AnwendungApps

So funktioniert die Remote Desktop App mit Windows 10 Mobile

remote_app

Ein neues Video von Microsoft zeigt, wie die Universal Remote App mit Windows 10 Mobile funktioniert – genauer gesagt mit den aktuellen Lumia-Flaggschiffen 950 und 950 XL.

Beschrieben wird, wie man mit Hilfe einer Maus, einer Tastatur und eines großen Bildschirms (Continuum) das Smartphone wie einen echten PC nutzen kann. So ist es möglich x86 Anwendungen (wie zum Beispiel Photoshop oder Illustrator) über eine Remote-Verbindung zu einem PC, Server oder Cloud-Dienst direkt auf sein Handy zu streamen.

Die Remote App befindet sich derzeit noch im Beta-Stadium, funktioniert aber bereits ziemlich zuverlässig.

In diesem Thread haben wir zudem eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für euch hinterlegt, falls ihr bei der Einrichtung der App einmal nicht weiterkommt.

Allerdings ist die Auswahl der Apps, die Continuum unterstützen, derzeit noch recht überschaubar, auch wenn nach und nach immer mehr entsprechende Anwendungen erscheinen, wie das ständig wachsende Angebot in unserem eigens dafür angelegten Thread in unserem Forum belegen kann.

Vorschau von Microsoft-Remotedesktop
Vorschau von Microsoft-Remotedesktop
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos

Interessiert Ihr Euch für eine solche Funktion? Und für welche Nutzungs-Szenarien wäre das sinnvoll?

Vorheriger Artikel

Interessante Neuerung für Insider: Windows 10 Build 14279 zeigt jetzt SMS-Nachrichten an

Nächster Artikel

Umfrage-Ergebnis: WindowsUnited-Leser nutzen Cortana (un-)regelmäßig

Der Autor

Torben

Torben

12
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
6 Comment threads
6 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
9 Comment authors
D3f3ktSigiSchtiefScaverDiscus Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
rilato
Mitglied

Sehr gute Idee. Aber widerspricht es nicht dem Prinzip von Continuum, nur noch sein Smartphone zu haben, statt eines PC?
„Nutze dein Smartphone wie ein PC“ Lautet die Botschaft. Aber für Remote Desktop wird ein zweiter Rechner benötigt.

Tom
Redakteur

Nicht unbedingt. Das Prinzip von Continuum ist ja, dass du deinen eigenen Rechner nicht auch noch mitschleppen musst. Wenn du natürlich für eine Firma unterwegs bist und irgendwo das Smartphone anhängst, dann aber eine Verbindung zum Server herstellen kannst, ist das doch perfekt.

Schtief
Mitglied

Du weißt anscheinend nicht was Remote bedeutet? Das nutzt man nicht zu Hause, sondern unterwegs um den heimischen PC zu steuern. Mit Continuum hat das nichts zu tun, völlig andere Baustelle.

rilato
Mitglied

Wäre interessant zu wissen, ob das auch mit einem Mac funktioniert.

CrazyHoover
Mitglied

Kann man damit auch „Remote zocken“ oder hat das zu viel Lag? Ich zocke schon seit Jahren mit RemotePlay zwischen PS Vita und PS4 und liebe es. Ansonsten bin ich mit der Office Suite in Continuum vollends begeistert – vom „Produktivitätsgedanken“ her brauche ich nichts mehr.

Scaver
Mitglied

Das dürfte auf das Game ankommen. Die Verzögerung dürfte schon ein paar Sekunden dauern.

Lekies
Mitglied

Die Leistung eines noch so potenten Telefons wird nie vergleichbar mit der eines PCs sein. In unserem Konzern (mehrere 1000 Rechner) schalten sich die meisten User remote auf einen Rechner, der in einer zentralen Serverfarm steht. Wenn das über das Telefon geht, ist das die Zukunft!

Sigi
WU Team

Ich glaube richtig geil und unverständlich für Otto-Normal-Verbraucher wird es, wenn es keine reelen Rechner mehr sind, sondern man auf „zentrale Serverfarmen“ basierend auf virtuellen Maschinen durch die Remotefunktion zugreift.
Die Cloud ist ein Digitalisierungsmonster und frisst alles was real ist…
HP bietet doch so einen Dienst, oder täusche ich mich jetzt?

Discus
Mitglied

Ich benutze das oefter wenn ich von daheim aus noch schnell was erledigen moechte ohne immer den Laptop mitzunehmen von der Arbeit. Bin sehr begeistert und zufrieden mit dieser Option. Microsoft macht gerade vieles Richtig.

Scaver
Mitglied

Zu kompliziert und auch die angebliche Schritt für Schritt Anleitung ist mehr nen Block Text als wirklich eine Schritt für Schritt Anleitung.

Ich nutze dafür TeamViewer und gut ist. Da muss ich wenigstens nicht im System irgend etwas umstellen, was nach meiner Meinung, dann Sicherheitsbedenken auslöst.

Scaver
Mitglied

Zumal sich das ganze so liest, als wäre das nur im eigenen Netzwerk möglich. Denn mit der IP Adresse kann man nicht viel anfangen von extern. Und die externe IP Adresse verweist ja nur auf den Router. Ich habe es trotzdem mal getestet… es geht von extern nicht. Nur wenn ich im Netzwerk bin (WLAN). Aber im eigenen Netzwerk nutze ich kein Continuum sondern meinen Rechner. Auch weiter im Thread wird beschrieben, dass es erst mal nur innerhalb des selben Netzwerkes funktioniert/Sinn macht. Von außen muss man wieder Router mit Port-Forwarding einstellen usw. Mit dem was man da aber alles… Weiterlesen »

D3f3kt
Mitglied

Tut mir leid, aber dein Text klingt danach als wenn du nicht einmal die Grundlagen dazu kennst, ich gehe mal auf den ein oder andern Punkt fix ein: TeamViewer ist ein völlig anderes Prinzip, auch wenn es auf den ersten Blick das gleiche macht, ist aber nicht so. TeamViewer dient der Unterstützung. Man logt sich dabei auf den Desktop eines Nutzers ein um zu sehen was er macht, bei Bedarf und den gegebenen Rechten kann er auch steuern. Bei einer RDP-Verbindung loggst du dich in einen Account auf dem PC ein, dieser ist dann lokal für diese Zeit auch nicht… Weiterlesen »