AnwendungAppsMicrosoftNewsWindows 10

Project Centennial: Verwendung jetzt möglich

Bridges

In der neusten Build zu Windows 10 sind endlich auch die nötigen Komponenten für den Desktop App Converter (Project Centennial). Und seit heute kann man diesen auch herunterladen.

Es gibt jedoch einige Einschränkungen für die Nutzung des Converters. So muss mind. die Windows 10 Insider Preview Build 14316 installiert sein. Ausserdem wird für das Nutzen des Tools die Enterprise Version vorausgesetzt. Hier einmal die Aufführung gemäss der Download-Seite:

  • Windows 10, mind. Build 14316
  • Enterprise Edition
  • 64 Bit Prozessor
  • Hardwareunterstützte Virtualisierung
  • Second Level Address Translation (SLAT)
  • Windows 10 SDK

Die Installation muss in Powershell, das als Administrator gestartet wurde, erfolgen. Insgesamt werden etwas mehr als 3,4 GB an Installationsdaten fällig, die vorher heruntergeladen werden müssen. Wie man den Converter anschliessend verwendet, findet Ihr hier. Wer den Converter ausprobieren möchte, der kann ihn über diesen Link herunterladen.

Erste Beispiele gibt es schon. Der Entwickler Vitor Mikaelson hat 7-Zip konvertiert:

Und auch mit Steam scheint es zu klappen:

Bin ja auf Office 16 als App-Paket gespannt. Macht rasch wer? 🙂 Meldet Euch doch bei uns, wenn Ihr etwas konvertiert habt. Wir sind gespannt!

Vorheriger Artikel

Gewinnspiel: Gratis Codes für Snapchat Client "Specter"

Nächster Artikel

Frühlingserwachen: 20 % Rabatt auf zahlreiche HP Geräte

Der Autor

Tom

Tom

I would say you lost.

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
TomChris Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Chris
Gast
Chris

Wird man in Zukunft auch die Enterprise Version brauchen? Das wäre ziemlich blöd für viele Entwickler…