Gerüchte&Leaks

This is Sparta(n)! Mehr Gerüchte zum neuen Windows 10 Browser!

Wie wir seit einigen Wochen wissen, bringt Windows 10 nicht nur Cortana und einen universellen Store, nein, auch einen neuen Browser wird es aus Redmond geben. Der Neuling hört noch auf den Cordenamen „Sparta“ und wird parallel zum Internet Explorer 11 auf Microsofts neuester Windows Version angeboten werden – allerdings nicht zwingend ab Launch. Unklar ist ebenfalls noch, ob Spartan plattformübergreifend auch auf iOS und Android erhältlich sein wird.

Bis jetzt wissen wir noch sehr wenig über die Features des Emporkömmlings. Minimalistisch soll er sein, dabei flexibel wie Firefox und Chrome und rasend schnell. Microsoft setzt beim Spartaner weiterhin auf die Trident Engine und nicht auf Webkit, wie dies bei Chrome oder Safari der Fall ist.

Das Techportal BGR behauptet nun, exklusives Infomaterial zum neuen Browser zu besitzen.

Microsoft Spartan Browser

Bei dem Screenshot soll es sich um eine frühe Beta Version handeln. Der Browser sieht aber recht aufgeräumt und übersichtlich aus. Den internen Quellen zufolge, soll ein Team eigens für den Frischling zusammengestellt worden sein und eifrig an dessen Fertigstellung arbeiten.

Es soll außerdem ähnlich wie bei Cortana möglich sein, dem Browser Sprachbefehle zu geben  (Spartana!). So könnte man sagen „Speicher das als Favorit“, „Mach das zu meiner Startseite“ oder „Gehe zu Windowsunited.de“ .

Noch ungewöhnlicher ist die Meldung, dass man innerhalb von Spartan andere Browser laufen lassen kann. Durch einen Split, können in demselben Fenster bis zu 4 Browser gleichzeitig dargestellt werden – vorausgesetzt Chrome und Konsorten sind installiert.

Es handelt sich hierbei wohlgemerkt um Gerüchte. Ich jedenfalls freue mich auf frischen Wind in den Browserkriegen!

 

Was denkt ihr, wird Spartan ein Hit oder ein Flop?

 

Quelle

 

Vorheriger Artikel

Windows Phone Store: Downloadzahlen zu Weihnachten zeigen eine kleine Überraschung

Nächster Artikel

C.S.I. Snapdragon 200: Lumia 535 Touchscreen-Probleme

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
Königssteinwp78deNorman Zimmermann Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Norman Zimmermann
Gast

So sahen meine Browser auch immer aus, allerdings in meiner „Kindlichen“ Programmierpahse. Ich habe so meine zweifel, das MS damit irgendetwas reißt.

wp78de
Gast
wp78de

Interessant! Ich hoffe aber Spartan bekommt nicht dieses blaue Herz links in der Ecke als Icon. 🙂

Norman Zimmermann
Gast

Ich Tippe mal das es für die Favos steht *hehe

Königsstein
Admin

Das Bild ist wahrscheinlich Fake. Zumindest hat mir Mary Jo Foley über Twitter geantwortet, der Screenshot sei laut ihren Quellen nicht akkurat und ich bin geneigt das zu glauben. Aber Spartan kommt und wird super. 🙂