NewsReviews

Im Test: Microsoft Lumia 950 – das erste Windows 10 Mobile Flaggschiff

Lumia950 01

Fast anderthalb Jahre haben Windows Phone Fans auf ein neues Flaggschiff gewartet. Ich würde gerne sagen, das Microsoft Lumia 950 ist alles, was wir uns erhofft haben. Aber mein ehrlicher Eindruck nach unserem mehrtätigen Test ist zwiespältiger. Das Lumia 950 ist ein gutes Smartphone, keine Frage. Aber es leistet sich doch zu viele Schwächen, um wirklich zu begeistern. Warum das so ist, erfahrt ihr in unserem ausführlichen Testbericht oder in folgendem Review Video.

Design

Im Vorfeld wurde viel über das Design der neuen Windows 10 Mobile Flaggschiffe gestritten. „Plastikbomber“ war einer der unschönen Begriffe, mit denen das Lumia 950 und der große Bruder, Lumia 950 XL, auf Grund ihrer Polycarbonat-Hüllen betitelt wurden. Von der Design Linie des Lumia 930 und Lumia 830, mit ihrem Aluminiumrahmen, hat sich Microsoft jedenfalls zum Leidwesen vieler Fans verabschiedet.

Jetzt, da das Gerät vor mir liegt, muss ich sagen: ich finde das Lumia 950 schlicht, aber schön. Das matte Weiß unseres Testgerätes hat etwas angenehm puristisches, das Microsoft Logo und der markante Metallring um die Kameralinse setzen die notwendigen optischen Highlights. In der Linienführung und den leichten Rundungen des Gehäuses spiegelt sich auch durchaus ein Design wieder, das ich als angenehm, modern, aber eben auch sehr schlicht bezeichnen würde. Rein optisch löst das Lumia 950 sicherlich keine Begeisterungsstürme aus, aber es weiß durchaus zu gefallen, sofern man nicht allzu sehr dem Apple Schönheitsideal verhaftet ist.

Mein Problem mit dem Lumia 950 ist nicht die Ästhetik, es beginnt vielmehr dann, wenn man das Gerät in die Hand nimmt. Die abnehmbare Polycarbonat Rückschale hat einen angenehm, samtigen Touch, fühlt sich aber nicht sonderlich robust an. Sie lässt sich leicht gegen den darunterliegenden Akku drücken und gibt dabei ein deutliches Knarzen von sich. Polycarbonat hin oder her – eines sogenannten Flaggschiffs ist das einfach unwürdig.

Lumia950 36

Dafür ist das Lumia 950 zumindest angenehm leicht und schlank. Mit einer Dicke von 8,2 mm und einem Gewicht von 150g fällt es in der Hosentasche trotz seiner Größe nicht unangenehm auf.Im Vergleich zum Lumia 640 etwa, ist das 950 zwar deutlich länger, aber nur 1 mm breiter, obwohl das Display mit 5,2 Zoll Bilddiagonale sichtlich großzügiger dimensioniert ist. Mit seiner dünnen, nur leicht abgerundeten Form ist das Lumia 950 zwar kein Handschmeichler, lässt sich dank der abgeflachten Seiten aber zumindest fest und sicher greifen.

Offensichtlich hat sich Microsoft die Kritik am Lumia 930 zu Herzen genommen, das von Vielen als zu klobig empfunden haben. Die alten Lumia Flaggschiffe 930, 1520 und auch 920 waren ja tatsächlich richtige „Panzer“ – im guten wie im schlechten Sinne. Das Lumia 950 hat damit nicht mehr viel zu tun, allerdings gibt es eben auch in Sachen Build Quality einen Klassenunterschied zu ungunsten des neuen Modells. Auch ohne Glas und Alu hätte Microsoft das eleganter lösen müssen, als mit einer etwas billig wirkenden Plastikhülle.

Die gute Nachricht ist, dass sich die Rückschale komplett austauschen lässt – etwa gegen die hochgelobten Leder-Cover von Mozo. Die wirken tatsächlich robuster als die Originalhülle (sie knarzen auch nicht mehr) und verleihen dem Lumia 950 einen völlig neuen, edlen Look. Allerdings schlägt so ein Mozo Cover auch nochmal mit rund 50€ zu Buche. Und ob das Design – irgendwo zwischen Business Chic und Abendgarderobe – gefällt, ist natürlich auch Geschmackssache.

Lumia950 23

Software

Das Microsoft Lumia 950 ist eines der ersten Smartphones mit dem neuen Betriebssystem Windows 10 Mobile. Die Bewertung des Windows Phone Nachfolgers ist ein Thema für sich, weswegen ich es an dieser Stelle nur kurz anreißen möchte. Viele Windows Phone Nutzer kennen Windows 10 Mobile ohnehin schon aus der Insider Preview.

Meiner Meinung nach ist Microsoft mit Windows 10 Mobile quasi auf den letzten Drücker noch ein wirklich gutes und attraktives Smartphone OS gelungen. Fast so einfach und übersichtlich wie Windows Phone, wirkt der Nachfolger deutlicher frischer und moderner. Das Metro Designkonzept, das viele Fans an Windows Phone lieben, ist freilich nur noch in Ansätzen vorhanden. Aber wer Windows 10 auf dem Desktop mag, wird einiges von dessen Look und Feel auf dem Smartphone wiederfinden.

Die Live-Tiles auf dem Startbildschirm sind immernoch die genialste mobile Benutzeroberfläche, wirken durch die neuen Transparenz (Aero) Effekte aber luftiger und weniger flach.

Auch lang vermisste Features wie Quick Actions in der Mitteilungszentrale oder die Unterstützung von Bluetooth Tastaturen sind jetzt vorhanden und bringen Windows 10 Mobile featuremäßig auf Augenhöhe mit Android und iOS.

Auf dem jetzigen Stand muss man bei Windows 10 Mobile zwar noch mit ein paar Kinderkrankheiten rechnen, auf dem Lumia 950 macht der WP 8 Nachfolger aber jetzt schon richtig Spaß. Die geringere Zahl an Apps ist natürlich nach wie vor der große Schwachpunkt der Plattform, aber mit Windows 10 gibt es zumindest erste Anzeichen der Besserung. Als Totschlag-Argument gegen ein Windows Phone sollte man den App-Gap jedenfalls nicht akzeptieren, potentielle Wechsler sollten zumindest überprüfen, welche Apps ihnen wirklich fehlen würden.

Lumia 950 06

Display

Mit einer beeindruckenden Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln ist das 5,2 Zoll Quad-HD-Amoled Display des Lumia 950 gestochen scharf. Bei 564 ppi erkennt wirklich niemand mehr auch nur einen einzigen Pixel. Vor allem Schrift ist dadurch sehr klar und gut zu lesen.

Das Display ist zudem wunderbar hell und vermeidet die bei manchen Amoled Screens üblichen Bonbonfarben. Andererseits wirkt das Bild aber auch nicht ganz so brillant wie bei einigen Spitzenmodellen, ein richtiger WOW-Effekt bleibt aus.

Vor allem aber hatte der Bildschirm, zumindest bei unserem Testgerät, ein unerwartetes Problem mit der Blickwinkelstabilität. Leicht von der Seite beschaut, hatten die Farben einen sichtbaren Gelbstich und wirkten faulig und stumpf. Ob es sich um einen Defekt handelt oder alle Geräte davon betroffen sind, weiß ich leider nicht.

Auch die Toucheingabe reagierte zuweilen sprunghaft und nicht so geschmeidig, wie ich es in dieser Preisklasse erwarten würde. Schlimmer noch: unser Testgerät hatte einen richtigen Touchscreen Fehler. Beim schnellen hoch und runterscrollen konnte es passieren, dass das Bild plötzlich zur Seite gewischt wurde und man etwa ungewollt vom Startbildschirm auf die App-Liste sprang.

Vielleicht handelt es sich auch hier nur um ein seltenes Ausnahme-Problem und wir hatten einfach Pech mit unserem Testgerät, aber an dieser Stelle hatte ich ehrlich gesagt schon keine Lust mehr nach Ausreden zu suchen. Für ein 600€ Smartphone ist die Mängelliste einfach zu lang.

Lumia950 26

Hardware und Ausstattung

Mit einem Snapdragon 808 Sechskern Prozessor mit 1,8 GHz und 3 GB RAM beherbergt das schlichte Gehäuse des Lumia 950 absolute Spitzen-Hardware. Was die Specs betrifft, haben Lumia Fans damit endlich wieder eine high-end Option, die sich auf Augenhöhe mit den aktuellen Android-Flaggschiffen bewegt. Das heimliche Highlight ist für mich dabei die innovative Flüssigkühlung, die dafür sorgt, dass das Lumia 950 auch unter starker Belastung nie unangenehm heiß wird.

Windows 10 Mobile und die von uns getesteten Apps und Spiele liefen auf dem Lumia 950 weitestgehend gut und flüssig, wobei man davon ausgehen kann, dass das Ganze durch zukünftige Updates noch geschmeidiger wird.

Aber Windows 10 Mobile, in der aktuellsten Preview Version, läuft auch auf meinem 2 Jahre alten Lumia 1520 gut und flüssig. Sogar bei den App-Ladezeiten ist das Lumia 1520 genauso schnell wie das Lumia 950.

Ich habe mir wirklich Mühe gegeben ein Anwendungsszenario zu finden, bei dem das Lumia 950 das alte Spitzenmodell ausstechen kann. Es ist mir nicht gelungen. Egal ob Spiele-Performance oder Start-Up Zeiten, das Lumia 1520 lag immer gleichauf oder hatte im Zweifel – gefühlt – die Nase vorn.

Es ist wahrscheinlich, dass Microsoft mit zukünftigen Firmware Updates weiter an der Performance Schraube dreht. Und natürlich sind 3 GB RAM und ein 64bit Prozessor auch ein Stück weit eine Investition in die Zukunft. Aber es gehörte immer auch zur Tragik von Windows Phones, dass high-end Hardware selten glänzen konnte, weil das OS auch auf älteren oder schwächeren Geräten einwandfrei funktioniert.

Ein großes Plus des Lumia 950 gegenüber den meisten Oberklasse Smartphones der Konkurrenz ist sicherlich der microSD Karten Slot, über den sich die 32 GB internen Speichers noch um bis zu 200 GB erweitern lassen.

Akku

Die Akkuleistung des Lumia 950 ist ordentlich. Trotz wirklich intensiver Nutzung, inklusive App-Downloads, Fotos und Spielen, hat uns das Lumia Flaggschiff mit seiner 3000 mAh Batterie zuverlässig durch den Tag gebracht und frühestens nach 14 Stunden den Geist aufgegeben. Bei moderater Nutzung könnten maximal 1 1/2 Tage drin sein, wobei man hoffen kann, dass zukünftige OS-Updates weitere Effizienzsteigerungen bringen.

Wenn das Lumia 950 dann doch an die Steckdose muss, ist der Akku aber dank der Schnelladefunktion (Qualcomm QuickCharge) schon innerhalb von 30 Minuten wieder zu 50% aufgeladen. Etwas langsamer, aber dafür stylischer, geht es per kabellosem Laden das, wie bei früheren Lumia Spitzenmodellen, nach dem Qi Standard unterstützt wird.

Lumia Features

Für alteingessene Windows Phone Fans hat das Lumia 950 einige Goodies parat, aber auch so manche Enttäuschung. Der Glance Screen ist dafür ein gutes Beispiel. Im Gegensatz zum Lumia 930 ist wieder einer vorhanden und liefert Infos wie Uhrzeit und Kalendereinträge auf einen Blick, ohne das Smartphone aufwecken zu müssen. Aber die „Blick“ Funktion an sich – dass also die Anzeige nur aktiviert wird, wenn der Nutzer auf das Display schaut – funktioniert nicht. Warum auch immer.

Viele Lumia Fans werden erleichtert zur Kenntnis nehmen, dass das Lumia 950 über einen dezidierten Kamera-Knopf verfügt. Aber Double Tap to Wake – eigentlich auch seit langem eine Standardfunktion der Lumia Reihe – funktioniert nicht. Warum auch immer. (Keine Ahnung, ob vielleicht die nötigen Treiber / Firmware irgendwann nachgeliefert.)

Und dass gerade das neue Flaggschiff mit On-Screen Buttons statt kapazitiver Hardware-Knöpfe vorlieb nehmen muss leuchtet mir bis heute nicht ein, zumal der untere Bildschirmrand nicht wirklich schmaler geworden ist. Die On-Screen Buttons lassen sich durchaus gut bedienen und geben ein schönes Vibrationsfeedback, die Navigationsleiste überdeckt aber zuweilen andere Bildschirminhalte, sodass man sie manuell ausblenden muss. Das sind so kleine Unannehmlichkeiten, die ich bei einem Budget Phone gerne hinnehme, in der sogenannten Oberklasse aber nicht.

SmartphoneLumia 950
BetriebssystemWindows 10 Mobile
Display5,2 ZollWQHD (1440×2560), AMOLED, ClearBlack ; 564 ppi
Glance ScreenJa
ProzessorQualcomm Snapdragon 808; 1,8 GHz
MaterialPolycarbonat
Hauptkamera20 MP F/1.9
Optische Bildstabilisierung (OIS)Ja
BlitzTriple LED
Frontkamera5 MP
USB-AnschlussUSB Type C
RAM3 GB
Windows HelloIris Scanner
Interner Speicher32 GB
Externer SpeichermicroSD bis 2 TB
Akku3000 mAh (wechselbar)
SchnellladefunktionJa
Kabelloses LadenJa, Qi-Standard
Abmessungen145 x 73,2 x 8,2 mm
Gewicht150g
UVP599 Euro

Kamera

Die 20 MP PureView Kamera des Lumia 950 ist ein richtiges Highlight und entschädigt für viele der zuvor genannten Schwächen. Die Lumia Reihe ist schon lange bekannt für ihre ausgezeichnete Fotoqualität und das Lumia 950 setzt diese Tradition auf extrem hohem Niveau fort. Das gilt im Übrigen auch für die 5 MP Frontkamera, mit der man wirklich ordentliche Selfies hinbekommt.

Ambitionierte Fotographen werden wie immer die zahlreichen manuellen Einstellungsmöglichkeiten schätzen, Durchschnittsuser erhalten mit dem Lumia 950 hervorragende Ergebnisse auf Knopfdruck. Gerade diese point and shoot experience – das Drauflosknipsen, ohne viel Nachzudenken – hat sich im Vergleich zu früheren Lumia Modellen nochmals verbessert.

Vor allem die einstige Schwäche der langen Auslösezeiten ist mittlerweile Geschichte – die Kamera des Lumia 950 ist fast so schnell wie die des iPhone 6s, shootet in den meisten Fällen also quasi instantan, ohne spürbare Verzögerung. Die Abstimmung und interne Nachbearbeitung der Fotos orientiert sich zwar sehr am Massengeschmack – mit hohen Kontrasten und teilweise schon Zu gesättigten Farben – aber das ist im Grunde auch richtig so.

Einen ersten Fotovergleich zwischem dem Lumia 950 und dem iPhone 6s könnt ihr hier sehen. 

Die low-light Performance ist – um einen Fachausdruck zu benutzen – krass. Was das Lumia selbst aus schwierigen Nachtaufnahmen noch rausholt, ist absolut bemerkenswert. Dafür sorgen unter anderem die optische Bildstabilisierung der 5. Generation und eine lichtstarke Blende von f/1.9. Dank 3-fach LED wirken sogar Aufnahmen mit Blitz einigermaßen natürlich und der Dynamic Flash – die Möglichkeit, die Stärke des Blitzes nachträglich anzupassen – ist ein absolutes Killer-Feature.

Der ein oder andere User wird in der Kamera-App vermutlich noch immer Spielereien wie Filter oder einen Panorama-Modus vermissen, für mich ist das aber zweitrangig.

Full-HD Videos nimmt das Lumia 950 mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde, angeblich soll es bald auch einen 120 fps Modus geben. In 4K Auflösung kann man mit 25 fps oder 30 fps recorden. In der Oberklasse ist das zwar mittlerweile schon Standard, die Ergebnisse sind aber durchaus beeindruckend – sofern man denn über einen entsprechend hochauflösenden Bildschirm verfügt.

Lumia 950 Originalfoto (zum Vergößern, klicken)
WP_20151125_13_37_15_Rich_LI

Lumia 950 Außenaufnahme (stark bewölkt)

WP_20151125_14_02_56_Rich_LI

Lumia 950 Nachtaufnahme (mit Blitz)

WP_20151125_21_18_07_Rich_LI

Iris Scanner

Eines der prominentesten Features der neuen Lumia Flagsschiffe ist der eingebaute Iris Scanner zur biometrischen Authentifizierung mit Windows Hello. Die Idee ist an und für sich genial – der Nutzer schaut ohnehin auf sein Handy und ein kurzer Blick sollte theoretisch genügen, um erkannt und eingeloggt zu werden. Theoretisch. Denn während etwa die Gesichtserkennung auf dem Surface Pro 4 schon sehr gut funktioniert, ist der Iris-Scanner Login beim Lumia 950 noch in der Beta Phase, was man leider allzu deutlich merkt.

Der Iris-Scan dauert meistens länger, als die PIN einzugeben und produziert äußert viele Fehlversuche. Damit die Erkennung einigermaßen zuverlässig klappt, musst man das Phone unnatürlich nah ans Gesicht halten. Immerhin, so kann ich berichten, scheinen das Tragen einer Brille oder auch schlechte Lichtverhältnisse den Iris-Scanner nicht wesentlich zu irritieren, aber wie gesagt tut er sich schon unter Idealbedingungen schwer genug.

Theoretisch ist der Iris Scan fälschungssicherer als der sehr viel gängigere Fingerabdruck. Ein Fingerabdruck lässt sich im prinzip leicht von einem Glas oder anderen Oberflächen abziehen, einen Iris-Abdruck hat meines Wissens nach aber noch niemand irgendwo hinterlassen. Die Technologie müsste aber sehr viel besser funktionieren, damit das irgendjemanden interessiert.

Ich habe durchaus Verständnis dafür, dass die Etablierung einer neuen Technologie Zeit braucht, aber Windows Hello auf dem Lumia 950 hat mich dennoch geärgert und frustriert. Wenn man ein Feature veröffentlicht, das im Alltag praktisch nutzlos ist, kann man auch nicht alles dadurch entschuldigen, dass man einen Beta-Tag draufklatscht. Gerade weil Apple, Samsung und Co. mit ihren Fingerabdruckscanner mittlerweile sehr gut funktionierende Lösungen haben, ist das dem Kunden schwer zu vermitteln.

Lumia-950-Iris-Windows-Hello

Continuum

Und dann gibt es doch noch ein Feature mit einem richtigen WOW-Effekt. Continuum verwandelt das Lumia 950 in einen PC für die Hosentasche. Per separat erhältlichem Dock oder auch kabellos per Miracast kann man das Windows Phone mit einem externen Monitor verbinden und Windows 10 universal Apps wie am Desktop nutzen. Externe Maus und Tastatur machen das PC-Feeling komplett.

Wen man Continuum das erste Mal aktiviert und man sieht einen richtigen Desktop mit Startmenü und Cortana in der Taskleiste und sich klar macht: Das läuft gerade alles auf meinem Handy! dann ist das schon beeindruckend. Apps wie Outlook Mail oder Word Mobile sehen tatsächlich genauso aus wie am PC. Und man muss sich klar machen: sie sehen nicht nur genauso aus, es ist tatsächlich die gleiche App. Die Vision von One Windows und der universellen App Plattform werden nirgends so eindrucksvoll manifest.

Im Continuum Modus kann man das Lumia als Trackpad butzen oder ganz normal als Second Screen wie ein Smartphone weiterverwenden. Bei kabelloser Verbindung ist diese Trackpad Bedienung allerdings sehr träge und ruckelig. Eine zusätzlich Bluetooth Maus oder, besser noch, das Continuum Dock sind auf jeden Fall zu empfehlen.

Die Zahl der Anwendungen, die Continuum bereits unterstützen, beschränken sich im Wesentlichen auf die Windows 10 Standard Apps (Wetter, Nachrichten, Karten, Fotos, Mail, etc.) beinhalten aber auch schon die komplette mobile Office Suite. Andere Apps, die noch nicht „universal“ sind, lassen sich im Continuum Modus überhaupt nicht starten und sind im Startmenü ausgegraut. Mit der Zeit wird das Angebot an Windows 10 universal Apps aber sicherlich deutlich anwachsen.

Continuum ist definitiv eines der aufregendsten Features, das Windows 10 Mobile zu bieten hat. Wahrscheinlich ist es sogar das einzige wirkliche Alleinstellungsmerkmal der Plattform. Wer die Funktion im Alltag wirklich braucht, wer sie nutzt, wer extra dafür ein bestimmtes Smartphone kauft, bleibt abzuwarten. Aber man bekommt durchaus das Gefühl, hier eine mögliche Zukunft des Personal Computings zu erleben.

Lumia-950-Continuum

USB OTG
Zum Konzept des PCs für die Hosentasche gehört auch die Unterstützung von USB OTG (USB on the go). Damit kann man USB-Peripheriegeräte wie Maus, Tastatur, externe Festplatten oder sogar Drucker direkt an das Smartphone anschließen. Wenn man etwa per File Explorer auf einen USB-Stick zugreift oder vom Handy aus ein Word-Dokument ausdruckt, dann merkt man auch mal wieder, wieviel von einem richtigen Betriebssystem in Windows 10 Mobile drinsteckt. Da derzeit noch die wenigsten Peripheriegeräte den neuen USB-C Port unterstützen, der im Lumia 950 verbaut ist, wir man für USB OTG aber vermutlich einen entsprechenden Adapater benötigen. Aktuell ist zum Beispiel dieses Modell recht günstig auf Amazon zu haben

Fazit

Beim Lumia 950 gibt es sehr viel Licht und Schatten. Microsoft hat seinem neuen Flagship Phone eine Reihe attraktiver Features spendiert, schafft es aber nicht, diese in ein stimmiges Gesamtpaket zu integrieren.

Auf der einen Seite steht etwa die beeindruckende Continuum Funktion und die wohl beste Smartphone-Kamera, die ich je benutzt habe. Auf der anderen Seite stehen aber allzu viele Kritikpunkte, die alle für sich entschuldbar sind, in der Gesamtheit aber dafür sorgen, dass kein richtiges Premium Feeling aufkommt.

Die meisten Windows affinen Reviewer – angeführt von Daniel Rubino – haben sich beim Lumia 950 bisher auf ein diplomatisches Urteil geeinigt: gut genug, um die Windows Phone Fans zu befriedigen, nicht gut genug, um Nutzer aus dem iPhone oder Android Lager zum Wechsel zu motivieren. Ich muss zugeben: gerade als Lumia Fan hätte ich mir in einigen Belangen mehr erwartet. Hardware-Buttons zum Beispiel. Oder Double Tap to Wake. Oder eine Verarbeitungsqualität, die der Lumia Reihe zu Ehre gereicht.

Für Windows Phone Liebhaber – und solche die es werden wollen – gibt es durchaus gute Gründe zum Lumia 950 zu greifen, der Mangel an high-end Alternativen ist aber vermutlich einer davon.

Ich kann das Lumia 950 mit gutem Gewissen empfehlen, wenn man vor allem eine hervorragende Smartphone Kamera sucht oder schon jetzt von der Vision des Windows 10 Pocket PCs überzeugt ist. Im Gegensatz zu seinen Vorgängern ist das Lumia 950 aber kein Smartphone, in das ich mich verlieben könnte.

POSITIV

High-End Specs
Hochauflösendes Display
Hervorragende Kamera
Erweiterbarer Speicher
Continuum beeindruckt

NEGATIV

Enttäuschende Verarbeitungsqualität
Schlechte Blickwinkelstabilität des Displays
Iris Scanner sehr unzuverlässig
Keine Hardware Buttons
Kein Double Tap to Wake

Lumia 950 bestellen

Lumia 950 bei Notebooksbilliger bestellen

Lumia 950 bei Saturn bestellen

Lumia 950 bei Cyperport bestellen

Lumia 950 – offizielle Produktseite


Enthält Partnerlinks

 

Autor Wertung

8.3
Das Lumia 950 ist endlich wieder eine veritable high-end Option für Windows Phone Fans mit der vielleicht besten Kamera auf dem Markt. Es leistet sich aber zu viele Schwächen, um wirklich zu begeistern.
Design 7.5
Verarbeitung 6.0
Display 8.0
Ausstattung 10.0
Performance 8.0
Kamera 10.0
Akku 8.0
Größe und Gewicht 8.5
Vorheriger Artikel

Die neue WindowsUnited App - alle Features und Optionen erklärt

Nächster Artikel

Test: Mozo Leder-Cover für das Lumia 950 (XL)

Der Autor

Königsstein

Königsstein

Mehr Beef als Maredo.

73
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
36 Comment threads
37 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
51 Comment authors
FlensburgerPilzkposerJakkerBlueBrosManuel Blaschke Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
D3f3kt
Mitglied

Hab mein 950 seit gestern und kann im großen und ganzen zustimmen, bis auf ein paar Sachen:

Bei mir Knarzt nichts
Blick geht bei nur drauf sehen bzw. wenn man es in die Hand nimmt/aus der Tasche holt
Windows Hello funktioniert bei mir einwandfrei, ich würde sagen in 4/5 Fällen, eigentlich immer eigentlich. Nur wenn ich eine Mütze trage will er nicht.

Leonard Klint
Admin

Kann bei unserem Testgerät natürlich eine Ausnahme gewesen sein mit dem Knarzen…

Ich glaube nicht, dass Windows Hello bei uns unter einem Fehler litt. Ich glaube man muss nur sehr akkurat sein beim Entsperren (also Lumia nah ans Gesicht halten und möglichst aufrecht). Sieht aber unnatürlich und leicht albern aus mMn. Und willst du wirklich die Mütze abnehmen müssen, um den Bildschirm zu entsperren?

