MicrosoftNewsXbox

Schlauer Zug, Microsoft: Xbox Game Pass wird radikal verbessert

Der Xbox Game Pass ist erst vor wenigen Monaten eingeführt worden. Er enthält etwas mehr als 100 Spiele, die für eine fixe Gebühr von knapp €10 monatlich, gespielt werden können – ein bisschen wie „Netflix für Games“ also. Bisher sind allerdings fast nur ältere Spiele darin enthalten, was das Angebot für viele unattraktiv macht. Nun macht Microsoft allerdings einen sehr schlauen Zug.

Exklusivtitel ab Tag 1 im Game Pass enthalten

In Zukunft werden alle Exklusivtitel für die Xbox One, die von den Microsoft Studios produziert worden sind, ab Releasetag im Game Pass verfügbar sein – eine radikale Änderung. Dies schließt „Forza“-Titel mit ein, die normalerweise fast €70 kosten, wenn sie erscheinen.

Phil Spencer, der Chef der Xbox Abteilung, hat für die Zukunft sehr viele neue Exklusivspiele von Microsoft versprochen. Damit könnte der Xbox Game Pass zum verlockenden Angebot werden.

„Wird das nicht den Verkäufen der Exklusivtitel schaden?“, werden einige nun vielleicht fragen. Nicht wirklich. Zum Einen lockt man dadurch viele neue Kunden in ein Abonnement, was diesen Verlust mehr als ausgleichen dürfte. Zum Anderen senkt Microsoft die Attraktivität von gebrauchten Spielen. Warum nicht einfach €10 zahlen, das Spiel durchspielen und dann kündigen? Die Redmonder setzen wohl hier auch ein wenig auf die Faulheit der User: Wer sich einmal in einem Abo befindet, der bleibt dort in der Regel auch.

Starkes Ausbaupotential

Überhaupt bietet die Idee eines Spieleservices für die Xbox mit brandaktuellen Titeln, starkes Ausbaupotential. Microsoft könnte in Zukunft andere Exklusivpartner gewinnen, um mehr Abonnenten zu locken – macht Netflix dies mit seinen Produktionen nicht genauso?

Xbox Game Pass im Microsoft Store kaufen

Was sagt ihr zu den kommenden Änderungen für den Xbox Game Pass?

Vorheriger Artikel

Skype Preview auf Android: Snapshots werden eingeführt

Nächster Artikel

Microsoft Edge für iOS nun in DACH-Region verfügbar

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

14
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
6 Comment threads
8 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
9 Comment authors
waldimarfox77bhantealiShyntaruhansra1 Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Stefano
Mitglied

GOOGLE SUCHE ??????????????
Also bitte… 🙁

cu
Mitglied

Coole Idee, könnte Schule machen.

Wolfgang74
Mitglied

Funktioniert das dann auch für die Play-Anywhere Titel? (Forza / State of Decay 2 ) 🙂

hansra1
Mitglied

Hab den Game Pass find ich richtig toll, jetzt brauch ich nur noch einen pass für mehr Lebenszeit

Shyntaru
Mitglied

Klare Reaktion auf nvidia now, Nintendos kommenden Online Dienst und PSNow. Ok im Vergleich zu Sony, sind zumindest die Preise fair 😉

fox77
Mitglied

Der Dienst von Sony und Nvidia sind aber Streaming Dienste für Spiele, wo die Grundvoraussetzung ein schnelles und stabiles Internet ist. Sprich, die Games kommen aus der Cloud auf deinen Rechner. Beim Xbox GamePass wiederum installiert man sich ganz regulär ein Spiel auf der One und benötigt somit auch die Hardware Power von dem Gerät.

Shyntaru
Mitglied

Stimmt, was das ganze eingeschränkter macht.
Nintendo startet zb dieses Jahr ihren Onlinedienst, was im Vergleich zu allen anderen schon wieder ein richtiges Brett darstellt.
Alle Games bis einschließlich der WiiU Ära für 19 Euro im Jahr.

bhanteali
Mitglied

Es sind Bilder von einer Xbox Watch Prototyp aufgetaucht… auf winfuture.de steht was darüber. Wieder etwas das sie eingestampft haben :-/

waldimar
Mitglied

Jap. MS DOS 5.0 haben sie auch eingestampft 🙁

Edit: MS-DOS Mobile gibt es noch und wird noch unterstützt, habe ich grade nachgeschaut.