News

Project Islandwood: Update bringt neue Features

Project Islandwood

Project Islandwood, die Windows Bridge für iOS-Apps, wird im Lauf der Woche neue Features erhalten, inklusive der Unterstützung weiterer UI-APIs von Apples mobilem Betriebssystem. Zur Erinnerung: mit der Bridge lassen sich iOS-Apps relativ einfach auf die Universal Windows Plattform portieren.

Project Islandwood unterstützt jetzt das komplette CoreFoundation Framework, das die Grundlage für die meisten iOS Apps darstellt. Das iOS Bridge Team hat die offizielle Implementierung des Frameworks mit der WinObjC Code Basis verschmolzen, sodass das komplette  CoreFoundation/Foundation Framework innerhalb der Bridge genutzt werden kann.

Mit „NSLayoutAnchor“ and „UILayoutGuide“ unterstützt Islandwood jetzt auch 2 zusätzliche Auto-Layout Pakete, die es den Entwicklern einfacher machen, die Benutzeroberfläche der App zu gestalten.

Als zusätzliches Schmankerl ging auch die neue Beispieldatenbank auf Github online. In den nächsten Wochen und Monaten werden dort lauter neue Beispiele hochgeladen. Diese zeigen unter anderem, wie Live-Tiles mit Objectice-C realisiert werden können. Außerdem sind dort bereits portierte Apps zu finden, zum Start sind das ein Rechner und eine To-Do-List, die auch schon in einigen Microsoft Tutorials vorgestellt wurden.

Die aktuelle Version von Project Islandwood könnt ihr euch hier herunterladen.


WindowsBlog

 

Vorheriger Artikel

Surface Book und Surface Pro 4 mit 1TB SSD ab Juli auch in Deutschland verfügbar

Nächster Artikel

FIFA 17: Erster Trailer ist online - Vorbestellungen für XBOX One ab sofort möglich

Der Autor

Florian_L

Florian_L

"Seal the deal and let's boogie for a while"

9
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Comment threads
6 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
7 Comment authors
hellokinchDarv200070sCommanderRalf950 Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
mw
Mitglied

Schade, dass kein Swift unterstützt wird, mit Objective C erreichen die nur ein Bruchteil der Apps.

70sCommander
Mitglied

Aber die meisten!

Olaf
Gast
Olaf

Noch viel mehr Schade finde ich das die Zukunft von Windows Mobile so ungewiss ist….. Wo kommen jetzt bezahlbare, attraktive Geräte her und wer vermarktet die.

70sCommander
Mitglied

Acer, Xiaomi

Ralf950
Mitglied

Geräte kommen zB aus Spanien Funker!

Darv2000
Mitglied

Bedeutet das, dass man iOS und Android-Apps auf Windows 10-Mobile-Geräte runterladen und installieren kann!??

kinch
Mitglied

Nein! Bedeutet, dass ein Apple IOS Entwickler mit wenig Aufwand seine app Windows 10 Mobile kompatibel machen kann. Veröffentlicht wird Sie wie alle anderen Apps über den Windows Store!

Darv2000
Mitglied

Ah, oke! Danke! Jetzt muss die „Konkurrenz“ nur noch Lust haben!

hello
Mitglied

Wenn kein Swift unterstützt wird bringt das so gut wie nichts:Als ob jetzt die App Entwickler auf die Idee kommen ihre 3 Jahre alten Apps in den Store zu tun…Bitte kramt eine neue „Bridge“ die Swift unterstützt raus!Anders wird sich der Store fast gar nicht füllen(wenn schon mit sehr alten Apps\Versionen)Wenn sich der Store mal füllt werden evtl. Eure Aktien wieder nach oben schiessen,aber dann macht bitte schnell!Ich will nicht noch ein Jahr warten….