Microsoft OfficeNews

Speech-to-Text Diktierfunktion in Office Insider Build aufgetaucht

Office Insider

Speech-to-Text sowie Text-to-Speech gibt es bereits seit Ewigkeiten im Bereich der Sprachsynthese. Seit dem iPhone 3GS in 2009 hielten ähnliche Features auch Einzug in die mobile Welt. Nun hat Microsoft in der aktuellsten Office Insider Build ein eigenes Speech-to-Text-Feature implementiert, mit dem man bequem per Sprache Dokumente verfassen können soll. Das Feature umfasst Word, PowerPoint, Outlook und OneNote.

Um Speech-to-Text nutzen zu können, muss ein aktives Office365-Abo sowie eine funktionierende Internetverbindung vorhanden sein, da die Sprache nicht lokal, sondern auf Servern Microsofts verarbeitet wird. Um die Funktion nutzen zu können, muss man auf das entsprechende Icon klicken und kann schon losreden. Dabei unterstützt das Feature auch Interpunktion sowie neue Zeilen oder Absätze.

Wann es das Feature in die reguläre Office-Version schaffen wird, wird sich zeigen müssen. Allerdings kann es in der einen oder anderen Situation durchaus praktisch sein, einfach seinem Computer zu diktieren, statt zu tippen.


Quelle: mspoweruser.com

Vorheriger Artikel

OneNote für Windows 10 erhält Synchronisationsfeature für Stifte

Nächster Artikel

[Xbox One] Microsoft: Sony bremst Cross-Play von Fortnite

Der Autor

Tomás Freres

Tomás Freres

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
5 Comment authors
AndrovoidLJFRalf950Tomás Freresmighty_coco Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
mighty_coco
Mitglied

Speech-to-text ist natürlich keine Sprachsynthese…

Ralf950
Mitglied

Hatte Nokia Lumina schon bei MS Office mobile für Note und Word versteckt via Smartphone Tastatur….das Micro….😎👍

LJF
Mitglied

Halleluja! Dachte nicht, dass MS das dieses Jahrhundert noch schafft… Aber nur Office 365? Tja, dann bleibts wohl doch bei Siri und Google Assistant. Den Text dann kopieren und sich selbst dann zb. per Mail schicken. Gäääähn. (bleibt zu hoffen, dass MS in die Windows 10 Tastatur das nette Mikrofon-Symbol mit entsprechender Funktion integriert).

Androvoid
Mitglied

Airbus stellt 130.000 Mitarbeiter von Office auf Google G-Suite um…! Apple entscheidet sich für die Google-Wolke und gegen Azure! …und…und….und… Solches hat eine fatale Signalwirkung. Ist geradezu ein Symbol für eine Zeitenwende. Solche tollen neuen Features wie „Speech to Text“ dürften Entscheidungsträger wie jetzt bei Airbus also nicht mehr besonders beeindrucken! Und da sage noch einer, Microsofts Position im Business-Sektor wäre nicht gefährdet… Gerade wegen der fehlenden eigenen Smartphone-Sparte als zur Surface-Reihe passende ergänzende Peripherie und heutzutage wichtigster Basis ist diese extrem gefährdet, ja schon am absteigenden Ast und da wird sich bei Microsoft auch nicht mehr allzu viel tun…… Weiterlesen »