NewsWindows 10

Systemanforderungen und mehr: Alle Infos zu Windows 10

WP_20150601_15_55_35_Pro

Windows 10 erscheint offiziell am 29. Juli, ein kostenloses Update auf das ich mich schon sehr freue. Zur heutigen Ankündigung hat auch Windows.com ein neues Design mit allen Infos rund um Windows 10, auch Systemanforderungen und viele weitere Dinge, erhalten. Wer erhält das Update? Was gibt es bei einem Update von Windows 7 zu beachten? Die Antwort auf diese Fragen und weitere Infos findet ihr in diesem Artikel.

Systemanforderungen und wichtige Hinweise

Windows 10 wird es auch für PCs mit Windows 7 kostenlos geben – das gute daran: die meisten älteren PCs sind mit Windows 10 kompatibel, sogar die, die noch mit Windows Vista ausgeliefert wurden. Es gelten weiterhin die Basis-Anforderungen von Vista, Microsoft hat die genauen Voraussetzungen aber heute veröffentlicht:

  • Prozessor: Prozessor oder SoC mit mindestens 1 GHz
  • RAM: 1GB für 32-Bit oder 2GB für 64-Bit
  • Festplattenspeicher: 16 GB für 32-Bit-Betriebssystem oder 20 GB für 64-Bit-Betriebssystem
  • Grafik-Karte: DirectX 9 oder höher mit WDDM 1.0 Treiber
  • Bildschirmauflösung: 1024×600
  • Die Kompatibilität für die Aktualisierung eines Gerätes hängt nicht nur von den Systemspezifikationen ab, sondern auch von Treibern und Firmware, Anwendungskompatibilitäten und der Unterstützung von Funktionalitäten. Unabhängig davon, ob ein Gerät die Mindestsystemanforderungen für Windows 10 erfüllt oder nicht.
  • Wenn auf Ihrem PC oder Tablet derzeit Windows 7 SP1 oder Windows 8.1 Update ausgeführt wird, können Sie mit der Funktion „PC überprüfen“ der Get Windows 10-App prüfen, ob das Gerät die Voraussetzungen erfüllt.
  • Anwendungen, Dateien und Einstellungen werden während der Aktualisierung migriert. Einige Anwendungen oder Einstellungen können eventuell bei der Migration nicht berücksichtigt werden.
    • Antivirus- und Antimalwareanwendungen werden während der Aktualisierung durch Windows daraufhin geprüft, ob ihr Abonnement aktuell ist. Windows deinstalliert die Anwendung und behält die Einstellungen bei. Nachdem die Aktualisierung fertiggestellt ist, installiert Windows die neueste Version mit den Einstellungen von vorher. Ist das Abonnement nicht aktuell, wird die Aktualisierung Windows Defender aktivieren.
    • Einige Anwendungen Ihres OEM-Anbieters werden gegebenenfalls vor der Aktualisierung entfernt.
    • Die Get Windows 10-App prüft die Kompatibilität einiger Anwendungen von Drittanbietern. Sie werden über Inkompatibilitäten Ihren Anwendungen mit der Aktualisierung informiert. Sie können entscheiden, ob diese Anwendungen vor der Aktualisierung deinstalliert werden sollen. Machen Sie eine Kopie der Liste, bevor die Anwendungen deinstalliert werden.
Nicht mehr unterstütze Funktionen
  • Wenn Sie Windows 7 Home Premium, Windows 7 Professional, Windows 7 Ultimate, Windows 8 Pro mit Media Center oder Windows 8.1 Pro mit Media Center verwenden und Windows 10 installieren, wird Windows Media Center entfernt.
  • Zum Abspielen von DVDs ist eine separate Wiedergabesoftware erforderlich.
  • Windows 7 Desktop-Gadgets werden während der Installation von Windows 10 entfernt.
  • Unter Windows 10 Home werden Updates automatisch von Windows-Update installiert.
  • Spiele wie Solitaire, Minesweeper und Hearts, die in Windows 7 integriert waren, werden während der Aktualisierung auf Windows 10 entfernt. Microsoft hat eigene Versionen von Solitär und Minesweeper herausgebracht (bekannt unter den Namen “Microsoft Solitaire Collection” und “Microsoft Minesweeper”).
  • Wenn Sie eine USB-Floppy-Drive betreiben möchten, müssen Sie zuerst den aktuellen Treiber über Windows Update oder die Herstellerseite herunterladen.
  • Wenn Sie Windows Live Essentials auf Ihrem System installiert haben, wird die OneDrive-Anwendung deinstalliert und durch die Inbox-Version von OneDrive ersetzt.
Anforderungen für bestimmte Funktionen
  • Cortana ist derzeit nur für Windows 10 in den Vereinigten Staaten, dem Vereinten Königreich, China, Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien verfügbar.
  • Die Verfügbarkeit der Spracherkennung ist abhängig vom Gerätemikrofon. Für eine optimal funktionierend Spracherkennung benötigen Sie:
    • Ein Hi-Fi-Mikrofon-Array
    • Hardwaretreiber mit exponierter Mikrofon-Array-Geometrie
  • Windows Hello benötigt eine speziell aktive Infrarotkamera für die Gesichts- oder Iriserkennung oder einen Fingerabdruckleser, der den Windows Biometrie-Framework unterstützt.
  • Continuum wird auf allen Windows 10 Editionen verfügbar sein. Es muss im Wartungscenter manuell über den „Tablet-Modus“ ein- oder ausgeschaltet werden. Bei Tablets und 2in1-Geräte mit GPIO-Sensoren oder solchen, die einen Laptop- oder Slate-Sensor besitzen, können automatisch in den „Tablet-Modus“ wechseln.
  • Musik- und Video-Streaming über Xbox Music oder Xbox Video wird in bestimmten Regionen/Ländern verfügbar sein. Eine aktuelle Liste der Regionen/Länder können Sie auf der Xbox oder Windows Website einsehen.
  • Die Zwei-Schritt-Anmeldung benötigt eine PIN, Biometrie (Fingerabdruck-Leser oder aktive Infrarotkamera) oder ein Smartphone mit W-LAN oder Bluetooth.
  • Device Guard benötigt:
    • UEFI Secure Bootmit 3rd party UEFI CA aus der UEFI-Datenbank entfernt
    • TPM 2.0
    • Virtualization Support standardmäßig in der System-Firmware (BIOS) aktiviert
      • Virtualisierungserweiterungen (z. B. Intel VT-x, AMD RVI)
      • Second Level Address Translation (z. B. Intel EPT, AMD RVI)
      • IOMMU (z. B. Intel VT-d, AMD-Vi)
    • UEFI BIOS muss so konfiguriert sein, dass nicht autorisierte Benutzer die Hardware-Sicherheitsfunktionen des Device Guards nicht deaktivieren können.
    • Kernelmode-Treiber müssen Microsoft-signiert und kompatibel mit „Hypervisor Enforced Code Integrity“ sein.
    • Nur verfügbar bei Windows10 Enterprise
  • Die Anzahl der Anwendungen, die angedockt werden können, hängen von der kleinsten Auflösung der Anwendung ab.
  • Für die Toucheingabe ist ein Tablet-PC oder ein Monitor erforderlich, der Multitouch unterstützt. (Weitere Informationen)
  • Für einige Funktionalitäten ist ein Microsoft-Konto erforderlich.
  • Internetzugriff (Möglicherweise fallen Gebühren des Internetdienstanbieters an.)
  • Für Secure Boot ist Firmware erforderlich, die UEFIv2.3.1ErrataB unterstützt und die in der UEFI-Signaturdatenbank die Microsoft Windows-Zertifizierungsstelle enthält.
  • Einige IT-Administratoren haben möglicherweise Secure Logon (Ctrl + Alt + Entf) aktiviert, bevor der Anmeldebildschirm erscheint. Bei Tablets ohne Tastatur kann in diesem Fall ein Tablet mit Windows-Taste nötig sein, da die Tastenkombination auf einem Tablet „Windows-Taste“+“Power-Taste“ ist.
  • Für eine optimale Leistung wird bei einigen Spielen und Programmen möglicherweise eine Grafikkarte vorausgesetzt, die mit DirectX 10 oder höher kompatibel ist.
  • Für BitLocker To Go ist ein USB-Speicherstick erforderlich (nur Windows 10 Pro).
  • Für BitLocker ist Trusted Platform Module (TPM) 1.2, TPM 2.0 oder ein USB-Speicherstick erforderlich (nur Windows 10 und Windows 10 Enterprise).
  • Für Client Hyper-V ist ein 64-Bit-System mit Second Level Address Translation (SLAT) und 2GB zusätzlichem RAM erforderlich (nur Windows 10 Pro und Windows 10 Enterprise).
  • Für Miracast sind ein Bildschirmadapter, der Windows Display Driver Model (WDDM) 1.3 unterstützt, sowie ein Wi-Fi-Adapter, der Wi-Fi Direct unterstützt, erforderlich.
  • Zum Drucken per Wi-Fi Direct sind ein Wi-Fi-Adapter, der Wi-Fi Direct unterstützt, sowie ein Gerät, das Wi-Fi Direct Printing unterstützt, erforderlich.
  • Wenn Sie ein 64-Bit-Betriebssystem auf einem 64-Bit-PC verwenden möchten, muss der Prozessor CMPXCHG16b, PrefetchW und LAHF/SAHF unterstützen.
  • InstantGo funktioniert nur mit Computern, die auf den verbundenen Standbymodus ausgelegt sind.
  • Geräteverschlüsselung benötigt einen PC mit InstantGo und TPM 2.0
Welche Windows-Edition erhält welches Update?

Windows10

*Windows 7 (Service Pack 1) ist für die kostenlose Aktualisierung auf Windows 10 über Windows Update erforderlich. Ansonsten muss die Aktualisierung von einem Installationsmedium erfolgen.

*Windows 8 (Windows 8.1 Update) ist für die kostenlose Aktualisierung auf Windows 10 über Windows Update erforderlich. Ansonsten muss die Aktualisierung von einem Installationsmedium erfolgen.

***Gilt auch für länderspezifische Versionen von Windows 8.1, Windows 8.1 Single Language, Windows 8.1 mit Bing.

****Die Verfügbarkeit des Windows 10-Upgrades für Windows Phone 8.1-Geräte ist vom jeweiligen OEM oder Mobilfunkanbieter abhängig.

„N“- und „KN“-Editionen folgen dem Aktualisierungspfad der Vorgängereditionen (z. B. Windows 7 Professional N wird auf Windows 10 Pro aktualisiert). Einige Editionen sind von diesem Angebot ausgeschlossen: Windows 7 Enterprise, Windows 8/8.1 Enterprise und Windows RT/RT 8.1. Aktive Software Assurance-Kunden in der Volumenlizenzierung dürfen außerhalb dieses Angebots auf Windows 10 Enterprise-Angebote aktualisieren.

Quelle: Microsoft 

Vorheriger Artikel

Windows 10 Build 10134 könnte bereits diese Woche erscheinen, weitere Fehlerbehebungen

Nächster Artikel

Offizielles Windows 10 Video zeigt Benachrichtigungen durch Cortana

Der Autor

Maurice

Maurice

Begeisterter Microsoft und Lumia Fan

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
GoToday Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
David Krause
Mitglied

Ich habs schon