MicrosoftNews

Toyota setzt zukünftig auf Cloud-Service-Plattform Azure

toyota-1184618_1280

Toyota, respektive die neue Tochterfirma Toyota Connected Inc., und Microsoft werden im Datenmanagement zusammenarbeiten. Die jüngste Erweiterung des japanischen Automobilkonzerns wird sich dabei sowohl an Privat-, als auch an Geschäftskunden und Regierungen wenden.

Im Rahmen dieser Zusammenarbeit wird in Zukunft Azure, die Cloud Computing Plattform von Microsoft, verwendet. Dabei soll das Fahrerlebnis sicherer, persönlicher und intuitiver werden. Sämtliche Apps in den Fahrzeugen sollen hierbei über Azure laufen, genauso die Datenanalysen.

Kurt DelBene, Microsofts Chef Stratege, begründete die Zusammenarbeit mit dem gestiegenen Bewusstsein für den digitalen Lifestyle und dem Interesse der Käufer diesen auch im Auto erleben zu wollen.

Doch wie sehen das unsere Leser? Wollt ihr mehr Microsoft-Produkte in euren Autos?


via MSPoweruser / Bildquelle

Vorheriger Artikel

Microsoft Edge mit über 150 Mio. aktiven Nutzern und 6'527 Bugfixes

Nächster Artikel

Edge Platform Data und Issue Tracker angekündigt

Der Autor

Florian_L

Florian_L

"Seal the deal and let's boogie for a while"

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Diskussion abonnieren  
Benachrichtige mich zu: