NewsWindows 10

Vor Windows 10 Release: Microsoft deaktiviert alle Insider Lizenzen

Windows-10-Insider-Programm

Einige von euch werden es vielleicht schon bemerkt haben: gut zwei Wochen vor dem offiziellen Start von Windows 10 hat Microsoft die Lizenzschlüssel deaktiviert, die an Teilnehmer des Windows Insider Programms zum testen der Preview verteilt wurden. Wer also keine gültige Windows 7 oder Windows 8.1 Lizenz besitzt, wird ab sofort nicht mehr in der Lage sein, die Windows 10 Insider Preview neu zu installieren und zu aktivieren. Das betrifft insbesondere auch den RTM Build 10240.

Bereits aktivierte Windows 10 Installationen bleiben aber aktiviert. Wer die Windows 10 Preview schon in der Vergangenheit installiert hat, muss sich also (vorerst) keine Sorgen machen, sollte aber von einer Neuinstallation absehen, sofern er/sie über keinen gültigen Lizenzschlüssel verfügt.

Im offiziellen Support-Forum von Microsoft schrieb ein Sprecher:

„All pre-release product keys published earlier for builds of Windows 10 Insider Preview have been deactivated and will no longer activate any Preview builds, including Build 10240. This will not impact any devices that were activated in the past using those product keys.

We hope Insiders will continue to test Build 10240, which is only intended to be installed as an upgrade from a previously-activated version of Windows 10 Insider Preview – we do not support clean installs of Windows 10240. Windows 10 is intended to be installed on Genuine Windows devices, whether devices in the Windows Insider Program or those taking advantage of the free upgrade offer.“

Mit der Maßnahme will Microsoft vermutlich verhindern, dass zu viele Leute in letzter Minute auf die Insider Preview aufspringen, um sie als kostenlosen Umweg zu Windows 10 missbrauchen.

In der Vergangenheit gab es einige Verwirrung um die Frage, ob Teilnehmer des Insider Programms kostenlos auf die finale Version von Windows 10 upgraden dürfen. Letztendlich hat sich Microsoft für eine Art Kompromis entschieden. Wer die Technical Preview installiert hatte, darf sie (zumindest vorerst) weiter nutzen. Offiziell benötigt man aber eine gültige Windows 7 bzw. Windows 8.x um kostenlos auf eine Windows 10 Lizenz upzugraden. Dann ist es freilich auch egal, ob man am Insider Prgramm teilgenommen hat, oder nicht.


 

Quelle: Microsoft via Winbeta

Vorheriger Artikel

Cooles Werbevideo: 10 gute Gründe, warum man nächste Woche auf Windows 10 umsteigen sollte.

Nächster Artikel

Erster Windows 10 Werbespot - Microsoft setzt auf die Zukunft (und niedliche Babys)

Der Autor

Königsstein

Königsstein

Mehr Beef als Maredo.

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
KönigssteinJanNils Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Nils
Mitglied

Tja, schade nur dass meine Lizenz auf dem Surface Pro 3 nach einem Reset ebenfalls deaktiviert wurde, obwohl ich das Surface natürlich mit einer gültigen Lizenz von Windows 8.1 gekauft habe.

Jan
Mitglied

Musst du dir gar keine Sorgen machen. Das wird automatisch aktiviert. Dein Lizenzschlüssel ist nicht verloren.

Nils
Mitglied

Woher weißt du das?

Jan
Mitglied

Habe kurz den Support gefragt. Hätte nämlich das selbe Problem gehabt.
Er meinte, ich soll mich zurücklehnen und Windows 10 geniesen, es erledigt sich von selbst.