GadgetsMicrosoftNewsWindows 10

Surface 3 und Surface Pro 3 bald ab Werk mit Windows 10

WP_20150715_10_48_17_Rich_LI (4)

Windows 10 steht in den Startlöchern, am 29.7. startet die Verfügbarkeit des wahrscheinlich am sehnlichst erwarteten Betriebssystemupgrade seit langem in der Microsoft Historie.
Bisher stand jedoch noch in den Sternen, ob man am 29.7. auch schon Geräte kaufen kann, die ab Werk mit Windows 10 kommen. Während Neowin von einer Bestätigung von Microsofts OEMs gehört haben will, dass dem vermutlich doch so sein wird, gibt es nun aber etwas Handfesteres für Interessenten der Surface-Reihe.

Auch wenn es bei den Surface Geräten der dritten Generation nicht um neue Hardware handelt, die speziell für Windows 10 entwickelt wurde, so ist das Upgrade auf Windows 10 allein wegen Features wie Continuum auf dem Surface 3 ebenso wie Pflicht wie auf dem Surface Pro 3.

Gestern Abend hat Microsoft bekannt gegeben, dass Surface Geräte schon „sehr bald“ mit Windows 10 ab Werk in den Regalen stehen werden. Doch auch bei Geräten auf denen noch Windows 8.1 läuft rät Microsoft nicht vom Kauf ab und ermuntert die Kunden, das Update selbst zu machen. Angeblich soll es schließlich kinderleicht sein.
Unternehmen wird jedoch angeboten, das Update vor dem Kauf noch installieren zu lassen, sodass diese sich nicht mit dem Upgrade-Prozess auf tausenden Geräten herumschlagen müssen.

Es wird natürlich noch eine Weile dauern, bis die seit etwas längerem in den Regalen stehenden Surface Geräte mit Windows 8.1 verkauft wurden und vollständig durch neue mit Windows 10 ersetzt werden, sodass Kunden diese kaufen können. Doch allzu lange sollte das nicht dauern, so Microsoft.

Ich bin echt gespannt wie der Launch von Windows 10 von Statten geht. Ich bin auch jeden Fall sehr erwartungsvoll gestimmt bezüglich neuer Hardware für Windows 10 und freue mich die neuen Geräte auf der IFA hoffentlich ausprobieren zu können. Wie geht es euch?


via Neowin

Vorheriger Artikel

Nur heute: Das Microsoft Band als Prime Day Deal bei Amazon UK

Nächster Artikel

Microsoft veröffentlicht Facebook SDK für Windows Entwickler

Der Autor

Nils

Nils

Student der Mathematik. Ehrgeizig. Nebenbei Blogger. Windows Fan. Widmet sich vor allem seiner Vorliebe, den Podcasts und Hands-On Videos.

7
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
5 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
SigiNilskaiserkiwiD3f3kt Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
D3f3kt
Mitglied

Es wäre richtig toll wenn MS eine Möglichkeit bieten könnte, mit der die User mit einem Surface mit vorinstalliertem 8.1 ein Windows 10-Wiederherstellungs-Image auch auf die Wiederherstellungspartiton einspielen könnten. Denn wenn ich das richtig sehe, wird diese Partition ab Windows 10 überflüssig, denn die Wiederherstellungsfunktion von Windows 10 kann nicht auf die Wiederherstellungspartition von Windows 8.1 zugreifen, also Platzverschwendung. Und selbst wenn landet man erstmal wieder bei Windows 8.1 und darf upgraden.
Klar, es gibt die Möglichkeit es per USB-Stick zu lösen, aber den hat man auch nicht immer am Mann.

kaiserkiwi
Mitglied

Ich weiß schon, was ich in der Woche nach dem 29. machen werde. Mal wieder Saturn und Media Markt besuchen und bei jedem Rechner das Update anstoßen 😀 mache ich auch ganz gerne, wenn noch 8.0 installiert ist ^^