Markus
Gast
Markus

@Königsstein und Redaktion Testet bitte mal wie gut die GPS Funktion funktioniert. Grund ist folgender mein aktuelles 830 reagiert sehr sehr unpräzise auf GPS. ich versuche es mal zu Beschreiben. Fährt man auf einer Autobahn und rechts daneben ist eine Landstraße kommt es oft zu fehleinschätzungen wo man ist. das hab ich fast immer um die Autobahnkreuze in Stuttgart und auch auf einer Strecke aus Reutlingen raus. (das nutze ich schon fast als teststrecke!) 930, 1520 und 920 haben dieses Problem nicht! Ganz krass war es an der Nordsee richtung Dänemark und St.Peter Ording. egal ob Here Maps oder Navigon… Weiterlesen »

Leonard Klint
Admin

GPS funktioniert bei unserem gerät hervorragend

Markus
Gast
Markus

wie gesagt es funktioniert bei mir ja auch.
nur in bestimmten gegenden oder straßenkonstellationen versagt es im 830 komplett…

IZZI
Gast
IZZI

Ich hatte mit meinem 830 noch nie Probleme und war im Sommer an der Ostseeküste unterwegs.

D3f3kt
Mitglied

Das ist richtig, man muss das Handy schon recht aufrecht halten, stimmt schon, aber dann klappt es wirklich gut. Das ich dire Mütze abnehmen müsste stört mich auch, sicher, würde ich auch nicht machen, dafür gibts dann ja noch die PIN. Auf der anderen Seite ist es ja auch noch Beta. Ich möchte es damit nicht schön reden, sehe es aber realistisch. Nach den 3 Tagen die ich es nun habe, habe ich auch eine Stelle gefunden wo ich es, mit Vorsatz, zum knarzen bringe (nicht bei normaler Haltung). Das ist um den Bereich der Kamera. Ich habe, da ich… Weiterlesen »

Sascha
Gast
Sascha

Wie schaut’s beim 950/Win10 mit rSAP aus?
Hintergrund: Ich mag WinPhone und mein alterndes Lumia 925 und würde dem OS gerne treu bleiben. Allerdings: Seit ich von Symbian auf Windows gewechselt bin, ist die rSAP-FSE in meinem Golf VI nutzlos (Windows unterstützt den Standard nicht). Daher meine Frage: Hat Windows 10 endlich wieder rSAP drin? Falls nicht, wird’s für mich wohl dann doch das Galaxy S6 werden. Alternativ müsste ich 400 Euro für ein neues FSE-Steuergerät berappen – und das mache ich sicher nicht.

Markus
Gast
Markus

Versuch doch mal logisch zu denken.

Wie lange wirst du deinen Kübel noch fahren und wieviele Handys wirst du bis dahin noch haben.

400€ für ein Steuergerät kann durchaus günstiger sein als auf ein System zu springen was evtl. in 12monaten das auch nicht mehr supporten wird und dann trotzdem der tausch vollzogen werden muss.

unterstütz VW keine vernünftige Bluetoothkopplung?

Sascha
Gast
Sascha

Bis MJ11 gab’s bei der „Premium“-FSE nur rSAP – und das Lumia 925 unterstützt nur HFP. Ist unter VW-Fahrern ein bekanntes Problem, das einige User mit teils abenteuerlichen Krücken umschiffen (etwa: Billig-Handy mit Zweitkarte im Kofferraum). „Logisch denken“? Sorry, aber ich hatte mich nach rSAP-Unterstützung bei Win10 erkundigt – und nicht um gute Ratschläge gebeten. Ich hab selbst keine Lust, WinPhone zu verlassen. Aber mein Auto wird mir noch einige Jahre erhalten bleiben. Und wenn die Wahl heißt: „599€ + 500 € für Lumia 950 und Steuergerät oder 480€ für ein Galaxy S6“, dann hört auch bei mir die Markentreue… Weiterlesen »

Krueger
Mitglied

Kompliment zum Video und zum Beitrag. Genau sowas habe ich gesucht! Vielen Dank!

Werde wohl noch bei meinem Nicht-Flaggschiff bleiben. Mir reicht mein bisheriges Phone und läuft auch sehr gut mit Windows 10 Mobile.

droda
Mitglied

Guter Bericht! Man hätte danach aber genauso gut ein positives Fazit ziehen können.
Was liegt da eigentlich immer so ein Silberteil mit Obstsymbol mit auf dem Tisch…?

Niclasdesign
Gast

Super Bericht,

Vielen Dank

Stu Redman
Mitglied

Danke Königsstein.
Und bitte bewahrt euch diese Objektivität!
Klasse.
Ich bleibe bei meinem Lumia 930 und werde den Markt weiter beobachten und hoffe auf eine richtige Alternative! Vermisse mein Ativ S doch sehr ….

Lumia Peter
Mitglied

Tolles Handy, aber ich warte lieber denn MS will sich von den Lumia Modellen trennen und das 950 soll eine Art Königsklasse als Abschied der Lumias sein für die nächste Generation denn die sollen ein zwischending sein, zwischen Lumias und Surface Modelle, das Lumia ist das letzte aus der Nokia Reihe…bin gespannt und etwas traurig ?,aber lasse mich überraschen..und ich bin mit meinem Lumia 920 mehr als zufrieden

Marco
Mitglied

Nun, das ist auch vielmehr Spekulation und Vermutung. Ich persönlich denke, dass uns die Lumia-Reihe zumindest im Einsteiger-Segment noch lange erhalten bleiben wird.

Reiner
Gast
Reiner

Solche Spekulationen können den Verkaufserfolg nachteilig beeinflussen. Sollte die neue Reihe erfolgreich sein, wird diese Art Smartphonekombi sicher weiterleben. Eine Umbenennung statt einer kompletten Modelländerung ist aber denkbar, da Microsoft die Lumia Apps weitestgehend und bald sicher komplett verbannt hat, wird es vermutlich bald nur noch Microsoft mobile oder Microsoft Surface Phone heißen, denn die Bezeichnung Lumia macht dann keinen Sinn mehr und erinnert an das gerade wieder auferstehende Nokia. Mir persönlich fehlen bei den Pros oben: – kabelloses Laden – wechselbare Gehäuserückseiten Aber ein sehr guter Test, der das Gerät nicht nur in den Himmel lobt. Dem Thema „mäßige… Weiterlesen »

Salino24
Mitglied

Heute hatte ich mal auf die Schnelle beide Lumia 950 in der Hand. Ich fand beide erstaunlich leicht und das XL gar nicht soooo riesig.
Aber ich könnte wetten Double Tap To Wake hätte funktioniert. Ok, schwören würd ich jetzt nicht.
Knartzen hab ich nicht ausprobiert. Auf die Idee wär ich ehrlich gesagt auch gar nicht gekommen.
Es war übrigens bei Saturn in der City in MS.

