AnwendungAppsNewsWindows 10

Twitter PWA für Windows 10 bekommt erste Updates

Vergangene Woche hat die Twitter UWP-App für Windows 10 ein bedeutendes Update erhalten – aus der UWP wurde eine PWA. Nun erhält die PWA (Progressive Web App) ihre ersten Updates.

Twitter PWA für Windows 10 Update – das ist neu

  • Keine nervigen „Bewerte diese App“-Dauermeldungen mehr
  • Keine nervigen „Cookies erlauben“-Dauermeldungen mehr
  • Bilder können nun direkt in Tweets kopiert werden

Hier sieht man die enormen Vorteile, die eine PWA gegenüber einer systemspezifischen App für Windows besitzt. Updates und Fehlerbehebungen werden schnell ausgeliefert, da es sich um eine universal Version für alle Systeme handelt. Auf dieses Update hätten wir zu UWP-Zeiten monatelang warten dürfen – wenn überhaupt je ein Fix gekommen wäre.

Für weitere Informationen zum Thema PWA und zu den Hintergründen der Entwicklung, könnt ihr in diesem Artikel nachlesen:

Das PWA-Paradoxon: Deswegen sabotiert Google seinen eigenen App-Store 

Die aktuelle Twitter PWA könnt ihr euch hier herunterladen:

Twitter
Twitter
Entwickler: Twitter Inc.
Preis: Kostenlos

Wie gefällt euch die neue Twitter PWA für Windows 10?

Vorheriger Artikel

Cloudflare startet eigenen, sicheren DNS-Dienst 1.1.1.1

Nächster Artikel

Windows 10 herunterfahren geht nicht - der ultimative Leitfaden

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

13
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5 Comment threads
8 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
8 Comment authors
nordlicht2112Leonard KlintjogisysGrimReaperRoland Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Roland
Gast
Roland

Ist ja alles schön und gut mit PWAs, aber der Heilsbringer sind sie auch nicht.
Das ist toll für Apps die ihren eigenen Look’n’Feel haben (aber nichts systemspezifisches wie Fluent Design mit transparentem Acryl) und nicht viel mehr vom System brauchen als eben auch ein Browser (also kein Streaming an einen DLNA-Fernseher, Zugriff aufs lokale NAS, Interaktion mit der Fritzbox zu Hause, Zugriff auf Windows-Spezifika, etc).

Aber das sind dann halt die Apps die i.d.R. sowieso schon eine Web-Variante besitzen – letztlich halt so Sachen wie Facebook, Twitter oder Tinder.
Aber besser als nix. 😉

Luk
Mitglied

Letztendlich decken solche Apps aber schon ein riesen Gebiet ab.
Aber es wird durchaus auch möglich sein allgemeine APIs wie z.b. DLNA oder den Speicherzugriff zu verwenden.

Roland
Gast
Roland

Ich sag ja, besser als nix, die „großen“ hat man dann oft dabei. Aber halt nix spezialisiertes.
Und Speicherzugriff und DLNA-API für PWAs? Träum weiter, das wird es plattform-übergreifend nie geben. Man kann schon froh sein, dass die Apps Notifications senden dürfen und ein wenig besser aufs Filesystem kommen…

Tomás Freres
WU Team

Es wäre auch brandgefährlich Webseiten (und nix anderes sind PWAs) direkten Zugriff auf das Dateisystem zu gewähren

backpflaune
Mitglied

Ich bin ehrlich gesagt enttäuscht über die PWAs unter Windows 10. Ich war fest davon ausgegangen, dass ich sie nicht nur über den Store beziehen kann, sondern auch einfach über den Browser wie bei Google Chrome am PC oder halt unter Android. Und dass die Entwickler selbst noch Arbeit reinstecken müssen gefällt mir auch nicht. Bei PWAs geht es ja eigentlich um die plattformunabhängige Entwicklung. Aber ist ja auch eigentlich klar dass sich die APIs unter Android und Windows unterscheiden und ohne aktive Arbeit der Entwickler nicht alles funktioniert. Die Frage ist jedoch mal wieder ob sich dieser zum Glück… Weiterlesen »

Roland
Gast
Roland

Na bei PWAs unterscheiden sich die APIs ja eben nicht mehr zwischen Android und Windows.
Aber leider gibt es dafür auch so gut wie gar keine API die groß Interaktion mit dem Host-System erlaubt. So gesehen muss der Entwickler noch das ganze packetieren, aber sonst ist es halt eine etwas bessere Webseite… irgendwie interpretieren die Leute zuviel in PWAs. 😉

Luk
Mitglied

Werdet ihr die Windows United App auch umstellen. Sie ist ja eig. predestiniert dafür…

GrimReaper
Mitglied

Twitter für mobile eigentlich auch ne PWA ?🤔

jogisys
Mitglied

Bei mir bisher nicht.

nordlicht2112
Mitglied

Da ich am Laptop fast keine Apps nutze mal ein doofe Frage, welchen Vorteil bietet mir am PC/Laptop eine PWA App wie die von Twitter gegenüber der Variante Twitter einfach im Browser aufzurufen?
Irgendwie ist mir noch nicht ganz klar welchen Vorteil solche Apps am PC/Laptop im Gegensatz zum Browser bringen.