MicrosoftNewsWindows 10

Steve Ballmer: „Apple wird sich umschauen“!

Steve_Ballmer_

Steve Ballmer, ex CEO von Microsoft, cholerischer Kultfigur und seit einigen Monaten Besitzer eines Basketballteam, hat sich nach längerer Abstinenz mal wieder zu aktuellen Themen der Techwelt geäußert.

Auf Bloomberg wetterte er zunächst gegen Azure Server Konkurrent Amazon. Zwar sei AWS (Amazon Web Services) extrem erfolgreich, aber er glaube nicht, dass Amazon ein toller Arbeitgeber sei. Microsoft Mitarbeiter, die zunächst zum Online Versandhändler gewechselt waren, seien nach kurzer Zeit wieder zurück nach Redmond.

Für Apple hingegen findet Ballmer auch lobende Worte – sie hätten vieles richtig gemacht. Nur Microsoft könne Apple im Hardwaremarkt den Kampf ansagen und hätten dies mit Produkten wie das Surface Pro 4 und Surface Book eindrucksvoll bewiesen. „Apple wird sich umschauen“, verkündet der Wirtschaftsmathematiker sinngemäß.

Interessant ist, dass Ballmer mit seinen Aussagen nochmal die Richtung bestätigt in die sich die Redmonder in Zukunft bewegen möchten. Premium Hardware soll in der Wahrnehmung der Kunden mit dem Namen Microsoft verbunden werden.

Natürlich ist die Einschätzung des ehemaligen Spitzenmanagers nicht unparteiisch und auch er räumt ein, dass Apple zu schlagen äußerst schwierig werden wird. Das positive Momentum, das Microsoft aktuell besitzt, lässt sich jedoch schwer abstreiten.

 

Was denkt ihr? Ist Microsoft die einzige Firma, die Apple angreifen kann? Ich freue mich auf euren Input!


Quelle

Vorheriger Artikel

Bericht: Acer Jade Primo soll 499 Euro kosten, Verfügbarkeit ab Januar

Nächster Artikel

Microsoft lässt euch das UWP Interface in Photoshop testen!

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

27
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
6 Comment threads
21 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
13 Comment authors
kaiserkiwisuperuser123Salino24ScaverSTP Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
persu
Gast
persu

….klarer Fall von Zweckoptimismus.

Fumo
Mitglied

Wo Angreifen? Im Smartphonemarkt? Ne da hat MS keine Chance.
Im Tablett/2in1 Segment? Auch keine Chance weil die Händler MS Produkte schlecht vermarkten.
Im Cloudgeschäft? Da müsste wenn dann Apple MS angreifen.
PC Markt? Wer ist da Apple? iMacs verkaufen sich schlechter als Pferdelasagne, da hat Apple schon lange an Marktwert verloren.

Zusammefassend hat es MS gar nicht nötig Apple anzugreifen, jeder hat sein starkes Segment.

Maxiklin
Gast
Maxiklin

Bitte ? iMacs/Macs verkaufen sich schlecht ? Mal die Verkaufszahlen der letzten Jahre angeschaut ? Macs verkaufen sich wie warme Semmeln und haben weltweit seit Jahrn um +19%, wähend die PC-Verkäufe massiv einbrechen, auch das seit Jahren. In den USA stehen jetzt ja schon mehr Macs als Windowsrevhner.

Und in Sachen Cloud spielt MS überhaupt keine Rolle.

kaiserkiwi
Mitglied

Wenn ich 2014 mal eben 100 PCs verkaufe, 2015 aber 10% weniger, sind das immer noch 90.
Verkaufe ich 2014 10 Mac und 2015 dann 10% mehr, sind es 11.

Selbst wenn Mac einen 100%igen Anstieg hätte, wäre das immer noch ein enorm kleiner Teil im Vergleich zu Windows.

Scaver
Mitglied

Macs verkaufen sich wie warme Semmeln. Mit was vergleichst Du? PCs? Laptops? Beidem? Macs kratzen nicht mal ansatzweise an diesen Zahlen… die liegen nicht mal in der selben Galaxie! Dass der Mac Markt steigt und der PC Markt sinkt ändert nichts an den Gesamtzahlen und der Verteilung! Und dass es in den USA mehr Macs als PCs gibt… in den Lagern der Händler vielleicht ja… aber bei den Usern? Jede vertrauenswürdige Statistik straft dich hier Lügen! Und von extern, also Kunden die nicht schon durch andere Dienste und OS X bei iCloud landen, kommen so gut wie gar nicht dahin.… Weiterlesen »

STP
Mitglied

Soso… Du sagst also, dass sich Macs wie warme Semmeln verkaufen, und gleichzeit Microsoft keine Rolle in Sachen Cloud spielt?
Gut, dass die Apple iCloud auf MICROSOFTs Azure und Amazon S3 basiert. Ist aber wohl nicht so wichtig, da ja iCloud aufm Label steht und somit Apple (durch die massenweise verkauften iMacs) dick im Cloud Business ist. lol

Portalez
Gast

Bitte? Wovon träumst du Nachts? Wie wäre es, wenn du dich vorher informierst, bevor du postest?

Bitteschön:
Marktanteil MacOS weltweit = auf dem absteigenden Ast

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/157902/umfrage/marktanteil-der-genutzten-betriebssysteme-weltweit-seit-2009/

Andere sehen das noch vernichtender

https://www.netmarketshare.com/operating-system-market-share.aspx?qprid=10&qpcustomd=0

Und in Sachen Cloud = Keine Rolle spielen?

https://www.srgresearch.com/articles/aws-market-share-reaches-five-year-high-despite-microsoft-growth-surge

kon
Mitglied

Schlechte Vermarktung von MS-Phones und 2in1-Geräten?! Auch da könnte Microsoft anpacken….einfach mehr Promotion, auch durch MS-Centern wie sie bereits in USA und Australien entstehen.

Fumo
Mitglied

Die Vermarktung die ich meine liegt nicht in MS Händen sondern der Detailhändler die z.Bspl. lieber convertibles von Acer empfehlen statt das Surface. Das könnte MS nur durch Bestechung ändern aber dann wären sie auf Samsung Niveau

LinusWP
Gast
LinusWP

Wenn MS Apple wirklich „angreifen“ will, dann wär es gut darin beraten, mit ein wenig mehr Elan an W10 mobile heranzugehen. Es gäbe 2 logische Optionen: Aufgeben (also sich aus dem Smartphone-Segment zurückzuziehen, weil dieses nur Verluste macht) oder noch mal so richtig angreifen (massive Werbekampagne, Innovationen – im Ernst, W10m ist [fast] nur ein WP8.2 mit Universal Windows Apps – und eine Hardwareoffensive, n

Reiner
Gast
Reiner

Man merkt, dass du dich mit dem neuen System nicht auseinandergesetzt hast, denn dein Resümee ist soweit an den Tatsachen vorbei, dass es nicht auf Erfahrung beruhen kann. W10m hat nur noch sehr wenig mit Windows Phone gemeinsam. Unter der Oberfläche gab es massive Veränderungen in allen Segmenten des Betriebssystems. Deshalb ist das System an sich schon ein massiver Angriff auf die Konkurrenz, da es nun in der alltäglichen Bedienung gleichauf mit diesen ist und etliches mitbringt, was diese so nicht bieten. Auf wenig Änderungen zu schließen, weil der Startbildschirm sich nicht komplett verändert hat, sondern mit zusätzlichen Möglichkeiten aufgewertet… Weiterlesen »

LinusWP
Gast
LinusWP

… und ich meine nicht in Form von tausenden Lumias, sondern in Form von OEMs! Zwar ist Acer mit im Boot, aber ich denke, das läuft so ab wie mit WP8, als am Anfang auch noch Huawai, htc und Samsung mit dabei waren, über Erstlingsgeräte aber nicht hinweggekommen sind.
Sich in die Lücke „Business und Fan-Phones“ zurückzuziehen, ist eine klare Fehlentscheidung. W10m hat Potential, und entweder, ich gebe alles dafür, dass es diese entfalten kann, oder ich sage mir „das ist mir der finanzielle Aufwand nicht wert“ und gebe auf.

Fumo
Mitglied

Du hast das Thema falsch verstanden. Es geht nicht darum ob WP den iPhone angreifen kann, sondern um die Konzerne insgesamt. Das ändert natürlich nichts an der Falschheit deiner Aussage W10 wäre nur WP8.2.
MS hat gegenüber Apple einen grossen Marktanteil im Business und PC Segment.

Portalez
Gast

Ich denke nicht. Du siehst doch selbst, was draus geworden ist: Fünf Jahre von Windows Phone 7 an für den Hugo. Samsung, HTC, Dell, Huawei und Konsorten haben Windows Phone nicht zum Burner gemacht, und das werden sie auch in Zukunft nicht. Es hat nichts gebracht, Android mit seiner Device-Vielfalt nachzueifern, außer Negativschlagzeilen wie, „Huawei-CEO findet WP kacke, weil sie selbst nichts für die Plattform (=Werbung) machen, aber herumheulen, dass die Nutzer fehlen, und sich dann vom Markt zurückziehen“, und das ist doch nicht das Ziel. Wenn Windows Phone sich etablieren will, dann aus einer sinnigen Nische heraus. Apple zum… Weiterlesen »

kon
Mitglied

Sehe ich ähnlich…OEMs sind in meinen Augen für Microsoft kontraproduktiv, so hat es zumindest die Vergangenheit gezeigt mit HTC und Konsorten.
Mit dem Start von MS-Centern sehe ich Licht für Microsoft am Horizont. Promotion ist heutzutage mit eines der wichtigsten Standbeine.

Reiner
Gast
Reiner

MS richtet sein Augenmerk mit dem System und den neuen Geräten vor allem auf Europa und Asien, da z.B. der gesättigte US-Markt sich kaum noch bewegt. Etliche der bekannteren China-Phones denken über W10M-Geräte nach, allen voran Elephone mit dem im kommenden Jahr geplanten Vowney, welches sehr schick verpackt ist und mit seinen bis jetzt veröffentlichten Specs die meisten aktuellen Geräte übertrifft. Natürlich bewegt sich MS immer auf dünnem Eis – zum einen wurden in den vergangenen Jahren die Hersteller vernachlässigt – wer alle Topp-Features und etwas Eigenständigkeit haben wollte, musste ein Lumia kaufen. Gerade HTC muss sich verar… fühlen, da… Weiterlesen »

Salino24
Mitglied

Nokia hat Apps entwickelt und dann exklusiv für Nokia-Handys auf den Markt gebracht? Skandal!
Was hat dad denn mit HTC zu tun. HTC hatte seinerseits ein paar wenige Exklusiv-App. Ok, die meisten sind kaum der Rede Wert. Ist aber doch das Normalste der Welt.

kon
Mitglied

Ähhhm…warum hätte sich HTC ver…t fühlen sollen? Ok, die Smartphones sind qualitativ und auch vom Design her super (habe neben meinem L1520 immer noch das 8X). Aber was, bitteschön, hat HTC ausserdem getan für die Vermarktung? Hochwertige Exklusiv-Apps für WP zu entwickeln, das hätte HTC gut zu Gesicht gestanden…aber es kam gar nichts und das wenige, das vorhanden war, wurde nicht gepflegt….HTC betrieb das bei WP genauso schnodderig wie auf der Android-Plattform, wo es den Usern offenbar meist egal ist. Ich erwarte jedoch, insbesondere im Hochpreissegment, für ein Smartphone auch Systempflege und die sehe ich seit geraumer Zeit nur noch… Weiterlesen »

Reiner
Gast
Reiner

Wohl lange kein HTC mit Android mehr in der Hand gehabt? HTC kam Googles Lollipop und dem neuen Design bereits ein Jahr zuvor, indem Sense diese Designsprache damals schon nutzte. Ich habe seit dem HTC Wallaby fast alle Topp-Geräte von HTC besessen, nur das Sensation und das M9 habe ich ausgelassen, ersteres gefiel mir optisch nicht, zweiteres war mir zu wenig innovativ, deshalb behielt ich das M8. Was man HTC vorwerfen kann, ist, dass sie aktuell eine besch… Updatepolitik haben – da M8 wartet seit knapp einem Jahr auf das versprochene Update zur Behebung von Fehlern. Und dass sie seit… Weiterlesen »

Fumo
Mitglied

„Natürlich bewegt sich MS immer auf dünnem Eis – zum einen wurden in den vergangenen Jahren die Hersteller vernachlässigt – wer alle Topp-Features und etwas Eigenständigkeit haben wollte, musste ein Lumia kaufen. Gerade HTC muss sich verar… fühlen, da es mit dem 8X ein Phone veröffentlichte, dass exakt der Philosophie der Software folgte und dafür prämiert wurde, um danach zu erfahren, dass etliche Features für das Gerät exklusiv für Nokia released werden.“ Da hat MS doch rein gar nichts damit zu tun ob und was HTC und andere OEMs machen. Es gibt kein „Lumia only Feature“ im OS, es gibt… Weiterlesen »

Reiner
Gast
Reiner

Hast du eigentlich damals die Presse verfolgt? Außer Nokia durfte zu Beginn niemand am System herumbasteln und eigene Vorstellungen integrieren lassen, welche dann in Apps, Optik und Bedienbarkeit einflossen. So hatte z.B. einzig Nokia damals die schwarzen Tiles zur Verfügung. HTC hätte gern mehr von Sense einfließen lassen, durfte aber schließlich nur einen Hub integrieren. Zudem schoss Nokia ein Gerät nach dem anderen heraus und kam damit schnell auf 90% Marktanteil. Obwohl HTC Windows Phone mit seinen Geräte getauft hatte, sah es mit Alleinstellungsmerkmalen mau aus. Auch Dell hatte ein Alleinstellungsmerkmal – für mich bis heute das schönste Windows-Phone mit… Weiterlesen »

Fumo
Mitglied

„Hast du eigentlich damals die Presse verfolgt? Außer Nokia durfte zu Beginn niemand am System herumbasteln und eigene Vorstellungen integrieren lassen, welche dann in Apps, Optik und Bedienbarkeit einflossen. So hatte z.B. einzig Nokia damals die schwarzen Tiles zur Verfügung. HTC hätte gern mehr von Sense einfließen lassen, durfte aber schließlich nur einen Hub integrieren. Zudem schoss Nokia ein Gerät nach dem anderen heraus und kam damit schnell auf 90% Marktanteil. Obwohl HTC Windows Phone mit seinen Geräte getauft hatte, sah es mit Alleinstellungsmerkmalen mau aus. “ Schwarzen tiles? Wo hast du dir schwarze tiles hergeträumt? O.o Wenn du damit… Weiterlesen »

Scaver
Mitglied

Jetzt kann der Typ große Fresse haben. Selber NICHTS auf die Reihe bekommen als er Chef war und sich nun zu Wort melden, wenn sein Nachfolger die Erfolge einbringt, die MS schon immer hätte bringen können und NUR die Engstirnigkeit Blamers dies verhindert hatte!

Fumo
Mitglied

Ganz ehrlich, ich denke nicht dass beim Tausch des CEO Stuhls die ganze Firmenphilosophie neu erfunden wurde. Das funktioniert in einen vom Vorstand geleiteten Konzern genau so wenig wie im Parlament. Ein einzelner Mann hat so gut wie keine Macht und der CEO dient doch eigtl nur dem „Kopf hinhalten Prinzip“, nicht mehr (sieht man wieder mal anhand von VW). Weder Balmer damals noch Nadella jetzt sind Alleinherrscher geschweige von „Entscheidungsträger“, nur „Unterschreiber“.

superuser123
Mitglied

Man erntet was man sät! Steve Ballmer habe ich noch nie verstanden, doch eins muss man ihm lassen. Er ist durch und durch ein „Microsoffer“ auch jetzt noch! Manche Menschen wollen das richtige, machen es aber falsch. So einer war Steve Ballmer! Man muss kritisch gegen ihn sein, zurecht (Siehe einige YouTube Auftritte). So kann sich kein professioneller CEO verhalten! Steve Ballmer hat oft emotional und wenig rational gehandelt, so auch jetzt. Das bedeutet nicht, dass alles aus dem Bauch falsch ist. Er hat erkannt und spürt, dass Microsoft die „Kurve“ bekommen hat. Jetzt muss Microsoft „vollgas“ geben. Hierbei ist… Weiterlesen »