Reviews

Im Test: Cube iWork 10 Flagship 2-in-1 Tablet

Tablet 5

Ich möchte euch hier das Cube iWork 10 Flagship vorstellen. Eine wie ich finde gute und günstige Alternative zu diversen 2in1 Hybriden.

Vor knapp einem Monat berichtete Leo über den Deal zum Cube iWork 10 Flagship. Ich war zu diesem Zeitpunkt gerade auf der Suche nach einem 2-in-1 Convertible. Im Internet informierte ich mich deshalb etwas über das Tablet. Da die Tastatur wirklich brauchbar aussah, habe ich mir Tablet, Tastatur Dock und den passenden Active Stylus schließlich bestellt. Mittlerweile 2 Wochen lang konnte ich das Convertible jetzt auf Herz und Nieren testen. Natürlich hatte ich am Anfang auch so meine Zweifel, ob es sich hier nicht um irgendwelchen billigen „China-Schrott“ handelt. Aber soviel vorweg, das Cube iWork 10 Flagship ist ein wirklich solide ausgestattetes 2in1 Transformer Book, welches mir persönlich viel Freude bereitet. Ich bereue meinen Kauf bisher absolut nicht und greife mittlerweile statt zum Laptop, ausschließlich zum Cube. Aufgrund der Größe von 10 Zoll eignet sich das Cube auch hervorragend für unterwegs.

Technische Daten:

  • 10.1 Zoll IPS Display, Auflösung 1920 x 1200 Pixel, mit Active Stylus Support
  • Intel Atom x5 Z8300 CPU, 1,44 GHz Quad Core Prozessor (Burst bis 1,84 GHz)
  • Intel Graphic Chip Gen8
  • 4 GB (1600MHz Takt) Arbeitsspeicher
  • 64 GB interner Speicher, Erweiterbar mit MicroSD max. 128 GB
  • WiFi 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.0
  • 7500 mAH Akku
  • 1x Micro USB 2.0, 1x Mini USB 3.0, 1x Mini HDMI Ausgang, 3,5 mm Klinke Anschluss
  • 2 MP Front und 2 MP Back Kamera
  • Dual Boot Windows 10 Home / Android 5.1
  • Gewicht 616 g

20160429093944_74731

Optional:

  • Active Stylus
  • Keyboard Dock

Verarbeitung:

Das Tablet ist gut verarbeitet und verfügt über eine matte Aluminium Rückseite. Mit einem Gewicht von 616 g liegt es meinem Empfinden nach etwas schwer in der Hand. Aber gerade aufgrund des Gewichtes und der Aluminium Rückseite fühlt sich Cube Tablet absolut wertig an. Zum Vergleich, das Asus Transformer Book T100HA wiegt mit 580 g ähnlich viel. Die Rückkamera ist hinter einer Plastikabdeckung verbaut. Darunter befindet sich mit größter wahrscheinlich auch das WLAN und Bluetooth Modul. Die Plastikabdeckung ist sauber verarbeitet und es gibt hierbei nichts auszusetzen.

Tablet 3 Laptop+Stylus

Performance:

Von dem Atom x5 Prozessor sollte man selbstverständlich keine Wunder erwarten. Für das Arbeiten mit Office Anwendungen ist der Prozessor aber mehr als geeignet. Dies ging bei mir immer flüssig und ohne Ruckler von der Hand. Den gesamten Artikel habe ich Probeweise auf dem Tablet verfasst. Dabei hörte ich nebenbei via Spotify Musik und im Hintergrund lief der Telegram Messenger. Auch waren mehrere Tabs im Browser geöffnet, was den Atom jedoch nicht in die Knie zwingen konnte. Das System lief dabei ohne Probleme und beim wechseln zwischen den Anwendungen gab es keine Wartezeiten. Das Scrollen durch Internet Seiten läuft ebenfalls ohne Ruckler und es macht richtig Spaß mit dem Tablet im Netz zu surfen.

Ich habe auch kleinere Windows Store spiele ausprobiert. Bei Asphalt 8 musste ich die Effekte auf „Hoch“ reduzieren um ruckelfrei spielen zu können. Andere Spiele wie Age of Caveman oder Modern Combat liefen tadellos. Im Antutu Benchmark kam das Cube auf respektable 74633 Punkte. Insgesamt bleibt zu sagen, dass sich das Tablet für Arbeiten in Office, dem Surfen im Internet, leichter Bildbearbeitung und dem spielen kleinerer Spiele aus dem Store absolut eignet.

Antutu

Die Akkulaufzeit pendelte sich bei mir mit einer Displayhelligkeit von 50% bei ungefähr 6-8 Stunden ein. Dabei habe ich Musik gehört, im Netz gesurft und etwas auf dem Tablet getippt. Das hat mich positiv überrascht. Auf meinem Chuwi 8 Zoll Tablet mit 4000 mAH Akku erhalte ich deutlich schlechtere Akkulaufzeiten. Um das Tablet komplett auzfuladen benötige ich ca. 3 Stunden Zeit. Leider lädt das Tablet so gut wie gar nicht, wenn man es während dessen benützt.

Dual Boot Windows 10 / Android 5.1

Die Dual Boot Lösung scheint in China sehr beliebt zu sein. Deshalb werden dort sehr viele Tablets damit angeboten. Bereits auf meinem Chuwi 8 Zoll Tablet habe ich Dual Boot und schätze das ganze sehr. Wenn es eine App auf Windows nicht gibt und ich diese wirklich benützen möchte, kann man ganz einfach auf Android wechseln. Das funktioniert sehr einfach und problemlos. Ein Klick auf die SwitchNOW Verknüpfung und man kann die DualBoot Einstellungen ändern oder in das Android System booten. Dual Boot

Nach ziemlich genau einer Minute hat das Tablet dann Android geladen. Dort läuft die Android Version 5.1 und das Android beschränkt sich auf ein Stock Android. Zwei chinesische Anwendungen waren hier vorinstalliert, diese liesen sich aber Problemlos deinstallieren. Das Android ist voll funktionsfähig und der Playstore ist installiert. Wer somit auch Android benutzen möchte ist hier bestens beraten. Leider ist Android 5.1 nicht mehr aktuell und es gibt mittlerweile Android 6. Viele Android Handy Hersteller haben aber immer noch Android 5.1 auf ihren Handys laufen und es gibt dabei auch keine Probleme. Das Booten zurück ins Windows funktioniert übrigens genau so einfach wie aus dem Windows heraus. Hier ist das System Zehn Sekunden schneller bereit, also nach 50 Sekunden. Einfach auf das Boot to Windows Symbol klicken und das Tablet bootet wieder mit Windows. Schaltet man das Tablet normal ein, wird man übrigens auch gefragt welches Betriebssystem man booten möchte.

Android 2 Android

Alle die Übrigens Angst vor irgendwelcher China Spyware haben kann ich beruhigen. Ich habe das Tablet gleich zu Beginn mit diversen Anti Spyware Tools und Virenprogrammen geprüft. Es wurde von keinem Programm irgendetwas schädliches gefunden. Auch konnte ich im Task Manager und beim Autostart irgendwelche auffäligen Porgramme finden. Hier scheint wirklich alles in Ordnung zu sein.

Display:

Das Display löst mit 1920 x 1200 Pixeln auf. Bei einer Diagonale von 10.1 Zoll ergibt sich dadurch eine Pixeldichte von 224 ppi. Das ist in der heutigen Zeit kein besonders toller Wert, aber wie ich finde absolut ausreichen. Einzelne Pixel konnte ich mit bloßem Auge nicht erkennen. Das Display stellt Inhalte scharf dar und an der Helligkeit gibt es nichts zu bemängeln. Selbst im Freien auf meinem Balkon konnte ich das Tablet benutzen. Leider wird das Display nur durch Standardglas geschützt und somit besteht hier die Gefahr das es verkratzt. Cube liefert das Tablet deshalb bereits mit einer angebrachten Schutzfolie aus. Diese ist bei mir nicht ganz sauber angebracht und am Rand bilden sich dadurch Blasen. Ich werde mir deshalb eine neue Schutzfolie bestellen und aufkleben.

Lautsprecher & Kamera:

Die Lautsprecher sind beide auf der rechten Seite angebracht. Stereo Feeling kommt deshalb nicht auf. Die maximale Lauststärke ist zudem selbst bei 100 % etwas leise. Die Lautsprecher können mich deshalb nicht überzeugen. Da ich aber sowieso über Kopfhörer Musik höre, stört mich das nicht weiter. Über den Audio Ausgang ist der Sound nämlich tadellos.

