NewsWindows 10Windows Phone

Video-On-Demand-Anbieter Videociety plant offenbar offizielle App für Windows 10 (Mobile)

videociety_Collage

Der in Hamburg ansässige Video-On-Demand-Anbieter Videociety plant eine offizielle App für Windows 10 sowie Windows Phone / Windows 10 Mobile, dies bestätigte uns ein Mitarbeiter des Unternehmens auf Rückfrage zur Aktualisierung unseres Online-Videotheken-App-Reports:

„Wir sind momentan noch in der Planungsphase einer App für Windows 10 / Windows Phone.“

Wann genau diese App erscheinen wird, konnte man uns allerdings nicht mitteilen. Derzeit bietet Videociety nur eine App für das iOS Betriebssystem an, eine App für Android befindet sich in der Entwicklung. Auch ist Videociety über mehrere Smart-TV´s diverser Hersteller zu empfangen sowie per Silverlight-gestütztes Streamen innerhalb des Browsers. Ebenfalls steht ein Movieplayer zum Download bereit und auch der Zugang über BD-Live per Blu-Ray-Player (somit auch XBOX One) ist möglich. Weiterführende Infomationen erhält man u.a. direkt bei Videociety.

videociety_Logo

Da sich die App noch nicht in der Entwicklung zu befinden scheint, kann es sich bis zu einem Release wohl noch ein wenig hinziehen (falls man es sich bis dahin nicht wieder anders überlegen sollte, was sehr schade wäre). In jedem Falle ist es aber sehr erfreulich, dass sich demnächst wohl ein weiterer Video-On-Demand-Anbieter neben Maxdome, Netflix und auch Microsoft dazugesellen könnte.

Quelle: Videociety

Vorheriger Artikel

Windows 10 Mobile: fast alle Features stehen bereits

Nächster Artikel

WWW Episode 3: "Vorglühen" (Windows10-XL-Special)

Der Autor

Marco

Marco

"Ein Leben ohne Windows ist möglich, aber sinnlos." (frei nach Loriot)

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
kon Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
kon
Gast
kon

Sehr gut! Konkurrenz belebt das Geschäft, und somit hoffentlich auch die Angebotspalette an Filmen und Videos, die ja bei den bisherigen Anbietern nicht gerade berauschend gefüllt ist.