MicrosoftNewsWindows 10

„Schlinge“ für Windows 7 Nutzer wird enger: Microsoft sagt Update ab!

471735-10-reasons-to-upgrade-to-windows-10

Ein halbes Jahr lang haben Windows 7 und Windows 8.1 Nutzer die Möglichkeit, auf Windows 10 zu upgraden. Microsoft bleiben nur noch 6 Monate, um mit dem „Gratis“ Argument, so viele Kunden wie möglich einen Wechsel schmackhaft zu machen. Danach dürfte die Konversionsrate bis zum Supportende von Windows 7 (2020) deutlich abnehmen. Bis 2018 wollen die Redmonder aber 1 Milliarde Windows 10 Geräte im Umlauf haben – der Druck steigt.

conveniencerollups

Neben ständigen Updateerinnerungen, müssen Windows 7 Nutzer nun einen weiteren Stresstest bestehen. 2015 kündigte der Softwareriese ein sogenanntes „Convenience Rollup“. Es handelt sich dabei um kein Service Pack im klassischen Sinne, sondern, um die Sammslung aller bisher erschienenen Patches. Im Falle einer Neuaufsetzung des Systems, müssten Windows 7 User sich nicht durch stundenlanges Aktualisieren kämpfen.

Mary Jo Foley, Microsoftexpertin und Redakteurin der bekannten Techseite ZDNet, hat bei den Redmondern nachgehakt und folgende Antwort erhalten:

„There are more than 200 million monthly active devices around the world running Windows 10, with more than 76% of our enterprise customers in active pilots and over 22 million devices running Windows 10 across enterprise and education customers. With the success our customers are experiencing upgrading to Windows 10, we have not released additional updates to Windows 7 SP1 related to the upgrade process. We don’t have further details to share, but we’ll continue to listen to customer feedback.“

Der Markt sei momentan sehr glücklich mit Windows 10, weswegen momentan kein solches Update für Windows 7 geplant sei. Man werde aber weiterhin auf Kundenfeedback hören und sich gegebenenfalls neu ausrichten.

Aus Unternehmenssicht macht das natürlich Sinn, Versprechungen sollten trotzdem eingehalten werden. Auch wenn ich bei jeder Gelegenheit ein Upgrade auf Windows 10 empfehle, Windows 7 Kunden werden wohl kaum erfreut darüber sein.

 

Was haltet ihr von der Absage Microsofts bezüglich eines „Convenience Rollups“? Legitime Praxis oder unnötige Schikane?


 

Quelle

 

 

Vorheriger Artikel

Windows 10 Mobile Rollout gestartet für ungebrandete Geräte - in Lateinamerika!

Nächster Artikel

Archos 50 Cesium erhält Firmware Update!

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
5 Comment authors
KruegerNEichnerScaverUrbinoLightspeed Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Lightspeed
Mitglied

Wäre ein „Nice-to-have“, aber ich denke, wenn man schon die WP-App für Mac einstellt, weil man „Ressourcen bündeln möchte“, dürfte ein solches Update Ressourcen beanspruchen, die man nicht hat. Mit all den Projekten rund um Win10 ist wohl gerade bei MS genug zu tun. Ich würde es Ihnen nicht verübeln. Arbeite zwar noch gezwungenermaßen mit Win7, würde aber auch im Büro wesentlich lieber bei 10 landen.

Urbino
Mitglied

Könnte halt für Businesskunden ein Problem sein. Sonst wohl eher nicht, denn Windows 7 läuft ja ganz gut.

Scaver
Mitglied

Für Windows 7 Kunden und jene, die es unbedingt bleiben wollen, ein herber Rückschlag.
Die letzten Win7 Neuinstallationen hatten einen herben Beigeschmack: Die Updates dauerten teilweise einige Tage… denn die Suche in WU dauerte oft bis zu 2 Stunden, bevor es Ergebnisse kam und der Download ebenfalls.

Allerdings kann man auch sagen und ich sehe das auch so: Wer der Zukunft den Rücken kehrt, muss halt in der Vergangenheit leiden!

Wer Sicherheit will (dafür sind die Updates ja in den meisten Fällen), soll halt zu Windows 10 wechseln. Sicherer ist es alle male!

NEichner
Mitglied

Es wird langsam zeit auch noch die letzten Absturzprobleme bei Laptops mit Nvidia Grafikkarte 9800 M gtx auszumerzen! Habe schon dreimal erfolglos (Bildschirm sofort nach Anmeldung schwarz)versucht, ein Upgrade von Windows 8.1 auf Win 10 zu machen, schade!

Krueger
Mitglied

Wie? Ich habe das Media Creation Tool genutzt. Funktioniert(e) prächtig