Gerüchte&LeaksMicrosoftNewsWindows 10

Rebranding oder Verkauf? Xbox Music wird offenbar Groove Music

Xbox-Music-on-all-Devices

Seitdem Microsoft CEO Satya Nadella „harte Entscheidungen“ angekündigt hat, wartet die Windows Community gespannt (oder auch sorgenvoll) auf die nächste überraschende Ankündigung aus Redmond. Eine der Baustellen, auf denen große Veränderungen bevorstehen, ist offenbar Xbox Music. Aus Microsoft’s Music Streaming Dienst könnte bald Groove Music werden. Windows Guru Paul Thurrott hat in der Phone Companion App von Windos 10 einen Verweis auf einen Groove Music Pass entdeckt, der das entsprechende Xbox Music Abo abzulösen scheint.

Groove Music

Was hat das zu bedeuten? Im harmlosesten Fall handelt es sich bloß um ein Rebranding, also eine Umbenennung von Xbox Music mit der eine Veränderung des Angebotes bzw. der Features einhergehen könnten (aber nicht müssen). Die Marke „Xbox“ gehört zwar zu den stärksten unter dem Dach von Microsoft, hat aber fälschlicherweise suggeriert, dass der Musik Streaming Dienst mit der Konsole zusammenhängt. Ein Rebranding würde in sofern durchaus Sinn machen.

Die radikalere Variante, die man angesichts der angekündigten „harten Entscheidungen“ nicht ausschließen sollte, wäre ein Verkauf von Xbox Music. Neowin weist zum Beispiel darauf hin, dass im Windows Store bereits eine Musik App namens Groove existiert und spekuliert, dass sich dahinter der designierte Käufer verbergen könnte.

Mich würde es wundern, wenn sich Microsoft jetzt von seinem Musik Streaming Service trennen würde. Xbox Music hat sein Potential nie richtig ausgeschöpft, aber mit Windows 10, neuen universal Apps und dem gesteigerten Interesse der User hätte Microsoft die Chance ein erfolgreiches Konkurrenz-Angebot zu Apple Music und Google Play Music zu etablieren. Ich tippe deshalb auf ein Rebranding. Aber wie gesagt, derzeit muss man mit allem rechnen.


(Bild-)Quelle: Thurrott

 

 

Vorheriger Artikel

Windows 10: Erster Release Kandidat steht bereit

Nächster Artikel

Microsoft veröffentlicht Skype for Business App für Windows Phone

Der Autor

Königsstein

Königsstein

Mehr Beef als Maredo.

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
dtrickPaulRaphaelAntares Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Antares
Gast
Antares

Joe hats mittlerweile via Twitter rausposaunt, was es ist. 🙂

https://twitter.com/joebelfiore/status/618136888277233664

Raphael
Mitglied

Hm, ich glaube daß die das schon selbst betreiben und daß es nur ein Rebranding ist:

„$9.99/month or $99/year gets you complete access to stream and download music from the Windows Store [!]“.
http://blogs.windows.com/bloggingwindows/2015/07/06/updates-to-entertainment-in-windows-10/

Auch hier präsentiert MS das als eigenen Dienst:
https://www.microsoft.com/en-us/groove-music
und verweist dort auf die Nutzungsbedingungen: „For Groove Music Pass usage rules, see http://www.xbox.com/en-US/Legal/Usage-Rules

Wenn das jetzt verkauft worden wäre / werden soll, würde man das doch nicht als eigenen Dienst präsentieren und auf die XBox-Live-Regeln verweisen, oder?

Paul
Gast
Paul

„Zune“ wird zu „XBox Music“ wird zu „Groove“?

Warum nennen die das Ding nicht „Microsoft Music“? Oder einfach nur „Music“? Warum wieder ein neues Wort?

Sie haben bei „Zune“ ewig gebraucht, um es zu etablieren. Dann haben sie es umbenannt. Dann haben sie ewig versucht „XBox Music“ zu etablieren. Dann haben Sie es umbenannt. Und nun werden Sie versuchen „Groove“ zu etablieren. Mal sehen, wann es wieder umbenannt wird.

*kopfschüttel*

dtrick
Gast
dtrick

Ich bin verwirrt…sagt mal, ob Groove oder Edge – das sind recycled Names! Edge Server war einst eine Security- Komponente von MS, ebenso wie Groove meines Wissens ein Feature der älteren MS Office Suite (2007 ?) war…