MicrosoftNewsSurfaceWindows 10

Surface Pro LTE kommt im Dezember – Infos, Verfügbarkeit und Preis

„Alle“ warten auf das Surface Pro LTE, dass Microsoft bereites zur Einführung des Surface Pro (2017) im Mai angekündigt hat. Nun sind wichtige Infos zum mobilsten Surface aller Zeiten durchgesickert, die wir euch nicht vorenthalten wollen.

Surface Pro LTE kommt im Dezember und hat Snapdragon im Blut

Laut eines Berichtes, der als erstes von den Kollegen von Neowin ausgegangen ist, kommt das Surface Pro LTE am 1.Dezember 2017 auf den Markt. Es wird in zwei Konfigurationen kommen, beide mit einem Core i5 der 7.Generation ausgestattet. Die günstigere Variante besitzt 4 GB RAM und 128 GB SSD und das Premiummodell verdoppelt das Ganze auf 8 GB RAM und 256 GB SSD.

Bei dem LTE Chip, der im Surface Pro LTE verbaut ist, handelt es sich um einen Snapdragon X16, der gleiche der im Snapdragon 835 verbaut ist. Das spannende daran: Die kommende Windows 10 ARM Hardware, die ebenfalls noch für dieses Jahr angekündigt ist, soll ebenfalls mit dem SD 835 ausgestattet sein. Im Surface Pro LTE stecken also schon ein wenig ARM-Gene.

eSIM statt Nano-Sim

Desweiteren wird das Surface Pro LTE mit einer eSIM statt Nano-Sim kommen. Eine e-Sim nicht herausnehmbar, sondern vielmehr fester Bestandteil des Gerätes. Nutzer können sich dann bequem in verschiedene Datentarife einwählen, statt ständig ihre Sim-Karte austauschen zu müssen. Dies macht das Surface Pro LTE zum prädestinierten Power-Hybriden für vielreisende Geschäftsleute und Globetrotter.

Akkulaufzeit soll unberührt bleiben

Die Akkulaufzeit des Surface Pro LTE soll sich nicht vom normalen Surface Pro (2017) unterscheiden. Microsoft gibt diese mit 13,5 Stunden, unter Realbedingungen hielt der Akku in unserem Test eher 9 Stunden.

[Test] Surface Pro (2017) – Das bisher beste Surface Pro der Reihe

Ich bin extrem gespannt auf die waschechten Windows 10 ARM Maschinen, die aus extrem mobilen, leichten und funkfähigen Laptops, Hybriden, Tablets und allerlei anderen Formfaktoren, die wir jetzt noch nicht kennen, bestehen werden.

Der Preis wurde noch nicht genannt, das Surface 3 LTE war zu seiner Zeit etwa €100 teurer als die Basismodelle.

Werdet ihr euch ein Surface Pro LTE kaufen?


Quelle

Vorheriger Artikel

[Anleitung] Kein Video-Playback mit Microsoft Edge?

Nächster Artikel

Build 17004 - Großer Sprung für Windows 10 "Skip ahead"-Ring verfügbar

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

26
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
11 Comment threads
15 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
16 Comment authors
YetAnotherFrankLeonard KlintMoccaseamonkeyJakker Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Shyntaru
Mitglied

Kann man sich den Mobilfunkanbieter aussuchen oder ist man ähnlich wie bei der Apple Watch s3 LTE an die Telekom etc gebunden?

kramomat
Mitglied

Es wird ein Provider sein müssen, der eSIM Unterstützt. Die kleinen Billiganbieter werden das wohl nicht machen

Shyntaru
Mitglied

denke auch, nur war das eben mein Problem bei der Watch3… Ich bin seit Jahren Vodafone Kunde und ein Wechsel zur Telekom dafür… ne nicht wirklich

kramomat
Mitglied

Ich hole mir das Surface Pro LTE in der 8GB Variante auf jeden Fall, sobald es verfügbar ist. Darauf habe ich schon lange gewartet, vielleicht ist der Aufpreis aber nicht so groß, angesichts dessen, dass die LTE Module von Qualcomm nicht so überteuert, wie die klassischen sind.

backpflaune
Mitglied

Mal schauen wie sich das mit USB3 verträgt. Bekanntlich gibt’s ja beim Surface gerne mal WLAN Probleme. Jetzt hat man noch ne Störquelle.
Oder gibt’s beim neuen Surface Pro keinerlei Probleme mehr?

Doctore99
Mitglied

Surf stick kostet auch schon 50€ und mit eSim ist vielleicht noch besser.

edmondvonredmond
Mitglied

Ich glaube bei “ normalen“ Interessenten, die nicht so an den Fenstern hängen wie wir, ist der Kaufpreis das Hauptentscheidungsargument.

Ostsee
Mitglied

Warte mit meinem pro3 schon lange auf dieses Brett.

frank b.
Gast

Bei so einem unverschämt hohen Preis müsste aber eine Akku Laufzeit von 14 Stunden drin sein.

makkabaeus
Mitglied

Also ich würde niemals mehr ein so teures Produkt kaufen, wo Microsoft draufsteht. Apple ist zuverlässiger, cooler, kundenorientierter und vor allem haben sie einen hohen Wiederverkaufswert. Microsoft hat einen Lügner an der Spitze und da wäre ich sehr vorsichtig. Surface kann übermorgen schon Geschichte sein.

waldimar
Mitglied

Was hat er denn gelogen?

Shyntaru
Mitglied

Ernsthaft mach dich nicht lächerlich. Die Surface sind genau das was Apple gebraucht hat. Top Geräte, von einem großen Hersteller, die wirklich etwas neues zu bieten hatten! Apple, so sehr ich sie auch mag, hat sich all zu lange auf dem Erbe Jobs ausgeruht. Nur mit einem starken MS wirst du auch tolle neue Apple Produkte bekommen.
Du kannst sagen was du willst, die Surface sind mit Apple auf Augenhöhe, Punkt…

Jakker
Mitglied

Sicher belebt Konkurrenz das Geschäft, im konkreten Fall, die technische Entwicklung. Habe mir aber mal das aktuelle iPad-Pro in Vollausstattung und IOS-11 vom Kollegen angesehen. (Wir reden hier noch vom Vorgänger-Chip A10!!) Das Ding rennt das Surface, besonders bei Bildern und Videos, in Grund und Boden. Nun, man sieht hier ganz gut, was die ARM-Architektur zu leisten vermag, wenn alles außen herum stimmt und man sich nicht verzettelt, wie es Microsoft ja macht. Es ist also nicht Microsoft der Apple antreibt sondern immer noch so, das Microsoft Apple hinterher hechelt! Ich hoffe sehr, dass Microsoft mit ARM endlich ihr System… Weiterlesen »

Mocca
Mitglied

Ein ipad mit einem surface zu vergleichen ist wie duplo mit lego zu vergleichen… Ich begreife solche Diskussionen nicht. Der einsatzzweck ist ein anderer. Das surface hat die option zum tablet. Es will aber bewusst nicht nur ein tablet sein.

Jori
Mitglied

Wo ist Apple denn kundenorientierter und cooler? Nur, weil ein Apfel drauf ist😉. Wer allerdings nur in seiner Appel-Welt leben will, sollte sich sicherlich kein offenes System zulegen.

Shyntaru
Mitglied

Och Kundenorientierung ist schon ein großes Thema bei Apple… Man schaut was möchte der Kunde und bringt dann das Gegenteil 😂

Abdullah
Mitglied

Die komplette Surface reihe ist was für Leute die zu viel Geld in müll investieren wollen. Ich hatte selber 2 stück und beide sind dermaßen schlecht ausgestattet leistungsmäßig für diesen überheblichen preis. Jedes China gerät für 300 € topt dieses Surface um Welten…. Aber die ganzen Fanboys werden die verkaufszahlen nach oben treiben und die Wirtschaft ankurbeln 🙂

Jakker
Mitglied

Kann ich nur zustimmen. Habe das Surface-2-RT und das Surface-4-Pro. Vor allem das Pro ist mit dem i5 und 4GB Arbeitsspeicher nur ein besseres Sofa-Surf-Gerät das zufällig auch Vollprogramme kann (mehr schlecht als recht) aber mehr mit sich selbst beschäftigt ist. Die Akkulaufzeit ist unbrauchbar kurz und letztendlich die Rechen-Leistung für das geforderte Geld inakzeptabel oder anders herum, die gebotene Rechen-Leistung ist massiv überteuert!!.

YetAnotherFrank
Mitglied

Sehe ich anders. Also ich habe mit meinem Surface 4 Pro mit „nur“ i5 / 4GB auch schon mit Cubase Songs mit vielen Spuren und Effekten abgemischt – etwas mehr als „Sofa-Surfen“ kann es also schon. Und viele geniale Anwendungen ergeben sich einfach durch das Konzept und brauchen gar nicht so viel CPU und RAM. Mit StaffPad Noten zu malen, die in Echtzeit erkannt und in druckreife Partituren umgewandelt und abgespielt werden, macht einfach Freude. Oder mit OfficeLens mal schnell ein Dokument mit Verzerrungsausgleich abfotografieren und dann sofort mit dem Pen drauf herummalen… Für solche Sachen hat das Surface Pro… Weiterlesen »

Shyntaru
Mitglied

4 gb ist zu wenig und auch nicht mehr zeitgemäß…. das hat selbst Apple gemerkt und verbaut in den Einstiegsgeräten nur noch 8gb.
Ich mag das Konzept hinter dme Surface und finde die Tastatur der Surface Laptops echt klasse, nur ist der Windows Markt eben viel zu groß und zu gut besetzt für derlei Preise.
Ich verstehe den Premium Gedanke, ein Gegenstück zu Apple schaffen zu wollen. Doch kann Apple derlei Dinge auch, wegen ihrer Klientel und ihrer OS Position. Willst du kein Windows oder Android muss man eben in den sauren Apfel beißen… ob man die lecker findet, ist Geschmacksache 😉

Mocca
Mitglied

Ich stimme voll und ganz zu das ein surface unter i5 + 8gb ram absolut keinen sinn macht. Microsoft gehört hierfür auch abgestraft. Meiner meinung nach gehört wie früher dafür ein i7 mit 16gb ram und mindestens 512gb ssd dafür in die produkt palette.

seamonkey
Mitglied

Alles schön und gut, da kann das iPad aber meinetwegen auch 10mal leistungsfähiger sein, wenn ich keine Standard Windowssoftware installieren kann und der Datei- Im- und Export zum Drama wird.

Shyntaru
Mitglied

Import/Export Drama hast du nur, wenn du andere Hersteller in deinen Workflow einbindest. Apple will dass du ihr Ökosystem nutzt, tust du das funktioniert alles extrem gut.
Sie sind in der Position, dass sie genau das auch tun können.