News

Skype for Business ersetzt Lync am 18 März! Warum eigentlich?

Skype-for-Business

Wir berichteten bereits Ende letzten Jahres über Microsofts Rebrandingpläne für Lync. Skype for Business wird der Dienst ab dem 18. März zukünftig heißen. Microsoft möchte damit weiter Ordnung in seinem Brandchaos schaffen.


Das Promo Video ist etwas verwirrend. Es zeigt kaum Business Situationen und richtet sich mehr an den Verbraucher. Lync exklusive Features, kann ich auch nicht erkennen – im Grunde sind alle gezeigten Funktionen auch mit der normalen Skypeversion möglich.

Die Argumente für das Skype Branding liegen auf der Hand: Microsoft sucht immer mehr den Weg in den Consumer Bereich und Skype ist hier allgegenwärtig. Die Umbenennung könnte Businesskunden aber sauer aufstoßen.

Im Businessbereich war bisher immer Augenrollen angesagt, wenn der Name Skype fiel. Lync hat die stärkeren Features(250/1000* Personen Konferenz, bessere Sicherheitsstandards, Whiteboard Funktion) und hat sich durch das beliebte Office 365, gut im Enterprise Bereich etabliert.

Durch die Umbenennung wird sich an den bekannten Lync Funktionen nichts ändern. Jetzt liegt es an Microsofts Marketing, die Vorbehalte seiner Businesskunden aus dem Weg zu räumen. In Zukunft wünsche ich mir mehr klare Statements und weniger willkürlich lachende Menschen in Werbevideos.

 

Was denkt ihr? Wäre „Lync for Consumer“ die bessere Wahl gewesen?

 

 

Quelle

 

*Lync Server

Vorheriger Artikel

Exklusiv-Interview: Windows Phone App-Entwickler Rolf Borst gewährt spannende Einblicke

Nächster Artikel

Microsoft Lumia 640 und 640XL bei Amazon DE vorbestellbar! [UPDATE] Releasetermin vorverlegt!

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Diskussion abonnieren  
Benachrichtige mich zu: