News

Samsung war erst der Anfang: 10 (!) weitere Partner bringen Microsoft-Apps auf Android-Geräte

Microsoft-Samsung-Android

„The whole nine yards...“

…muss man sich wohl in Redmond gedacht haben. Oder anders gesagt: „Wenn schon denn schon !“

Als wäre es nicht schon Ankündigung genug, dass die beiden im April erscheinenden Samsung-Flagschiffe Galaxy S6 und S6 Edge werkseitig mit Microsoft-Apps ausgeliefert werden, hat Microsoft heute nicht nur eine, sondern gleich zwei ziemlich beeindruckende Meldungen rausgehauen:

Die beiden neuen galaktischen Granaten aus Südkorea sind nämlich erst der Anfang einer offiziell verkündeten, ausgedehnten Partnerschaft zwischen Microsoft und Samsung:

Noch in der ersten Jahreshälfte 2015 sollen auch ausgewählte Tablets von Samsung, mit Android bestückt, werkseitig mit Microsoft Apps ausgestattet sein. Namentlich soll es sich dabei um Microsoft Word, Excel, PowerPoint, OneNote, OneDrive und Skype handeln.

Das sind sogar drei Apps mehr als bei den neuen Galaxy-Smartphones von Haus aus dabei sein werden. Hier bieten (vorerst ?) lediglich OneNote, OneDrive und Skype den freundlichen Ausflug in die Redmonder Nachbargalaxie mitten im Android-Universum.

Damit nicht genug: Office 365 sowie die Samsung eigene Sicherheitslösung Samsung KNOX sollen vor allem Businesskunden ansprechen. Microsoft bietet hier je nach Anspruch und Bedarf gleich drei unterschiedliche Versionen seines Office-Paketes an. Samsung offeriert Businesskunden in dieser Kombination zudem einen umfassenden Support Service.

Soweit so Samsung. Die nicht weniger spannende Meldung ist aber diese hier:

Microsoft bringt noch in diesem Jahr seine Apps auf die Android-Geräte gleich 10 (!) weiterer Hardware-Partner aus aller Welt.

Dazu gehört nicht nur US-Riese Dell, sondern auch TrekStor aus hiesigen Gefilden. Weitere Partner sind JP Sa Couto aus Portugal, Datamatic aus Italien, DEXP aus Russland, Hipstreet aus Kanada, QMobile aus Pakistan, Tecno aus Afrika sowie Casper und Pegatron aus der Türkei.

So spannt sich das Microsoft-Universum zuerst durch die Samsung-Galaxie einmal quer über die ganze Welt auf die Android-Geräte der aufgeführten Unternehmen. Diese werden ebenso wie die Tablets von Samsung mit gleich sechs Microsoft-Apps bedacht.

Office-Android

 

Download bald nicht mehr nötig – in Zukunft werkseitig gleich mit an Board – auf den Android-Geräten elf neuer Microsoft-Partner

 

Ein Konzern im Umbruch, ein Konzern, der sich nicht mehr verschließen kann und möchte. Microsoft hat sich geöffnet und scheint aus der Not eine clevere Tugend zu machen. Windows 10 wird von der Community mit anhaltender Begeisterung von Anfang an mitbestimmt und jetzt bekommen auch User der Konkurrenz die Gelegenheit die neue Offenheit der Windows-Enthusiasten neu zu entdecken. Ich denke, dass die neue Strategie von Microsoft mittlerweile zu einer richtig cleveren Geschichte wird – was denkt ihr ?

Quelle: The Official Microsoft Blog

 

Vorheriger Artikel

Gabriel Aul: Microsoft OneDrive ist direkt in Windows 10 integriert

Nächster Artikel

[Update: Neue Entwicklertools] Wohin geht die Reise mit der Modern UI in Windows 10?

Der Autor

Marco

Marco

"Ein Leben ohne Windows ist möglich, aber sinnlos." (frei nach Loriot)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Diskussion abonnieren  
Benachrichtige mich zu: