GadgetsNews

HP Spectre 360x Ultrabook – HP und Microsoft blasen zum Angriff auf das MacBook Air

spectre_x360_model_banner_4

HP hat heute mit dem Spectre 360x ein neues 13 Zoll Ultrabook mit Windows 8.1 vorgestellt. Der amerikanische OEM hat dafür eng mit Microsoft zusammengearbeitet und setzt mit dem Spectre ein richtiges Ausrufezeichen in Sachen Vielseitigkeit, Design und Akkuleistung.

Die Bezeichnung 360x bezieht sich dabei auf die Tatsache, dass sich der Bildschirm durch ein neues Scharnier um bis zu 360° umklappen lässt. Ähnlich wie das Lenovo Yoga kann das neue HP Ultrabook damit in verschiedenen Modi benutzt werden – als Tablet, als „Zelt“, als Screen mit zurückgeklappter Tastatur, oder ganz klassisch als Laptop. Der Kunde hat dabei die Wahl zwischen einem Full-HD Display oder einem hochauflösenden QHD-Display, beide mit Touch.

Mit nur 15,9 mm Dicke und einem Gewicht von 1,5 kg ist das Spectre 360x dabei relativ leicht und beeindruckend dünn. Die schicke Aluminium-Optik zeigt, dass es HP auch in Sachen Design mit Apple’s MacBook Air aufnehmen möchte.


Dabei soll das Spectre 360 auch durch eine beeindruckende Akku-Leistung punkten. Vor allem hochauflösende Displays erweisen sich normalerweise als größter Strom-Fresser. HP bedient sich bei seinen QHD-Modellen aber einer neue Panel Self Refresh (PSR) Technologie, durch die nur jene Teile des Bildes erneuert werden, bei denen sich auch wirklich etwas ändert. HP’s neues Ultrabook soll dadurch mit einer Akku-Ladung bis zu 12,5 Stunden durchhalten, wobei erst die Praxistests zeigen werden, wie realistisch diese Angaben wirklich sind.

In Sachen Hardware-Ausstattung orientiert sich HP mit den neuen Intel-More Prozessoren der 5-Generation und bis zu 8GB RAM am Standard diesjähriger Ultrabooks. Die Preise reichen dabei von
900 Dollar für die günstigste Konfiguration (Full-HD Display, Intel Core i5 Prozessor, 4 GB RAM und 128 SSD) bis zu 1400 Dollar für die Gremium-Variante mit QHD-Display, Intel Core i7, 8 GB RAM und 512 GB SSD.

In den USA ist das HP Spectre 360x ab sofort bestellbar. Für Deutschland gibt es noch keine offiziellen Informationen bezüglich Preisen und Verfügbarkeit.


Quelle: HP

Vorheriger Artikel

Microsoft kündigt versehentlich Lumia 640 und Lumia 640 XL an

Nächster Artikel

Acer schmiert WP Honig ums Maul, zeigt neues Phone und Fitness Tracker!

Der Autor

Königsstein

Königsstein

Mehr Beef als Maredo.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Diskussion abonnieren  
Benachrichtige mich zu: