AnwendungAppsNewsWindows Phone

Slack Beta für Windows Phone erhält sinnvolles Update

Slack Socken

Seit August ist Slack endlich auch offiziell im Windows Phone Store vertreten.

Zwar handelt es sich dabei noch immer um eine frühe Beta-Version, doch dass es die Entwickler dabei durchaus ernst meinen, beweist nicht zuletzt das nun vorliegende Update, welches die App ein kleines Stückchen näher in Richtung ihrer Fertigstellung bringt.

Neben allgemeinen Performance-Verbesserungen ist besonders ein neu hinzugekommenes Feature sehr erfreulich: Slack (Beta) unterstützt nun auch den vielfach geforderten Datei-Upload.

Slack Logo

Zwar gibt es noch immer große Lücken im Funktionsumfang und die „To Do“-Liste hat laut Changelog noch eine respektable Länge, doch sollte man dies eher als ein gutes Zeichen seitens der Entwickler werten. So funktioniert derzeit die Bearbeitung des eigenen Profils nur in der Web-Version der Anwendung, weshalb man aktuell noch mit einem temporär hinzugefügten Link vorlieb nehmen muss. Der detaillierte Changelog kann hier eingesehen werden.

Bei Slack handelt es sich um eine sinnvolle Anwendung zur gemeinschaftlichen Gruppenarbeit. Weiterführende Infos findet ihr beispielsweise direkt bei Slack.

Wer von unseren Lesern hat sich Slack schon heruntergeladen? Macht die App schon einen guten Eindruck oder ist da noch viel Luft nach oben?

Slack (Beta)
Slack (Beta)
Entwickler: Slack Technologies Inc.
Preis: Kostenlos
Vorheriger Artikel

Nanu: Media Markt in Polen verkauft schon Lumias mit Windows 10 Mobile

Nächster Artikel

Windows 10 Insider Programm: Build 10550 könnte bald kommen

Der Autor

Marco

Marco

"Ein Leben ohne Windows ist möglich, aber sinnlos." (frei nach Loriot)

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Scaver Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Scaver
Mitglied

Die Info was Slack ist, hätte ich eher am Anfang benötigt.
Zwar sind die Infos jetzt nicht all zu sehr spezifisch, aber generell als Tip: In der Einleitung kurz sagen, wofür die App ist, damit man auch über das was geschrieben wird, mehr versteht.
Hier: Thema Profil konnte man erst mal nur allgemein verstehen. Erst mit der Erklärung wird die Bedeutung für die App und deren Funktionen klar: Und dann muss man die Infos noch mal lesen, um sie beim zweiten mal im Kontext verstehen zu können!