Gerüchte&LeaksMicrosoftNewsWindows 10

Surface Phone: Nicht vor 2017, mehrere Versionen?

 

surface_phone_surface_division

Interessante Gerüchte sind aufgetaucht, die das „Surface Phone“ betreffen. Wie Microsoft-nahe Quellen nun berichten, soll in solches Smartphone nicht vor 2017 veröffentlicht werden. Die gute Nachricht: Es könnte in 3 verschiedenen Ausführungen erscheinen.

Surface Phone 2017

Bereits in mehreren Artikeln habe ich erwähnt, dass ich vor 2017 nicht mit einem „Surface Phone“ mit X86 Prozessor rechne. Unseren Quellen zufolge hat Intel einfach noch keine geeigneten Mobile Prozessoren, um ein derartiges Telefon vernünftig zu betreiben.

Unsere Informationen werden nun bekräftigt. So will nun auch Windows Central in Erfahrung gebracht haben, dass ein Surface Phone erst nächstes Jahr erscheinen wird. Auch Terry Myerson legt mit seinen Aussagen auf der diejsährigen Build nahe, dass 2016 nicht mehr viel bezüglich Microsoft und Smartphones passieren wird.

3 Varianten

Eine Informationen, die Windows Central erhalten haben will, ist auch für uns neu: Es soll 3 verschiedene Ausführungen des Surface Phone geben –

  1. Consumer
  2. Business
  3. Prosumer/Fan

Diese drei Kategorien sind letztes Jahr von Satya Nadella definiert worden und sollen laut Daniel Rubino (Chefr. Windows Central) analog auf die Surface Phones übertragen werden.

„We plan to narrow our focus to three customer segments where we can make unique contributions and where we can differentiate through the combination of our hardware and software. We’ll bring business customers the best management, security and productivity experiences they need; value phone buyers the communications services they want; and Windows fans the flagship devices they’ll love.“

-Satya Nadella bei Stellungnahme zur Nokia Abschreibung

Es soll demnach kein einzelnes Surface Phone geben. Vielmehr würde „Surface Phone“ eine neue Kategorie Smartphones aus Redmond darstellen.

Und jetzt, schlafen legen bis 2017?

Kein neues Phone aus Redmond bedeutet nicht kein neues Phone mit Windows Mobile. Wie wir wissen werden Alcatel und HP Flaggschiffe ins Rennen schicken, die einen interessanten Eindruck machen.

Aus meiner Sicht ist ein temporärer Rückzug Microsofts aus dem Smartphonegeschäft sinnvoll, wenn man 2017 mit einem durchdachten Gerät wieder an den Start geht.

Das die Surface Smartphone-Reihe im Alleingang für einen Durchbruch in der mobilen Sparte sorgen wird, halte ich aber für sehr unwahrscheinlich. Hier müssen Entwickler an Bord geholt werden.

Königsstein und ich haben in unserer neusten Podcast Folge ausführlicht über die Build 2016 und über die Zukunft der mobilen Sparte gesprochen.


 

Quelle

Vorheriger Artikel

WhatsApp: Die End-zu-End-Verschlüsselung ist da

Nächster Artikel

Telegram Messenger (Desktop) erhält neues Update

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

22
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
11 Comment threads
11 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
17 Comment authors
NLTLPhoneDesignerHirsch71Skittarchh2807 Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
superuser123
Mitglied

Zurück aus San Francisco!
Ich sage mal:
Lang lebe Microsoft und alle „Pinguine“ dieser Welt!

frankengeist
Gast
frankengeist

Das heißt ja nicht, dass dieses Jahr noch ein schnuckeliges Lumia kommt, die Produktion muss ja „laufen“…

Tiberium
Mitglied

Da sich MS mit den 950ern keinen Gefallen getan hat ist es wohl sinnvoller nichts zu bringen als nochmal sowas.
Ich denke aber das die „Surface Phones“ wirklich die letzte Chance sind da noch was zu retten….

cyrezz
Mitglied

Welche Letzte? Die von vor vier Jahren oder die von vor zwei? 🙂

AlexS1986
WU Team

Ich denke MS muss nicht zwingend ein Phone bringen. Gibt ja andere Hersteller die Flagschiffe liefern werden (z.B. HP)

Tiberium
Mitglied

Sorry, aber die „anderen Hersteller“ sind doch recht dünn gesät da MS offensichtlich hier einige verprellt hat (letztes Beispiel HTC).
und was mit HP läuft muss man abwarten – ich denke das Modell wird zu einem Preis kommen das es wohl nur für einen sehr eingeschränkten Käuferkreis interessant ist.

PhoneDesigner
Gast
PhoneDesigner

Es wird zumindest ein weiterer namhafter Hersteller ins High-End-Boot springen. 😉

TobyStgt
Mitglied

Also ein solides Gerat mit ausgezeichneter Kamera (bisheriges Merkmal aller Lumia) ist aber leider momentan weder von Microsoft im Angebot, noch bei den Ankündigungen Dritter dabei… :-/ Gar nichts bringen bis 2017, halte ich in so einem Markt nicht für möglich.

fredi830
Mitglied

Ich auch nicht. Was MS sich dabei wohl denkt…

chh2807
Gast

Und was sollen deiner Meinung nach die 950er sein wenn du schreibst „kein solides Gerät von Microsoft im Angebot“?

Die 950er liefern ein top Hardwarepaket und für diejenigen die sich dafür interessieren, schneiden die 950er auch in den Benchmarks in der Spitzengruppe der 2014er Geräte ab. Win10 hat seit Dezember auch noch mal einen riesen Schritt nach vorne gemacht.

Sorry, aber solche Kommentare sind voll daneben. Ok, niemand muss ein Gerät mögen aber man muss auch nichts unnötiog schlecht reden. Der Kommentar ist maßlos übertrieben!

Hirsch71
Mitglied

+1 via 950 XL Redstone 14295.1000

chh2807
Gast

Oh, Tippfehler, ich meinte natürlich das die 950er zur Spitzengruppe der 2015er Geräte gehören.

Murasame
Mitglied

Mir soll’s Recht sein. Da reicht dieses Jahr auch noch ein 950 aus ‚m Sale.

zimtree
Mitglied

Im Grunde genommen sind die jetzigen 50er Smartphones von MS mit ihrer Continuum-Funktion mit dem Surface RT vergleichbar, die zukünftigen Surface Phones dann mit der Pro-Version… Nur fraglich, ob am Ende auf dem Surface Phone ein Windows 10 Mobile läuft, auf welchem dann auch x86-Anwendungen laufen oder ob gar eine art vollwertiges Windows 10 zum Einsatz kommt, welches eine zusätzliche Mobile-Ansicht beinhaltet. Denn damit würde das Kapitel Windows 10 Mobile abgeschlossen ohne es tatsächlich begraben zu müssen… Mal gespannt was die Zukunft bringt

frankengeist
Gast
frankengeist

Ein anderer Gedanke: Mit Hardware ist in einem engen Markt, nur in Ausnahme Kohle zu machen und entwickelt sich Microsoft nicht immer mehr zum Dienstanbieter? Diverse APO-Software verknüpft mit der Cloud, siehe Adope-Lightroom/Photoshop, Office-365, ist doch eher die Zukunft, regelmäßig hohe Einnahmen zu haben, als mit Pfennigapps, die überall laufen sollen und nur einmal bezahlt werden. Wie wäre es, man installiert „seine“ Software vom Dritthersteller (ich verwende z.B. Nikon View-NX) auf einem Azure-Server von Microsoft und verwendet diese von überall auf der Welt auf einem Thin-Client; die Arbeit macht der Server und Kisten sind nur noch die „Fernbedienung“? Geht nicht… Weiterlesen »

NLTL
Mitglied

Genau das ist sie Zukunft und ist das Ziel von Nadella & Co. Keine unkontrollierbaren Installationen mehr, abspielen von DRM- Titeln weitestgehend/ ausschliesslich über Server gestützte Dienste/Apps und in der Hand hält man nen Remote Controller. Lückenlose Abo-Kette. Was will das Unternehmerherz mehr als die einmaligen Aufwand mehrmals kassieren.?

Noah2030
Mitglied

Glaub ich irgendwie nicht dran das es jetzt nochmal ein Jahr dauern soll. Das würde Microsoft nur nach hinten werfen l.

sektor500
Mitglied

Wenn wirklich klar ist, dass 2017 ein „Surface Phone“ in drei sinnvollen Abstufungen kommt, dann werden die 950er bald für 200€ zu haben sein…gut für die Käufer. Der eine oder andere wird warten (müssen). Als die 950er rauskamen, war ich auf Microsofts Expertzone der Einzige, der gewagt hat, diese Neuheiten zu kritisieren – ist aber immer noch besser als nichts „Neues“ vorzustellen.

Skittar
Mitglied

Ich denke das Design des Lumia 650 ist schein Indiz dafür, was wir bei einem Surface-Phone erwarten können. Finde ich nicht schlecht, auch wenn die komplett schwarze Front mit weißem Akkudeckel wie beim 640er vermissen werde…