NewsSurfaceWindows 10

Solarkollektoren im Surface Pen könnten „unbegrenzten“ Akku bescheren

Solltet ihr Nutzer eines Surface Pens sein, könnte der folgende Artikel durchaus interessant für euch sein. Sollte eurem Stift aktuell der Saft ausgehen, benötigt ihr AAAA-Batterien um ihn wieder aufzuladen. Diese hat man oftmals nicht einfach so im Haus herumliegen, wie es nun jedoch scheint, könnte der Batteriewechsel in Zukunft vlt. überflüssig werden.

Solarkollektoren im Surface Pen

Microsoft sucht ständig nach Wegen um die eigenen Produkte zu verbessern. In ihrem neuesten Patent wird eine Möglichkeit beschrieben, den Surface Stift nie wieder durch Batterien oder ähnliches aufladen zu müssen. Die Idee dahinter ist durchaus genial.

Microsoft möchte Solarzellen nutzen, um euren Stift mit Energie zu versorgen. Falls ihr nun denkt, ihr müsst mit dem Stift ständig in die Sonne, irrt ihr euch. Die Solarzellen liegen innerhalb des Stiftes.

Der Grund ist einfach: Microsoft möchte das Licht eures Bildschirms als Energiequelle nutzen. Laut Microsoft ist die Intensität um ein vielfaches höher als bei Sonnenlicht in der Umgebung. Das Licht fällt über ein Fenster in den Stift und wird per Faseroptik zu den Solarkollektoren geleitet. Damit möglichst viel Licht auf den Kollektor trifft, ist das Innere des Stifts verspiegelt.

Microsoft denkt darüber hinaus über eine Art Tintenfass nach, in welchem der Stift per LED-Licht aufgeladen wird. Dieser Gegenstand im Surface-Look wäre auf so manchem Schreibtisch bestimmt ein Blickfang.

DIe ganze Idee ist schon sehr abenteuerlich und viele werden vermutlich zufrieden mit einem einfachen Batteriewechsel sein, dennoch finde ich dieses Patent durchaus spannend und es würde zumindest den Batterieverbrauch einschränken. Wie bei jedem Patent, ist auch hier nicht sicher ob wir diese Idee jemals in einem fertigen Produkt sehen werden. Aber vlt. wird igendwann ein per Licht angetriebener Surface Pen zusammen mit Projekt Andromeda den Nutzern den Alltag erleichtern. Für mich persönlich eine interessante Vorstellung.

 

Was haltet ihr von dieser Idee? Bloß eine Spielerei oder durchaus nützlich?


via mspoweruser

Vorheriger Artikel

Windows 10 S-Modus aktivieren leicht gemacht

Nächster Artikel

Nach Microsoft Übernahme: GitHub CEO stellt sich Reddit AMA

Der Autor

Jo

Jo

23 Jahre alt und Student. Fühlt sich im Windows-Ökosystem Zuhause. Aktuell mit einem Nokia 6 und einem Surface Book unterwegs. Davor viele Jahre Nutzer eines Windows Phones.

15
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
11 Comment threads
4 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
13 Comment authors
SigieastclintwoodShyntarugetreidekuchen24backpflaune Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Elisa
Mitglied

Wäre genial 👍. Frage ist immer, wie teuer wäre so ein Pen?

Toe the MoD
Mitglied

Jegliche Art Batterien zu ersetzen ist willkommen. Umweltbelastung, kosten, stress werden vermieden.

Wolof
Mitglied

Finde ich total cool 😎

urhs
Mitglied

Mein Taschenrechner in den 80er Jahren in der Schule funktionierte auch schon rein mit Solar, hat sich gar nicht so viel getan die Letzten 30 Jahre

Sigi
WU Team

Der Unterschied wäre nur, dass die Solarzellen im Taschenrechner keine Akkus auflädt. Die Solarzellen übernehmen nur die Versorgung, wenn es hell ist, belasten nicht die Batterien in dieser Zeit und verlängern somit die Nutzbarkeit der Batterien. Irgendwann ist ein Batterietausch (meist Knopfzellen, nicht aufladbar) dennoch nötig. Wenn auch im Fall Taschenrechner gefühlt eine Ewigkeit.

Enner
Mitglied

In einer Wegwerf und Konsum Gesellschaft ist das aber nicht gewollt. Was lange hält, bringt kein Geld. Würde mich aber freuen wenn endlich mal jemand was baut, was nicht nach zwei Jahren in die gelbe Tonne, oder zum ausbrennen nach Afrika muss.

backpflaune
Mitglied

Ich glaube MS kann das mit den Batterien ziemlich egal sein. Sie verkaufen den Stift und keine Batterien. Eher noch kommt ein Teil dazu der kaputt gehen könnte beim Stift. Andererseits ist mir das bei noch keinem Taschenrechner je passiert.

Enner
Mitglied

War auf das Thema Elektro Schrott allgemein bezogen. Nicht nur auf die Batterien. Geht ja schon mit Handys los, geplante obsoleszenz Dank ip 67 und Lithium Akkus sind nun mal (noch) Verschleiß Teile. Oder wer tauscht für viele € sein akku im iPhone x nach 3 Jahren?

nextgenwinuser
Mitglied

Iwie kann ich nicht so richtig glauben dass man einen Stift durch das Licht des BILDSCHIRMS laden können soll😑

getreidekuchen24
Mitglied

Soviel strom verbraucht der ja nicht

Stephan
Gast
Stephan

Hallo, wie ich schmerzlich feststellen musste ists nicht nur eine AAAA Batterie sondern auch 2x kleine Knopfbattery für die Bluetooth Funktionalität des Knopfs (Suface 3 Pro pen)…. ev. ist aber auch bei den neueren so… Microsoft erwähnt dasübrigens nirgends das es noch extra Batterien gibt… denn wenn der stift einmal nicht mehr geht und man die AAAA wechselt und dann versucht wie ein Volldepp den Knopf für Bluetooth pairing zu drücken und sich nichts tut schemißt man den Stift entweder weg oder man beginnt in zu zerlegen, aber wer rechnet auchd amit das User die Geräte so lange verwenden….

Doctore99
Mitglied

Man könnte dann auch den Stift rechts oben am Display platzieren und dort ein kleines weißes Rechteck anzeigen das dann auf die Solarzelle leuchtet.

Shyntaru
Mitglied

Einfach wie bei der guten alten Casio G-Shock. Einfache Lösung und Kostengünstig. So würde auch der Stift kein Cent mehr kosten.

eastclintwood
Mitglied

MS beschäftigt sich nur mit Faltbildschirmen und Scharnieren. Apropos: es ist schon wieder Freitag und immer noch keine neue Designstudie oder Scharnierpatent. MS wird doch nicht schwächeln – oder gar der Herr Klint?

Sigi
WU Team

Darf man dann den Dark Mode nicht mehr nutzen? 😉