News

Shift5Pro: Hersteller beharrt auf Windows 10 Mobile Option

Shift ist ein deutscher Hersteller von 2 in 1 Geräten und Smartphones. Der Familienbetrieb betont die Nachhaltigkeit und fairen Konditionen unter denen seine Produkte hergestellt werden, wobei diese Begriffe unter Umständen ein falsches Bild erzeugen können. Shift geht jedenfalls transparent mit der Tatsache um, seine Geräte in China fertigen zu lassen und erklärt sein Verständis von „fair und nachhaltig“ ganz explizit. 

Der Windows Community dürfte der Hersteller durch seine Absichten bekannt geworden sein, ein Smartphone herzustellen, welches wahlweise mit Windows oder Android laufen sollte. Das geplante Shift5+ wurde nie mit Windows veröffentlicht, doch versprach der Hersteller dafür das Shift5Pro  – unsere letzte Meldung darüber stammt vom Januar 2016.

Shift5Pro vorbestellbar

Das Shift5Pro wird auf der offiziellen Seite von Shift als vorbestellbar angezeigt – Auslieferungsdatum: „Q3 2017“. Die Spezifikationen sind selbst für heutige Verhältnisse nicht mehr ganz aktuell (Snapdragon 820, 4GB RAM). Das Smartphone soll für €777 auf den Markt kommen, Vorbesteller erhalten es für günstigere €555 – trotz fairer Verhältnisse ein stolzer Preis.

Da Shift anmerkt, dass sich bis zum Release die „Details noch ändern können“ und bereits über ein Jahr seit der letzten Meldung vergangen ist, dachte ich mir, ich frage mal nach.

Meine Anfrage per E-Mail:

Ist die Information bezüglich des Shift5PRO noch aktuell? Soll tatsächlich Windows 10 wählbar sein? Oder sind diese Pläne mittlerweile verworfen worden?

Vielen Dank für die Auskunft.

Hallo,

das ist noch aktuell.

Mit freundlichen Grüßen,

Shift

Ja, das war zwar recht klar, aber doch irgendwie unbefriedigend.  Also habe ich direkt bei Shift angerufen.

Ich erhielt eine längere, wenn auch inhaltlich gleiche Antwort. Man plane weiterhin eine Version mit Windows 10 (Mobile). Vor dem Versand könne man sich dann für das Shift5Pro mit Windows oder Android entscheiden.

Ein weiterer Windows 10 Mobile Hersteller, zumal aus Europa und mit interessantem Konzept (und gutem Shop mit Einzelteilen für Reparatur etc.), wäre eine Bereicherung für die Plattform.

In Anbetracht der unklaren Zukunft von Windows 10 Mobile, halte ich es für höchst unwahrscheinlich, dass Shift tatsächlich ein solches Smartphone veröffentlichen wird (schon gar nicht mit diesen Specs und Preis).

Hier geht’s zur offiziellen Seite von Shift.

Vorheriger Artikel

WindowsUnited Android Beta bekommt neue Features

Nächster Artikel

[Anleitung] Edge Browser: Passwörter speichern und verwalten

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

17
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
8 Comment threads
9 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
14 Comment authors
KiNG_laRzTomneueinsteigerLeonard KlintExMicrosoftie Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
msicc
Redakteur

Ich sehe das ähnlich…

timmy_tim12
Mitglied

Ich glaube nicht dass es, auf dieser Art und Weise wie es verkauft wird, floppen kann. Lt Mail, schreiben die ja, kurz vor Versand wird beim Kunden nachgefragt welches OS drauf soll. Wenn also Windows installiert wird, dann eben auf Kundenwunsch, und der hat ja bereits „gekauft“. Das ist/wäre eine tolle Verkaufsstrategie.

backpflaune
Mitglied

Und was ist mit den Treibern und Updates? Man packt nicht einfach so ein OS drauf und fertig ist die Sache.
Das würde sich nur bei hoher Nachfrage rentieren.

backpflaune
Mitglied

Das Ding würde mit Win10m floppen. Glaube nicht, dass sich der Support lohnen würde. Das 950 gibt es noch immer zu kaufen.

sirozan
Mitglied

Ich glaube schon, dass es auch mit w10m kommen wird. Warum auch nicht. Meine Befürchtung an der Stelle wäre eher ein Update-Debakel wie beim Acer Jade Primo mangels eigenem Softwareanpassungsteam. Wobei der SD820 schon eher verbreitet ist als der 808, vielleicht geht da eher was, oder er macht einfach unangepasst nicht so viele Probleme.

Ricolino
Mitglied

Mit den Specs zu diesem Preis? Für 300-350€ vielleicht, aber über 700€ sind auch für ein Fair-Phone zu viel. Es ist jetzt schon abzusehen das das Ding floppt.

Blade VorteXx
Mitglied

Glaub ich nicht, in diesem Segment wird ganz anders kalkuliert bzgl. Stückzahlen.

Ka-Efka
Mitglied

Ob das Ding dann mit W10M oder W10 on ARM kommt ist doch latex. Oder meint hier jemand ernsthaft das 5-6″ Geräte mit Sprachfunktionalität aus der Roadmap bei MS gestrichen wurden…

frank b.
Gast

Das klingt wieder nach: Da gibt es ein Unternehmen, dass würde gerne …. Und könnte auch, aber …….. . Die Anreize und das Marktpotenzial ist mehr als klein. Ja, ich weiß, es läuft auch unter Android. Kein Verkaufsargument. Auch die beide Systeme nutzen, dürfte gering sein.

WeneMuc
Mitglied

das klingt ja als wolle Windows United das verhindern dass das mit Win10M kommt? Wollt ihr nur noch Android User haben? Win10M User entsorgen?

ExMicrosoftie
Mitglied

Prima Artikel – bis auf den letzten Absatz. Sorry, aber das sind Vermutungen und haben in einem guten Artikel nichts zu suchen. Ihr könnt den Preis, die Specs, die Enteicklungen diskutieren und diese in Bezug zu aktuellen Preisen, Specs, Enteicklungen stellen – mehr aber nicht. Ihr wisst nicht, ob morgen iPhones wg. Trump exorbitant teuer werden usw. und ob evtl. MS davon profitiert. Ich habe schon zuviel derleier „Zukunftsänderungen“ miterlebt, um mir zum jetzigen Zeitpunkt irgendeine Voraussage erlauben zu wollen. Ich wäre da an Eurer Stelle etwas vorsichtiger. Beispiele dafür gibt es einige, z.B. das iPhone, das ChromeBook etc.

Tom
Redakteur

Bei WindowsUnited dürfen die Autoren ihre persönliche Meinung in ihren eigenen Beiträgen einbringen.

KiNG_laRz
Mitglied

Also bei denen auf der Webseite steht zumindest was von schnellen Updates, ob das jetzt beide OS betrifft, wer weiß.. Ansonsten finde ich klingt die Ausstattung ja nicht schlecht. Wobei da jaa so sachen stehen wie: „..mehr als 20MP-Kamera“, oder: „..mindestens 4GB-RAM“ ..