News

„This is who I am“ – Leben und Arbeiten bei Microsoft

Rome-Pride_Antonio-Sapienza-2_a

Hier bei WindowsUnited geht es natürlich vor allem um News zu Microsoft, Windows, Lumia Smartphones und co., den neuesten Spekulationen um Smartphones auf die wir sehnlichst warten oder neue Builds von Windows 10 und welche neuen Features es im neusten Update gibt. In diesem Artikel aber geht es nicht direkt um ein Produkt von Microsoft – sondern um das Leben und die Arbeit dort. Für eine weltweit tätiges und so großes Unternehmen wie Microsoft ein wichtiger Punkt – und so viel vorweg: Microsoft geht als sehr positives Beispiel voraus.

Vor ungefähr 8 Jahren bekam Clark Ly durch eine Online-Bewerbung einen Job bei Microsoft. Als Frau die sich damals zur selben Zeit als lesbisch outete genoss er das Gefühl, einfach so sein zu können, wie man ist, und das ohne Probleme zeigen zu können. Leider ist das nicht überall selbstverständlich. Aber die größere Hürde kam erst noch: Im Januar diesen Jahres ließ er seinen Manager und seine Kollegen wissen, dass er transsexuell und auf dem Weg ist, ein Mann zu werden. „Leute kamen in mein Büro und umarmten mich. Ich bekam eine Reihe High Fives“, erinnert sich Ly, der als ‚Release Manager‘ im Bereich Xbox Entwicklern dabei hilft, ihre Xbox Spiele zu veröffentlichen. „Es war nicht die Reaktion, die ich erwartet hatte. Es war fantastisch“.

Clark-Ly-1-_LisiWolf_b
Clark Ly (Fotografiert von Lisi Wolf)

Dieser große Support hat das Thema der Microsoft Pride inspiriert: „This is me. Do great things“, übersetzt „Das bin ich. Mach großartige Dinge“. Am Sonntag demonstrieren Ly und hunderte Kolleginnen und Kollegen auf der Seattle’s Pride Parade. Das ist Teil von Microsofts globalen Bemühungen um Vielfalt, Integration und gleiche Rechte als eines der Unternehmen, das als einen der besten Arbeitsorte für LGBT Rechte und Gleichheit gilt, zu feiern.

Mitarbeiter von Microsoft nehmen an weiteren Paraden teil: Bereits dieses Wochenende in Chicago, New York City, Houston, San Francisco, Mexico City, Irland, Großbritannien, Dänemark und Finnland, weitere Städte in Europa folgen im Sommer. Die weltweiten Feierlichkeiten sind ein Weg, sich gemeinsam für Integration, Akzeptanz und Vielfalt die Hände zu geben, sagt Dan Bross, Co-Sponsor bei GLEAM, Microsofts „LGBT Employee Resource Group“.

Microsoft setzt sich mit verschiedenen Employee Resource Groups für Akzeptanz, gleiche Rechte und Integration ein und unterstützt seine Mitarbeiter. Neben LGBT gibt es diese unter anderem auch für Schwarze, Menschen mit Behinderung sowie für die Gleichbehandlung und -berechtigung von Frauen am Arbeitsplatz. Microsoft ist damit eines der besten Beispiele, wie ein Unternehmen mit seinen Angestellten umgehen- und sie unterstützen sollte, damit erfolgreiche Arbeit und ein gutes internes Klima möglich werden. Nicht umsonst zählt Microsoft zu einem der besten Arbeitgebern. „Ich finde es toll, dass es bei Microsoft egal ist wer man ist, wie man aussieht oder was man trägt“, betont Erika Voss, Microsoft Pride Director.

via JobsBlog: Life at Microsoft

Vorheriger Artikel

Windows 10 Mobile Build 10149 - Bekannte Fehler und Probleme

Nächster Artikel

Kommentar: Warum Microsofts Phone Sparte nicht verschwinden wird!

Der Autor

Maurice

Maurice

Begeisterter Microsoft und Lumia Fan

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Salvo Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Salvo
Gast
Salvo

Microsoft ist echt ein tolles Unternehmen. 🙂