♥♦♣♠
Gast
♥♦♣♠

Warum alle neuen Windows 10 Smartphones Double Tap to Wake nicht unterstützen, weiß nur Microsoft selbst: https://www.microsoft.com/de-de/mobile/support/faq/?action=singleTopic&topic=FA144547

Markus
Gast
Markus

Also ich formuliere es mal so. Bei uns in der Familie, freunde sind inzwischen alle mit WP unterwegs. da sind: 2x 820, 1x 920, 1x 1520, 1x 930, 3x 830, 1x 640XL, 1x AtivS, 1×730 alle unterstützen DTtW mit oder ohne Blick. jetzt die Probleme damit. ich selbst nutze den DTtW zwar bin jedoch mit Powerknopf drücken viel schneller da DTtW ERST funktioniert wenn die Blick funktion (nachsehen) aktiv ist. sprich solange das display dunkel ist kann ich 4x DTtW drücken und es passiert nix. übrigens ein Problem was auch die älteren Herrschaften im Rentenalter nicht verstehen (wollen). diese drücken… Weiterlesen »

NLTL
Mitglied

Hab das mit dem Aufwecken gerade probiert und zwar in allen Varianten der Funktion Blick. Bildschirm war immer dunkel. Also deine Erfahrungen bestätigen sich überhaupt nicht. DTtW funktioniert einwandfrei. Lumia 920 WP 8.1 GDR2. Gerad sah ich das 820 meiner Frau im Flur rum liegen. DTtW probiert und funktioniert astrein auch ohne Verzögerung. Hier ist Blick aus. Berührung ist bei allen auf normal. Es spielt keine Rolle was ich nehme, es ist alles gleich schnell/langsam.

Eucal
Gast
Eucal

Ich hatte heute auch beide Geräte in der Hand (950 + XL). Von der Verarbeitung war ich echt enttäuscht. Die Tasten (Laut/Leiser, Kamera, On-Knopf) wirkten billig und waren scharfkantig (da wirkt mein Lumia 925 deutlich hochwertiger). Bei der XL-Variante finde ich den On-Knopf sehr unpassend platziert (zwischen der laut-leiser Taste). Das knarzen ist mir auch aufgefallen und hat dazu beigetragen mich gegen den Kauf des Lumia 950 XL zu entscheiden. Im Vergleich zu den Samsung Geräten (z.B. Galaxy Edge) und dem IPhone hat man leider echt das Gefühl, man habe eine „low-end“-Gerät in den Händen und nicht ein Gerät im… Weiterlesen »

Marco
Mitglied

Die Mozo Cover werten die neuen Lumias meiner Meinung nach allerdings optisch in hohem Maße auf – ein entsprechender Beitrag folgt in Kürze…

Eucal
Gast
Eucal

Weißt Du ob es die cover auch im normalen Einzelhandel zu kaufen gibt? Das wäre natürlich dann noch eine alternative. Weiterhin habe ich mich gefragt in wie weit sich die schwarze und die weiße Version des Lumia 950 unterscheiden. Auf den Bildern sieht es so aus, als seien beide Geräte (nicht das cover) schwarz und würden sich somit nur im cover unterscheiden. Was ich auch noch nicht rausfinden konnte ist, ob es unterschiede zwischen der dualsim und der 1-sim-variante gibt? Ich hatte irgendwo mal gelesen, dass die irgendwelche verbindungen (lte, usw.) bei der dualsim variante langsamer sind. Und wenn die… Weiterlesen »

Benski
WU Team

Vielen Dank für diesen wirklich ausführlichen Test. Leider bestätigt er mir das, was ich mir im Vorfeld der ganzen Leaks und Gerüchten schon gedacht/befürchtet habe. Werde mir aber demnächst selber nochmal ein (Live-) Bild machen.

So oder so werde ich allerdings weiterhin bei meinem 930 bleiben.

PS: du hast erwähnt, zu Beginn, dass beim schnellen hoch und runter scrollen im Startscreen der Bildschirm zu den Apps „rüber rutscht“. Das hab ich seit der W10M Preview auch ab und zu auf meinem 930. Daher ist es evtl auch ein Fehler innerhalb ded Software?

Mikez69
Mitglied

Das „Problem“ habe ich auch gelegentlich auf meinem neuen 640 XL lte ds mit frischer Win 10 mobile Preview. Komischerweise trat das bei meinem 920 mit gleicher Preview-Version NICHT auf. Und zwar überhaupt nicht. Auch habe ich das Gefühl, daß der Touchscreen beim 920 präziser reagiert hat als beim 640. Es kommt mir so vor, als hätten die neueren Geräte so ihre Schwierigkeiten mit Win 10 mobile.

Stephan
Gast
Stephan

Das 950 nicht XL hat keine „Flüssigkühlung“ !!

Salino24
Mitglied

Ach, dann hatte ich das doch richtig in Erinnerung. Der Snapdragon 810 braucht die Kühlung, der 808 nicht.

PS.: Ich hör grade, meine Erinnerung trügt wohl. Sorry für die Verwirrung.

Tsukasa
Gast
Tsukasa

Das Lumia 950 nicht XL HAT eine Flüssigkühlung! Wurde mehrfach bestätigt und im Youtube auch ersichtlich wo sie ein 950er zerlegen!!! Also keine Unwahrheiten verbreiten bitte. Danke.

Scaver
Mitglied

„Sie lässt sich leicht gegen den darunterliegenden Akku drücken und gibt dabei ein deutliches Knarzen von sich.“ Keine Ahnung von Polycarbonat was? Genau DAS macht es so widerstandsfähig. Es ist beweglich und bricht dadurch nicht. Säße es stramm drauf, würde aber genau das passieren. Das knarzen ist das Geräusch dass eben jenes Nachgeben begleitet, ohne Schäden dabei zu nehmen. Ich merke immer wieder, dass viele keine Ahnung von „gutem Plastik“. Bei Plastik gilt: Zu starr = zu brüchig… anders als beim Metall, wo es meist genau umgekehrt ist! Was 90% der Menschen (die keine Ahnung haben) als billig empfinden, ist… Weiterlesen »

Tom
Redakteur
PhoneDesigner
Gast
PhoneDesigner

Hi Scaver,
also dann hat mein Lumia 730 – welches nicht knarzt – schlechtes „Plaste“, ja? ;-D
Und es hängt nicht damit zusammen, ob gefräst oder Spritzguss? Und es hängt nicht mit der Verwindungssteifigkeit zusammen? Passgenauigkeit auch nicht? Am Knarzen erkennt man gutes Polycarbonat?!
Danke für die tolle Erklärung.

