News

Pünktlich zum Pi-Day: Raspberry Pi 3B+ mit verbesserter Hardware angekündigt

Kleinstcomputer wie den Raspberry Pi kann man für allerlei Dinge benutzen. Manch einer baut sich damit eine Klingelanlage, der andere nutzt ihn als Audio-Server und ein dritter baut sich damit eine kleine Retro-Arcade-Machine. Mit dem neuen Raspberry Pi 3B+ kommt ein aktualisierter, schnellerer Pi auf den Markt.

Mit Neuerungen wie 5 GHz Wi-Fi oder Bluetooth 4.2 wird er zumindest auf aktuellere Standards gehievt. Der von Broadcom stammende SoC wird im Vergleich zum Vorgänger nun etwas schneller mit 1,4 GHz statt 1,2 GHz getaktet. Doch auch das kabelgebundene Ethernet wurde beschleunigt und unterstützt nun 1000BASE-T, also Gigabit Ethernet. Allerdings wird das Ethernet weiterhin intern über USB 2.0 angebunden, weswegen die maximal erreichbare Datenrate etwa um die 300 Mbit/s beträgt. Dazu kommt der Support von PoE (Power over Ethernet), was den Einsatz eines dedizierten Netzteils optional macht, und man den Pi so auch an Stellen anbringen kann, wo keine Steckdose in Reichweite ist.

Der Preis wird auch für das neue Modell weiterhin 35 US-Dollar betragen.

Besitzt ihr oder plant ihr einen Raspberry Pi anzuschaffen, und wenn ja wofür?


Quelle: Neowin

Vorheriger Artikel

[Preview] Tesla vs Lovecraft

Nächster Artikel

Stromausfall zerstört 11 Prozent der gesamten Flash-Produktion Samsungs

Der Autor

Tomás Freres

Tomás Freres

8
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Comment threads
4 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
6 Comment authors
EnnerFlorian_Lredbullbf2LukShyntaru Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Jackson
Mitglied

Kaman Windows 10 installieren?? Lg

Shyntaru
Mitglied

Kann man, würde ich aber lassen, da er A dafür nicht gedacht ist und B eher als Brückenstück für Vorgefertigte Software Elemente dient (Smartmirror, RetroPI und co).

Florian_L
Redakteur

Wenn ich richtig weiß ist/war Windows 10 IoT drauf lauffähig. Das eignet sich aber nicht für Endanwender, sondern mehr für Bastler, die damit ein IoT Device realisieren wollen. @Shyntaru Es gibt auch zig Anwendunsszenarien, die nicht auf vorgefertigte Software, vom OS mal abgesehen, zurückgreifen

Shyntaru
Mitglied

Sicherlich, doch ist keine davon basierend auf Win10 oder einer MS eigenen Oberfläche.

Enner
Mitglied

Wie wäre es dann wenn Windows arm erscheint, würde das laufen auf dem Pi? Weil das iot ist ja arm aber hat kaum eine Oberfläche und ist wirklich nur für Leute die sich selber was basteln wollen.

Shyntaru
Mitglied

Werde ich mir wohl wieder zulegen. Wäre dann Nummer 5 im Sortiment, mag die kleinen Teile, da man sie so schön universal einsetzen kann.

Luk
Mitglied

Ja wirklich tolle Dinger, hatte mal einen als Homeserver. POE klingt interessant.

redbullbf2
Mitglied

Habe auch einen. Werde den evtl. holen wegen retropi. Die PS1 Emulation sollte dann etwas schneller laufen