MicrosoftNews

Smart Assistant: Wieso Lenovos „Amazon Echo“ trotzdem gut für Microsoft ist

Lenovo hat heute auf der CES eine Menge neuer Geräte vorgestellt. Eine der Neuheiten, der sogenannte „Smart Assistant“, ist eine Interpretation des „Amazon Echo“. Auch hier kommt Alexa zum Einsatz, die schlaue KI-Assistentin, die beim Amazon Produkt verwendet wird.

Alexa – Powered by Bing

Auch wenn Microsofts Home Hub Vision noch auf sich warten lässt, profitieren die Redmonder schon jetzt von Smart Home Produkten wie „Echo“ und „Smart Assistant“. Wie schon bei Siri, Apples virtueller Assistentin, wird auch Alexa durch Bing Search unterstützt. Obwohl das Gerät selbst scheinbar keine Verbindungen zu Microsoft hat, ist jede Aufgabe, mit der Alexa betraut wird, ein Gewinn für den Softwareriesen.

„Smart Assistant“ kommt auch in Harman Kardon Ausführung

In der Basisversion ist Lenovos „Smart Assistant“ mit $129 rund $50 günstiger als Amazons Echo. Es gibt aber noch ein Harman Kardon Sondermodell, das mit $179 zu Buche schlägt, Amazons Lösung in Sachen Soundqualität aber überlegen ist.

Harman Kardon hat bereits auch die Verwendung von Cortana in künftigen Geräten angekündigt. Der bekannte Hi-Fi Hersteller sammelt mit Lenovos Lösung also schon einmal erste Erfahrungen.

Zur Verfügbarkeit in Deutschland ist noch nichts bekannt. Amazons Echo ist bislang auch nur per Einladung erhältlich.

Wusstet ihr von der Verbindung zwischen Alexa und Bing? Sind solche smarten Hubs interessant für euch?


via Neowin

Vorheriger Artikel

Snapdragon 835 raucht Apple A10 Chip in der Pfeife (Benchmark)

Nächster Artikel

Dona Sarkar: "Welche Änderungen wünscht ihr euch vom Insider Programm?"

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

7
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
7 Comment authors
saerdna002_Daniel_backpflauneforresttimmy_tim12 Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
CandyPanda
Mitglied

Mir gefällt das Amazon Echo sehr, würde mich gerade bei Lenovo aber freuen, wenn es doch Cortana gewesen wäre

Surferwookie
Mitglied

Echo sorgt mehr für Frust als für Lust. Man muss sich an Sätze wie:“Das gehört genau zu den Dingen, die ich nicht kann!“ und das Abspielen von falschen Playlist und Hörbüchern gewöhnen. Die Bing Suche erkennt man auch schnell und diese ist Google stark unterlegen. Ich weiß nun, warum man Echo noch nicht bei Amazon bewerten kann.

forrest
Mitglied

Hmm, ich besitze den Echo dot und kann deinen Frust nicht ganz nachvollziehen. Nutze ihn zum größten Teil als mobile Box in der Wohnung und als Bluetooth quelle zur Anlage.
Habe mit der Spotify Verbindung und der Playlist suche keine größeren Probleme. Als Sprachassistent nutze ich es selten, aber da ist der Dot zuverlässig.

timmy_tim12
Mitglied

Hier muss ich dagegen halten, nur weil Bing die Suchergebnisse nicht in der gleichen Reihenfolge sortiert wie Google, heißt das nicht das Bing schlecht ist. Ich verwende seit Windows 10 nur noch Bing und habe immer die Infos gefunden die ich gesucht habe, und nein es dauert nicht länger ?

backpflaune
Mitglied

Sowohl Aexa als auch Siri setzen auf Bing. Vor ein paar Jahren hätte wohl niemand gedacht, dass sich Bing überhaupt am Markt halten kann.
Als reine Suchmaschine ist es natürlich keine Konkurrenz für Google auch wenn ich persönlich Bing in den meisten Fällen bevorzuge.

_Daniel_
Mitglied

Wir hören immer nur schlechte Nachrichten über unser geliebtes Windows, Schaut mal des Amazon Echo Review Von Gronkh! Da gibt’s was zu lachen!???

saerdna002
Mitglied

Es geht los, Amazon Echo Einladung erhalten und Dot bestellt, ich bin gespannt.