Exclusives

Szenario: Android Apps auf Windows Phone installieren!

android-windows-phone
In der Vergangenheit gab es immer wieder Stimmen in- und außerhalb der Windows Community, die den Beitragstitel gerne in die Realität umgewandelt sähen. Gar als Allheilmittel für die Windows Phone Plattform wurde es von so manchem bezeichnet. Bisher habe ich solche Forderungen als „Humbug“ abgetan, aber folgender Tweet hat mich dazu angeregt, das ganze Thema etwas differenzierter zu betrachten:

Ich bin mit Tom Warren nicht immer einer Meinung (in letzter Zeit sogar eher selten), aber ich respektiere ihn als kenntnisreiche Persönlichkeit der Technikwelt, Microsoft müsse beim Windows 10 Consumer Event am 21. Januar, den Support für Android Apps unter Windows (Mobile und Desktop) ankündigen, sagt Warren. Was würde in einem solchen Fall passieren?

Zunächst einmal die offensichtliche, strahlende Seite der Medaille: Windows Benutzer hätten über Nacht App-Parität. Zack, kein App-Gap mehr, Ebay Kleinanzeigen und Konsorten, auf einen Schlag da! Apps die trotz Anwesenheit einen Bruchteil des Funktionsumfangs haben, hinken nicht mehr hinter. Entwickler (zumindest auf Android Seite) haben ohne Mehraufwand, ihren Käuferkreis um viele Millionen Nutzer erweitert. Was ich so Salopp formuliere, wäre für viele Benutzer (vor allem lokalisierter, Off Mainstream Apps), ein wahrgewordener Traum.

Die Nachteile dieser Lösung sind jedoch Mannigfaltig. Zunächst einmal haben wir das Problem der praktischen Umsetzung. Blackberry entschied sich Anfang des Jahres für genau diese Lösung. Mit dem Ergebnis das viele Apps nur mit Performanceeinbußen laufen. Der User muss diese Apps zudem per Sideloader (einem „Spiegel“- Markt des offiziellen Playstores) herunterladen, was weder sicher noch benutzerfreundlich ist. Lassen wir diese Argumente außer Acht. Immerhin handelt es sich hier nicht um Blackberry, sondern um den größten Softwareentwickler der Erde – den Redmondern würde schon etwas einfallen. Wir hätten dann, abseits des Windows- einen Parallelstore. Bei dem Unwillen der Entwickler für Windows zu programmieren, was glaubt ihr wie hoch ihr Anreiz wäre, wenn man einfach ihre Android Apps benutzen könnte? Auf kurz oder lang würde der Windows Store aussterben und uns bliebe ein höchst unsicheres Android App Angebot. Hier muss ich auch eine Lanze für all die User in der Community brechen, die sich Sorgen um die Identität der Windows Plattform machen. Eine Sache ist es Apps zu entwickeln die sich ein wenig vom Metro Design entfernen. Eine andere ist es den kompletten Android Store zu übernehmen!

Windows Phone ist für mich attraktiv, weil es neben dem hervorragenden Design und flüssiger Bedienung, ein reglementiertes System ist. Dabei ist es nicht so restriktiv wie iOS, aber auch nicht so chaotisch wie Android. An den richtigen Stellen bietet es mir Sicherheit und Freiheit. Der Windows Store ist stetig am Wachsen, viele Entwickler sind in diesem Jahr zu uns gestoßen. Windows 10 ist ein unglaublich ambitioniertes Projekt, das meiner Einschätzung nach viele Versprechungen umsetzen wird. Ich glaube, dass Microsoft seinen eigenen Weg gehen kann – innovativer und mutiger als die Konkurrenz.

 

Was ist mit euch? Braucht Windows Android Apps? Ich bin gespannt auf Eure Meinung!

 

 

 

 

 

Vorheriger Artikel

Cortana ab heute Abend in Deutschland!

Nächster Artikel

Cortana auf Deutsch ist da! So aktiviert ihr die digitale Assistentin.

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
AndybaerhanswebFLAN Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
FLAN
Mitglied

Kann nur zustimmen. Es gäbe durchaus Vorteile, aber langfristig ist es kein gangbarer Weg.
Das Thema „Android-Sideloading“ ist bei MS glaube ich durch. Warren reitet somit ein totes Pferd.

hansweb
Gast
hansweb

„Windows Phone ist für mich attraktiv, weil es neben dem hervorragenden Design und flüssiger Bedienung, ein reglementiertes System ist. Dabei ist es nicht so restriktiv wie iOS, aber auch nicht so chaotisch wie Android. An den richtigen Stellen bietet es mir Sicherheit und Freiheit. Der Windows Store ist stetig am Wachsen, viele Entwickler sind in diesem Jahr zu uns gestoßen. Windows 10 ist ein unglaublich ambitioniertes Projekt, das meiner Einschätzung nach viele Versprechungen umsetzen wird. Ich glaube, dass Microsoft seinen eigenen Weg gehen kann – innovativer und mutiger als die Konkurrenz.“
dem ist nun wirklich nicht`s hinzuzufügen.

baer
Gast
baer

Ich würde die Installation von den Apps so aufwendig machen, das es niemand nutzen würde…
dennoch, wenn eine App fehlt, könnte man diese „portieren“.

schön wäre es, wenn MS den Hersteller Verpflichten würde, ab nen gewissen Marktanteil (bei Windows Phone) eine native App zur Verfügung zu stellen.

Andy
Gast
Andy

wir brauche einige Apps die genause bei Android und Microsoft laufen sollen. Bei vielen Apps hatte man auch eemails nad datein. aber wnn die apps nihct in Microsft store ist, dann hgat das ganze kein Spass meht michrosoft phone zu kaufen. Ich habe viele Dateien, die in Android laufen, aber wenn die se Dateien nicht unter windos laufen kanns, dann macht das ganze kein Sinn windows phone zu kaufen. Zum Beispiel, wie kann ich dateien wie .akp (Endungen) unter microsoft am laufen bringen?? Wenn man neues Telefen kauft, muss es auch möglich sein, seine Dateien in das neue Telefon problemloss… Weiterlesen »