News

Spotify möchte kostenfreies Abo vereinfachen

Spotify Mixed Reality UWP

Der Musikstreamingmarkt ist heiß umkämpft. Spotify ist da aktuell der Platzhirsch und konnte letztens erst seinen ungewöhnlichen Börsengang ohne IPO (Initial Public Offering) vollziehen. Um die Userbasis weiter zu steigern überlegt das Unternehmen nun, sein kostenloses Abo für die Nutzer zu vereinfachen. So will das Unternehmen bis Ende des Jahres über 200 Millionen Nutzer haben; aktuell liegt die Nutzerzahl bei 170 Millionen Nutzer mit ca. 75 Millionen zahlenden Abonnenten.

Beim vereinfachten Free-Modell sollen Nutzer auf dem Smartphone einfacher mit Playlists umgehen können und mehr Möglichkeiten bei der Auswahl von Songs bekommen. Aktuell lässt sich der kostenlose Account nämlich nur im Shuffle-Modus betreiben. Die Plattenlables hingegen wollen die kostenlose Nutzung eher einschränken, damit mehr Kunden das kostenpflichtige Abo wählen. Hierzu zählt zum Beispiel erst ein verzögerter Release von neuen Alben für Free-Nutzer.

Auch soll das Unternehmen an einem eigenen Smart-Device arbeiten. Gerüchte streuen sich hierbei von einem eigenen Lautsprecher für den Heimgebrauch bis hin zu einem Streaming-Dongle zum Nachrüsten für alte Autos.


Quelle: Bloomberg

Vorheriger Artikel

Microsoft verstärkt Edge-Entwicklung, Windows 10 Devs versetzt

Nächster Artikel

Nokia 6 (2018): Android 8.1 Update (Oreo) verfügbar - Das ist neu

Der Autor

Tomás Freres

Tomás Freres

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Diskussion abonnieren  
Benachrichtige mich zu: