NewsWindows 10

QuickTime: Apple bestätigt Support-Ende für Windows-Nutzer

QuickTime Windows

Erst vor wenigen Tagen forderten uns zahlreiche Experten dazu auf, QuickTime unter Windows so schnell wie möglich zu deinstallieren, da das Tool eine potentielle Gefahr darstellt.

Und das nicht ganz ohne Grund: Apple stellte anscheinend keine Sicherheitsupdates für die Windows-Version mehr zur Verfügung. Laut Trend Micro existieren mittlerweile mindestens zwei schwere Sicherheitslücken, die eine Deinstallation zwingend notwendig machen.

Nun hat sich auch Apple dazu geäussert und dem Wall Street Journal gegenüber bestätigt, dass sie die mittlerweile elfjährige Windows-Version von QuickTime nicht mehr unterstützen und auch keine Updates mehr anbieten werden. Damit sind Windows-Rechner potentiell gefährdet. Die letzte Aktualisierung von QuickTime (7.7.9) war übrigens im Januar 2016. Zur gleichen Zeit wurde auch das Browser-Plugin eingestellt.

Auch Adobe hat sich mittlerweile zu Wort gemeldet und angekündigt, dass man die Abhängigkeiten von QuickTime so schnell wie möglich aus den eigenen Programmen entfernen will. Dabei geht es hauptsächlich um das von Apple stammende Format ProRes. QuickTime setzt aber auch auf den DNxHD/HR Codec, der sich nach der Entfernung von QuickTime nicht mehr nutzen lässt.

Eine Anleitung für die korrekte Deinstallation von QuickTime gibts übrigens auch direkt von Apple selber. Ihr findet sie hier.


Quelle: Wall Street Journal, Videohelp & WinFuture

Bildquelle

Vorheriger Artikel

Auf den Spuren von Google: Microsoft Edge kann künftig auch Opus, VP9 und WebM

Nächster Artikel

Deal: iPad Air Klon (Win/Android, Atom x5, 4GB Ram) für €179

Der Autor

Tom

Tom

I would say you lost.

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
yRaNiFTomAndreasIndelicatoAntares Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Antares
Mitglied

Kannst du die Sache mit dem letzten Update nochmal überprüfen, Tom? Mein letzter Stand ist, dass das Update auf Quicktime 7.7.9 neben der Entfernung des Plugins auch nochmal 9 Sicherheitslücken beseitigt hat. Meine zumindest, ich hätte das bei WinFuture oder Heise gelesen. Demnach wäre das letzte richtige Update im Januar 2016 und nicht im August 2015 gewesen, mal abgesehen davon, dass Quicktime 7.7 an sich sowieso deutlich älter ist.

AndreasIndelicato
Mitglied

Schade denn Quicktime war für mich das einzige Format womit ich unter OS X und Windows komfortabel arbeiten konnte 🙁

yRaNiF
Mitglied

R.I.P After Effects haha