ExclusivesHands-OnReviews

[Test] Xiaomi Air 12 – Ausführliches Unboxing und Hands On

Xiaomi Mi Air

Endlich ist es bei mir angekommen und ihr seid live beim Auspacken mit dabei. Das Xiaomi Air 12 ist ein Edelnotebook des chinesischen Elektronikriesen und punktet mit klasse Design und attraktivem Preis. Ich habe mir das Gerät nun in einem ausführlichen Hands On angeschaut und möchte euch meine Eindrücke nicht vorenthalten.

Xiaomi Air 12 Spezifikationen:

  • Windows 10
  • 12.5 Zoll Full HD IPS Display
  • Core M3 6Y30 mit einer Taktung von 0.9 Ghz, bis zu 2.2 Ghz im TurboBoost
  • 4GB DDR3 Ram
  • 128 GB SSD
  • 1 x USB Type C Anschluß
  • 1.075 kg Gewicht
  • 13 mm dick
  • AKG Lautsprecher

Wenn ihr mögt könnt ihr das Xiaomi Air 12 hier bestellen:

Xiaomi Mi Air 12 bestellen

Ich hoffe der erste intensivere Eindruck hat euch gefallen. Abonniert doch unseren Youtube Channel und freut euch auf das ausführliche Review.


Bildquelle: Xiaomi

Vorheriger Artikel

Bericht: Hälfte aller Apps aus deutschem Windows Store entfernt

Nächster Artikel

[Update: Beendet] Surface Book: 20% Rabatt auf Modell mit Grafikkarte

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "[Test] Xiaomi Air 12 – Ausführliches Unboxing und Hands On"

avatar
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
lachsack
Gast

Mein alter hp Laptop mit win xp geht auch mit einer hand auf? 4000$ Sandwich? Da hast du aber beim surface book richtig auf die kacke gehaun?

WeneMuc
Mitglied

was war da jetzt intensiv? (kopfschüttel)

l3xx3r
Mitglied

Dankeschoen fuer das umfassende Unboxing 🙂 Bitte gern auf dem laufenden halten was Tasten, Akkulaufzeit und sonstigen Gebrauch anbelangt

Tom
Redakteur

das Display gefällt mir sehr

msicc
Redakteur

Yupp, mir auch

NLTL
Mitglied

Beim USB Type C Ladegerät reicht die Spannung nicht? 5V sind 5V und zwar überall auf der Welt.? Kleiner Tipp an das Fach-Personal für Reviews und Hands On. Auch primärseitig reicht die Spannung Weltweit. Die Ladegeräte geben bei Eingangswechselspannungen von 100-240V bei 50-60 Hz ihre Ausgangsspannung präzise ab. Somit reicht ein rein mechanischer Adapter immer aus. Die Reviews sind thematisch oft recht interessant und informativ, aber die fachliche Präzision und deren Durchgängigkeit ist ausbaufähig um das mal förmlich auszudrücken. ?

TobyStgt
Mitglied

Das stimmt nicht ganz. Denn wenn das Notebook mehr Strom ziehen möchte (Ampere) als ein vermeintlich kleines Smartphone-Ladegerät bereitstellen kann, dann kann es gut sein, dass die Spannung vom Ladegerät (nicht stabilisiert) einbricht. Oder es kann überhitzen.
Dann stimmt die Aussage, dass dann die Spannung nicht mehr ausreicht zum Laden. Im Zweifelsfall funktioniert es sogar brauch dann aber ewigkeiten zum Laden.
Soviel zur Fachkompetenz.
Danke Leonard für den schönen Bericht, der als erster Eindruck dienen soll.

msicc
Redakteur

Schon ein sehr interessantes Gerät, evtl. was für meinen Sohn… Mal schauen. Bin gespannt auf Full-Review.

Thomas Kt
Mitglied

Sag einfach Schaumi denn das O wird praktisch verschluckt. ? Danke für das ausführliche hands on!

drunked
Gast

Mich würde mal interessieren wie die Abwicklung bzgl Zoll und ggf Steuern ausschaut. Vielen Dank für den ersten Eindruck

Königsstein
Admin

Zoll ist ein bisschen Glückssache. Ich würde sagen in 98% der Fälle gehen die Geräte problemlos durch, aber manchmal bleiben sie hängen. Rückerstattung sollte dann allerdings kein Problem sein.

Rokutaro
Mitglied

Habt ihr mal versucht Air mit dem Ladekabel vom Lumia 950 aufzuladen? Würde ich mich interessieren ob das klappt. Schöner Bericht!

ISTQB
Gast

Geiler Preis (ironisch), aber cooler Testbericht. Der Kostenfaktor ist natürlich massiv übertrieben und 4GB RAM sind dafür auch ein bisschen dünn; ansonsten scheint der Läppi aber echt tiptop!