß: „Wie blöd kann man eigentlich sein!“, werden sich nun einige in der Community denken. Wir dürfen aber nicht vergessen, dass Betrüger sich sehr oft alte Menschen aussuchen, die sich mit der Materie nicht auskennen oder geistig nicht mehr ganz fit sind.

Deshalb: Achtet auf eure Freunde und Verwandten. Klärt sie über potentielle Telefonbetrüger auf, auch wenn ihr nicht aus Böblingen stammt.

Seid ihr oder Menschen in eurer Umgebung schon Opfer eines Internet- oder Telefonbetrugs geworden?


Quelle 

Vorheriger Artikel

Zu Tesla: Xbox One S Designer verlässt Microsoft

Nächster Artikel

[MS-Android] OneDrive erhält Update mit zwei neuen Funktionen

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

6
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
6 Comment authors
Harry_MittTobiasAll BlacksLindexsaki_it_wu Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
chuma
Mitglied

Hallo zusammen! Also ich finde, wer sich so dreist an alten Menschen bereichert sollte verschwinden. Eingesperrt und Schlüssel weg.

saki_it_wu
Mitglied

Da geb ich dir recht 😉

Moment ich wohn garnet so weit weg von böblingen???

Lindex
Mitglied

Die Masche läuft schon eine ganze Zeit lang. Rufen mit indischem Accent und in englischer Sprache an und erzählen einem, dass sie von MS seien und festgestellt hätten, dass der PC verseucht wäre, bei genauer Nachfrage lassen sie einen dann den Eventviewer öffnen und zeigen einem ein paar Errormeldungen.
Dann wollen sie, dass man eine Remotesteuersoftware installiert, mit der sie sich dann einklinken und Ransomware da lassen.
Hab das Spielchen in einer VM im Honeypot mal mitgespielt…

P.S.: das läuft im ganzen Bundesgebiet, nicht nur in Böblingen.

All Blacks
Mitglied

War der 89 jährige ein Business User? Sonst fällt doch niemand darauf rein?

Tobias
Mitglied

Ich kenne auch jemanden dem das passiert ist (letze Woche) , knapp 200.- auf ein Western Union Konto überwiesen, dies in der Schweiz. Ist schon ein miese Mache was die machen und die alten unwissenden Leute, wo nicht sböses denken.
Natürlich kann man sdagen, selber schuld. Aber wenn ich mal so alt bin und eine neue Technik da ist 3D-Holo oder weiss ich was, ob ich mal sowas mache wenn mich einer anruft.

Harry_Mitt
Mitglied

Diese Kundendienst Masche finde ich auch echt mies, da wird wirklich die Unwissenheit ausgenutzt und dazu der Überrumplungseffekt. Bei der Amazon Masche wird eher schon die Gier von manchem auf „Schnäppchen“ angesprochen.