Leonard Klint
Admin

Sorry Phonedesigner, du musst wohl zu den „90% der Menschen, die keine Ahnung haben“ gehören 😛 🙂

Am knarzen erkennt man das gute Polykarbonat hat Sig Potential 🙂

0821uggi
Mitglied

Für 599euro so ein „FLAGGSCHIFF“zu kaufen? Nein Danke ! Ich bleib meinen 930 erstmal Treu und beobachte noch die Entwicklung von Win 10 Mobile. Für den Preis Erwarte ich ein Besseres Design. ( Meine Meinung) 😉

Leidie
Mitglied

Ich finde das Design klasse. Auch wenn mir das des xl besser gefällt:)

default
Mitglied

Den Touch bug bezüglich der aufspringenden Appliste beim scrollen auf dem HomeScreen,gibt es auch beim 1520 W10M 10586.11.

default
Mitglied

Bezüglich Performance im Vergleich zum 1520 und einer eventuelle Neuanschaffung sind folgende Überlegungen des Kollegen Martin Geuss sehr interessant: http://www.drwindows.de/content/8196-gedanken-lumia-950.html

Stefan Berg
Mitglied

Also ich hab nun seit 2 Tagen das Lumia 950XL. Kann fast gar nicht glauben, daß in der Verarbeitungsqualität so riesen Unterschiede sein sollen. Ich habe es in Weiß und bei mir knarzt nichts und zwischen Akku und Deckel ist auch keine Luft. Die Verarbeitung ist top, auch wenn der Deckel als bald weg kommt für ein MOZO-Accessoires. Nun aber zum wichtigsten: Gerade beim Spielen habe durchaus signifikante Unterschiede zum 930 gemerkt und sich parallel getestet. Das 950 XL ist schneller und das eindeutig. Windows Hello war das erste was ich mit eingerichtet habe. Und auch dieses Feature funktioniert bei… Weiterlesen »

Andre
Gast
Andre

Sowas freut mich zu hören, bin auch kurz davor das XL zu kaufen, wollte mir das noch mal im Handel angucken. Vorfreude *grins*!

Marco
Gast
Marco

Hallo Stefan,
kurze Frage zum „Deckel als bald weg kommt“.
Ich hätte Interesse an diesem Deckel.
Wäre der Erwerb möglich?

MfG Marco

droda
Mitglied

+1

default
Mitglied

Bezüglich Akku Leistung sollte man sich immer in den Einstellungen die Bereiche Akkunutzung der Apps im Hintergrund und die Datensicherheit ansehen und die funktionen und Apps ausschalten,die man definitiv nicht benutzt.

Nico
Gast
Nico

So sehr gehen die Geschmäcker auseinander:

Für mich sind die fehlenden Hardware-Buttons ein klares Pro-Argument und seit Android 4.0 möchte ich Software-Buttons nicht mehr missen. Von daher bin ich froh, dass MS bei den neuen Lumias auf Software-Buttons setzt.

Wo ich schon mal hier bin: Gibt es eine gute Alternative zu Öffi für Windows Phone?

Danke für den Testbericht!

myfan
Mitglied

Probiere es beim Iris Scanner doch einfach mal ohne Brille aus. Und wie die Kollegen hier schon schreiben, probiert es mal mit mehreren Augen aus, und nicht nur von einer Person.

Und mMn wird im Video mehr schlecht, als gut über das 950 geredet. Sind wir hier also schon bei TheVerge ?

Stefan Berg
Mitglied

Pssst.. Vorsicht mit diesem Aussagen!! Ich wurde dafür auch schon verbal verprügelt..?

Leonard Klint
Admin

Wir haben den Iris Scanner mit mehreren Personen getestet. Mal funktioniert es besser, mal schlechter. Auch haargenaue Winkel führen nicht immer zum gleichen Ergebnis. Ich find das einfach nicht nützlich wenn das Einloggen im besten Fall knapp 2 Sekunden dauert und man das Gerät dafür ziemlich genau und aufrecht (und tendenziell unnatürlich) vors Gesicht halten muss. Wenn noch dazu kommt, dass die Erfolgsquote bei manchen Iriden auch noch unterschiedlich ausfällt, halte ich den Aufwand (bei aller Liebe zu Windows und Lumia) gegenüber einer Pineingabe oder Fingerabdrucksensor, doch für sehr hoch. Und soweit ich weiß hat theVerge dem Lumia 950 keine… Weiterlesen »

Matthias
Gast
Matthias

So wie sich das anhört, scheint es wohl Probleme in der Produktion des 950(XL) gegeben zu haben, wenn es bei den einen knarzt, bei den anderen nicht.

Ich persönlich würde es schon als störend empfinden, wenn mein Gerät knarzt. Hatte ich bei meinem alten lumia und auch beim jetzigen z10

LumiSurfA
Gast
LumiSurfA

Vielen Dank für den praxisnahen Test! So habe ich schon mal einen kleinen Einblick 😉 und warte gespannt auf ein neues Mittelklassegerät, dass vieles fast genauso gut kann?
Hardware Tasten habe ich bei meinem L735 erst vermisst aber nach 2 Tagen wollte ich nichts anderes mehr 🙂 sogar die Farbe der Tasten lässt sich anpassen 😉

Hanns
Gast
Hanns

Hallo. Hat von Euch sonst noch jemand Probleme mit Wlan und Bluetooth, wenn sie beide aktiviert sind? Mein Wlan setzt eigntlich ständig aus wenn Bluetooth auch aktiv ist… Habe das Lumia 950. Danke

Sigi
WU Team

Also mir wurde durch den Beitrag sogar das L950 schmackhafter gemacht. Muss ich doch mein L730 meinem Vater schmackhaft machen ;-P „Ich habe mir wirklich Mühe gegeben ein Anwendungsszenario zu finden, bei dem das Lumia 950 das alte Spitzenmodell ausstechen kann. Es ist mir nicht gelungen.“ Ich denke, das würde anders aussehen, wenn Project Astoria (ein komplettes Android Subsystem) im Hintergrund arbeiten würde… Von nötiger Mehrleistung musste MS zum Entwicklungsbeginn des L950 sicherlich rechnen und ich gehe davon aus, dass das auch als Verkaufsargument für das neue Produkt gegenüber den alten Modellen angedacht war. Vermutlich ist aber Project Astoria auch… Weiterlesen »

Stormy
Gast
Stormy

Ich habe mein Lumia 950 weiß single Sim seit Di. 24.11.15 – ebenfalls wie ihr von Handyschotte.com – und habe kein Knarzen des Akkudeckels, keinen Gelbstich auch den Touchscreen Fehler beim Scrollen kann ich nicht bestätigen.
Windows Hello (seit sechs Tagen jetzt in Aktion) funktioniert in 9 von 10 Fällen einwandfrei und das sogar obwohl ich getönte (Kantenfilter)-Kontaktlinsen trage.
Die Iris-Erkennung funktioniert übrigens genau so gut wenn ich sie nicht trage.

wp_fan
Mitglied

Auch ich bin seit heute stolzer Lumia 950 Single Sim Besitzer. Und die beschriebenen Sachen kam ich auch nicht feststellen.
Alles läuft super. Alles reagiert genauso Wie auf meinem 930 sogar schneller. Die Kamera ist der ober Hammer

Andre
Gast
Andre

10% in 20 min Akku Verbrauch bei normaler Nutzung… ich könnte ausrasten… 950er

Tom
Redakteur

…würde die Software neu aufspielen…

Jean-Claude Cotting
Gast
Jean-Claude Cotting

Seit gestern besitze ich ein Lumia 950: Der Bildschirm sperrt bei meinem Gerät innert 30 Sekunden. Wenn ich das Gerät manuell sperre, kann ich die Sperre innert dieser 30 Sekunden wieder aufheben indem ich den Kamera Knopf drücke und anschliessend die Pfeiltaste (zurück) drücke. Das ist doch nicht wirklich so gewollt! Oder doch?

Peter
Gast
Peter

Hallo, diese Funktion ist eigentlich so gewollt. Einstellung/Personalisierung/Sperrbildschirm… dort kannst du einstellen, ab wann die Bildschirmsperre („Ruhemodus“) aktiv sein soll. Als Unterpunkt „Anmeldeoption“ kannst du dann noch festlegen, ab wann eine erneute Anmeldung (PIN-Eingabe/Iris-Scan) erforderlich sein soll. Ich versuche mal diese zwei Funktionen zu erklären: Bei mir ist es so, dass ich mein Tel entsperre und dann benutze. Nach drei Minuten ohne Eingabe aktiviert sich selbstständig der Sperrbildschirm. Wenn ich kurz darauf, binnen von zwei Minuten mein Tel wieder benutzten will, betätige ich den Powerbutton und ich gelange zum Sperrbildschirm. Durch wischen gelange ich ohne Pin direkt zum Startbildschirm. Warum… Weiterlesen »

Volker
Gast
Volker

Hab seit heute das Lumia 950 in weiß und habe grade massiv Probleme mit der SW. z.b. kann ich in Outlook kein Konto hinzufügen,der Schalter reagiert schlicht nicht, ebenso bei den Einstellungen unter Konten. Dann kann ich keine Apps herunter laden, weil dann eine Seite kommt mit der Aufforderung ein Konto auszuwählen, aber der Rest des Bildschirms ist schwarz. Wenn das dann passiert ist, kann ich die Einstellungen nicht mehr aufrufen, bzw. dann werden diese nicht mehr angezeigt und bis auf das Zahnradsymbol ist auch dieser Bildschirm schwarz. Zusätzlich lässt sich mein Fitbit Armband nicht verbinden, es wird schlicht nicht… Weiterlesen »

matti44
Mitglied

Hi. Die Problematik mit dem fitbit hatte ich auch. Schalte alle anderen bluetooth verbindungen aus, nur 1 handy und dein fitbit, dann sollte es gehen.

Volker
Gast
Volker

Hallo,

leider wir der Fitbit auch nicht erkannt wenn er und das Lumia die einzigen Geräte mit eingeschaltetem Bluetooth sind.
Das Problem mit dem Store und das die Einstellungen nicht mehr sichtbar sind, hab ich lösen können indem ich das Gerät nochmal auf Werkseinstellungen zurück gesetzt habe und von vorne angefangen habe mit einrichten.Wenn der Fitbit jetzt noch funktionieren würde, könnte ich dauerhaft bei dem Windows Phone bleiben, obwohl mir hier die ein oder andere App fehlen würde (z.b. Withings, Narrative App, Sony Play Memories)

rolando
Mitglied

Hallo, ich habe das Lumia 950 seit 27.11.2015 im Einsatz und bin sehr zufrieden mit dem Gerät. Entsperren über Hello funktioniert im Großen und Ganzen gut. Wird mit Sicherheit noch besser. Das einzige was ich vermisse ist eine Epson App zum Drucken im W-Lan. Konnte aber das Proplem über Epson Connect lösen. Zum Design und dem „Plastik“ bzw. die billige Anmutung des L950 kann ich sagen, das ich es nicht so empfinde. Im Gegenteil. Bei mir sitzt alles fest man hört und fühlt nicht das Geringste. Es liegt super in der Hand. Vor einem Jahr hatte ich das Samsung S4… Weiterlesen »

Fela
Gast
Fela

Für mich ist und bleibt die Krux des Ganzen der Preis. Wer einen Markt verpeilt hat, müsste hier mMn wesentlich aggressiver vorgehen, um valide Anteile zu erobern. Nur wer bereits etabliert ist, kann Premiumpreise abrufen.

Mein positiver Eindruck von der Windows Phone Plattform begründet sich z.B. allein darauf, dass zu einem Zeitpunkt als meine Frau ein neues Telefon mit vernünftiger Kamera wollte, das Samsung Ativ zu einem absoluten Schnäppchenpreis zu bekommen war.

Manuel
Mitglied

Habe auch extreme Probleme mit dem Blickwinkel. Zurücksetzten hilf nichts. Das Gerät wird jetzt erstmal zurückgeschickt…sehr enttäuschend wie ich finde

Volker
Gast
Volker

Nach knapp 8 Tagen Test habe ich mcih doch dazu entschlossen das Lumia 950 zurück zu schicken. Ich hab doch zu viele Problemchen gehabt mit dem Teil z.b. App die bei normaler Nutzung plötzlich abstürtzten (z.b. Öggl) oder das mein recht neuer Fitbit Surge HR nicht funktioniert obwohl die Fitbit-App sogar vorinstalliert war. (lt Fitbit Support funktioniert es mit dem neuen 950 nicht) und noch ein paar anderen Kleinigkeiten. So werd ich also noch kein Umsteiger auf Windows Phone und bleib vermutlich jetzt doch beim iPhone. Schade, denn die Kamera war wirklich überragend, aber das ist eben nicht alles. Aber… Weiterlesen »

Dominic
Mitglied

Ich finde es erschütternd wie Felixba sich zu diesem Gerät geäussert hat…

Jakker
Mitglied

microSD bis 2TB? Wo kann ich das kaufen?

FlensburgerPilz
Mitglied

Kommt dann irgendwann ?

kposer
Mitglied

Mein Lumia 950 hat extreme Hitzeprobleme, sowohl beim Laden als auch bei App Nutzung entwickelt es teilweise schon unangenehme Hitze. Hat noch

FlensburgerPilz
Mitglied

Beim Laden wird’s halt gut warm, bei aufwendigen Spielen auch. Aber nie so dass ich es nicht mehr halten mag oder es sich abschaltet