News

Skype: Ab 2018 kein Login mit Facebook mehr möglich

Microsoft hat heute bekanntgegeben, dass es ab Januar 2018 den Skype-Login über einen Facebook-Account nicht mehr unterstützen wird.

Neue ‚Skype-Experience‘ als Grund

Die Redmonder erklären die neuen Skype-Clients, die schon auf PC (ältere Windows-Versionen), Mac, iOS und Android verfügbar sind, als Hintergrund für diese Entscheidung. Diese Versionen unterstützen bereits nicht mehr Facebook als Login – ebenso wenig wie die Skype UWP.

Deshalb müssen nun all diejenigen Nutzer zu einem MSA (Microsoft-Account) wechseln, die noch alte Software-Versionen nutzen.

Übertragung von Account-Daten

Damit man aber beim Umstieg nicht alles verliert, kann jeder Nutzer diverse Daten übertragen:

  • Für bezahlte Dienste wie Guthaben oder eine Skype-Nummer hilft diese Webseite weiter.
  • Kontakte können entweder ganz einfach als Nachrichtenanhang von einem Account zum nächsten geschickt werden oder
  • man nutzt bei der alten Skype Desktop Software die Backup-Funktion: Kontakte > Erweitert > Kontakte in Datei sichern.

Strategisches Interesse?

Im Grunde versucht der Softwaregigant mit diesem Schritt einerseits seine Login-Benutzererfahrung zu verbessern. Andererseits dürfte aber natürlich auch Facebook selbst einen Grund dafür liefern: Immerhin ist das soziale Netzwerk selbst mit zwei Messaging-Plattformen ein Konkurrent. Außerdem wüsste Facebook automatisch, wer und welche Nutzer sich über seine Tools bei Skype anmelden.

Die Frage ist, ob dies der Skype-Gemeinde zu einem Wachstum verhelfen wird. Seit 2013 gibt Microsoft immer wieder dieselbe Anzahl aktiver Nutzer für die Videochat-App an: um die 300 Millionen.

Gleichzeitig könnte dies auch heißen, dass bis Ende des Jahres der Rollout der neuen Skype-Versionen abgeschlossen ist und auch endlich Windows 10-Nutzer die neuen Funktionen erhalten.

Seid ihr davon betroffen? Nutzt ihr schon die neuen Skype-Apps auf Android/iOS?


Quelle: onMSFT

Vorheriger Artikel

Moleskine für Windows 10: Vom Papier auf PC per Bluetooth-Stift

Nächster Artikel

OrbusVR: Das erste MMORPG für Windows Mixed Reality ist da

Der Autor

Benjamin Horn

Benjamin Horn

6
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
6 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
6 Comment authors
RadioCrackrosiegT0RL0CcuXBU Philippe Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
droda
Mitglied

Nutze weder Skype noch Facebook und bin daher fein raus 😂.

XBU Philippe
Mitglied

Einerseits seine Login-Benutzerfahrung….. was? Da fehlt ein Wort.

Habe mich persö lich sowieso nirgends außer auf Facebook selbst mit Facebook angemeldet. Mir ist da nicht wohl, zu viele Accounts an diese Ausspähcommunity zu linken 😆 Facebook ist auch glaub ich in Europa am absteigenden Ast (subjektives Gefühl, da immer mehr meiner FB-Freunde so gut wie nichts mehr posten und das Ding nur noch passiv mit dem Messenger nutzen)

cu
Mitglied

Ohne Facebook-Login gewinnt die App wieder an Seriosität. Da gibt’s aber noch mehr Baustellen, die zu klären sind, bevor ich Skype wieder nutze. Die Verzahnung und Doppelungen der Kontakte zum Beispiel. Irgendwie hat es MS echt geschafft, dass Skype uncool wird.. Unglaubliche Leistung

T0RL0C
Mitglied

Find ich die richtige Entscheidung. Dieses ganze Facebook-Login ist doch echt schrecklich. Facebook weiss so schon genug über seine User. Jeder der sich an anderen Diensten mit seinem Facebook-Login anmeldet, sollte mal genau überlegen, was er da eigentlich macht.

rosieg
Mitglied

… Dafür mit Google+ Login.

RadioCrack
Mitglied

Ich persönlich finde, daß Skype als Kommunikationslösung viel zu wenig beachtet wird. Es ist ein echt talentierter Allrounder. Daß MS sich von Facebook trennt ist überfällig. Denen traue ich nicht.