ExclusivesGadgetsHands-On

Surface Pro 4 – Unboxing und erste Eindrücke

Heute morgen hat mich der UPS Mann aus dem Bett geklingelt und ich war nicht einmal schlecht gelaunt deswegen. Denn der freundliche Herr in der braunen Uniform hat mir mein Surface Pro 4 gebracht!

Ihr versteht vielleicht, dass ich hier gar nicht versuche einen auf völlig objektiven Produkttester zu machen, denn auf dieses Gerät habe ich mich schon wirklich lange gefreut. Nichtsdestotrotz will ich versuchen euch in den nächsten Tagen und Wochen einen möglichst ungeschönten Eindruck davon zu vermitteln, wie sich die neue Surface Pro Generation im Alltag schlägt.

Heute beginnen wir mit einem Unboxing Video und dem durchaus aufregenden Erlebnis das Surface Pro 4 erstmals auszupacken und in Betrieb zu nehmen. Ich habe mich für die günstigste Variante entschieden, mit Intel Core M3, 4 GB RAM und 128 GB SSD für 999 Euro. Hinzu kam nochmal ein Type-Cover in knackigem Rot für 149,99 Euro. Der Surface-Stift ist wie bisher im Lieferumfang enthalten (die austauschbaren Stiftspitzen, die es jetzt gibt, leider nicht).


*Link zum Video*

Abgesehen vom Preis haben mich zwei Argumente zum Core M3 greifen lassen: die Abwesenheit eines Lüfters und die Hoffnung auf möglichst lange Akkulaufzeiten. Ob sich diese Hoffnung erfüllt und ob die Performance der Einstiegskonfiguration für meine Alltagsnutzung ausreicht kann ich euch dann in ein paar Tagen sagen.

Mein erster Eindruck vom Surface Pro 4 ist positiv bis begeistert. Das Gerät bietet absolutes Premium-Feeling: tolles Design, hochwertige Verarbeitung und ein brillantes Display. Surface-Stift und Type-Cover wurden nochmals spürbar optimiert, das Schreibgefühl ist hervorragend und das Tippen fühlt sich dank größerem Tastenabstand und stabilerer Unterlage jetzt wirklich fast so an wie auf einem normalen Laptop. Es ist auch durchaus spürbar, dass das Surface Pro 4 im Vergleich zum Surface Pro 3 noch dünner und leichter geworden ist – da ich keinen direkten Vergleich da habe, bilde ich es mir aber vielleicht auch nur ein.

Was genervt hat: es hat jetzt rund 2 Stunden gedauert, um nach der ersten Inbetriebnahme die ganzen Updates zu installieren und beim ersten Neustart gab es dann erstmal einen Bluescreen. Als out of the box experience nicht optimal, aber ich kann es verschmerzen. Nach der Installation des ersten Firmware Updates (und des „Threshold 2“ -Updates für Windows 10) funktioniert jetzt aber auch der Login per Gesichtserkennung, den ich euch in ein paar Tagen nochmal im Detail demonstrieren werden. Auch der Tablet Modus, der im Video noch etwas holprig wirkt läuft jetzt deutlich smoother.

Ich freue mich echt darauf, dass Surface Pro 4 in den nächsten Tagen und Wochen ausgiebig zu Testen. Meine Erfahrungen und Eindrücke seht ihr dann hier auf WindowsUnited.

Einen Vergleich zwischen Surface Pro 4 und Surface Pro 3 seht ihr in diesem Video.

 

Surface pro 4 – Technische Daten

Kategorie

Technische Daten

Software

Windows 10 Pro

Display

Bildschirm: 12,3-Zoll-PixelTouch-Display

Auflösung: 2736 x 1824 (267 ppi)

Seitenverhältnis: 3:2

Toucheingabe: 10-Punkt-Multi-Touch

Grafik

M3: Intel® HD-Grafik 515

i5: Intel® HD-Grafik 520

i7: Intel® Iris™ Grafik

Prozessor

Intel® Core™ M3-, i5- oder i7-Prozessor der 6. Generation

Arbeitsspeicher

4 GB, 8 GB oder 16 GB RAM

Abmessungen

292.10  x 201.42 x 8.45mm

Kameras, Video, Audio

5,0-Megapixel-HD-Frontkamera

Rückwärtige 8,0-Megapixel-Autofokus-Kamera, 1080-p-HD-Videoaufzeichnung

Stereomikrofone, Stereolautsprecher mit Dolby-Audioausgabe

Gewicht

M3: 766 gramm

i5: 786 gramm

i7: 786 gramm

Akkulaufzeit

Bis zu 9 Stunden Videowiedergabe

 

Surface Pro 4 hier bestellen

Surface Pro 4 bei Amazon bestellen

Surface Pro 4 bei Notebooksbilliger.de bestellen

Surface Pro 4 bei Microsoft bestellen

 

Werdet ihr euch ein Surface Pro 4 kaufen? Welches Modell ist euer Favorit? Lasst es uns wissen, in den Kommentaren!


Enthält Partnerlinks

 

Vorheriger Artikel

So nehmt ihr am Office Insider Programm teil

Nächster Artikel

Lumia 950 (XL) jetzt auch bei Vodafone vorbestellbar

Der Autor

Königsstein

Königsstein

Mehr Beef als Maredo.

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
ByteKnightKoenigssteinSalino24 Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Salino24
Mitglied

Hach, nett 🙂
Ist ja witzig, dass Du das Type Cover immer abnimmst um es umgedreht nach hinten anzupappen.
Ich klappe es beim SP3 immer direkt nach hinten um. Die Tasten sind dann natürlich außen, macht aber nichts.

ByteKnight
Mitglied

Bin schon auf das für mich kaufentscheidende Review gespannt :-), die M3 Version ist evtl. für Sohnemann (Schule/Studium) geeignet. Irgendwelche Fiep-Geräusche? Treiber Update für NVMe von MS in Sicht?