Zur Kamera möchte ich nicht viel sagen, sie reicht um gelegentlich zu Skypen. Für mehr ist sie aber nicht wirklich zu gebrauchen. Aber mal ganz ehrlich, wenn ich Fotos machen möchte nehme ich mein 950 XL. Wer schleppt schon ein Tablet zum Fotos knipsen mit sich rum? Die Kamera ist deshalb meiner Meinung nach nicht entscheidend.

Konnektivität:

Im WLAN konnte ich auf die volle Geschwindigkeit meiner Leitung (25 Mbit/s) zugreifen und auch Bluetooth funktionierte ohne Aussetzer. Leider verfügt das Cube i10 Flagship über keinen einzigen vollwertigen USB Anschluss. Es ist lediglich ein Micro USB 2.0, ein Mini USB 3.0 und ein Mini HDMI Anschluss verbaut. Es wird somit in den meisten Fällen ein Adapter zum anschließen von weiterer Hardware benötigt. Ein USB 2.0 USB OTG Kabel liegt aber im Lieferumfang mit bei. Für den USB 3.0 Port liegt kein Kabel bei.

Über ein Mini HDMI Kabel hatte ich auch meinen externen Monitor angeschlossen. Dies funktionierte ohne Probleme, so wie ich es auch von meinem Laptop gewohnt bin.

Keyborad Dock & Stylus

Ich habe mir zusätzlich zum Tablet das Keyboard Dock und den passenden Stylus von Cube gekauft. Das Keyboard Dock besteht auf der Vorder- und Rückseite ebenfalls aus Aluminium. Leider gibt es die Tastatur nur im Englischen Layout. Da ich blind tippe, ist dies für mich kein Problem. Man kann die Tasten natürlich auch mit Aufklebern überkleben und hat dann ebenfalls ein deutsches Tastaturlayout. Alle wichtigen Tasten sind vorhanden und der Druckpunkt der Tastatur ist knackig und sehr gelungen. Das Dock ist wirklich sauber verarbeitet und fühlt sich hochwertig an. Aufgrund der Größe von 10 Zoll, muss man sich an die Größe der Tastatur erst gewöhnen. Nach einiger Zeit geht das Tippen aber sehr gut von der Hand. Das Keyboard Dock verfügt übrigens über zwei vollwertige USB 2.0 Anschüsse. Das Tablet rastet mit zwei Magnetischen Zapfen ohne weiteres sauber ein und hält seine Position. Man muss keine Angst haben, dass das Tablet aus der verankerung rutscht.

Das Touchpad funktioniert bei mir leider nicht so wie ich es gerne hätte. Teilweise reagiert es sehr spät und träge. Im nächsten Moment ist es dann so empfindlich das es sofort einen Klick auslöst, obwohl ich nur auf das Pad gehe um die Maus zu bewegen. Insgesamt ist die Tastatur aber über jeden Zweifel erhaben.

Das Display des Cube i10 Flagship unterstützt einen aktiven Digitizer mit 256 Druckpunkten. Ich habe mir den passenden Stylus für das Cube ebenfalls zugelegt. Mein Kollege Florian hat in einem Artikel über Digitizer bereits erklärt wie diese funktionieren. Ich war Anfangs etwas skeptisch ob der Active Stylus auf dem Cube tatsächlich funktioniert. Zumal von Cube auch noch ein passiver Stylus für das Tablet vertrieben wird. Ich wurde aber nicht enttäuscht und der Active Stylus funktioniert wirklich gut auf dem Display. Da ich im Insider Programm bin kann ich bereits das neue Ink Workspace aus dem kommenden Anniversary Update austesten. Es macht wirklich Spaß auf dem Bildschirm herum zu kritzeln, Sachen zu markieren oder mit dem neuen Lineal zu unterstreichen. Für mich ein echter Mehrwert. Dabei funktioniert der Stylus ohne Probleme. Jemand mit etwas Talent wird mit dem Stylus sogar Bilder malen können. Ich bin in dieser Beziehung jedoch völlig Talentfrei.

Stylus Ink Workspace Skizze

Fazit

Aus meiner Sicht ist das Cube iWork 10 Flagship ein tolles 2in1 Convertible zum günstigen Preis. Das Tablet hat ein Paar kleine Schwächen. Diese kann ich jedoch verschmerzen, da ich die Kamera und die internen Lautsprecher sowieso nicht benutze. Es handelt sich hier definitiv nicht um China Schrott. Das Tablet und das Keyboard sind wirklich gut verarbeitet und ihren Preis definitiv Wert. Ähnlich ausgestattete 2in1 Convertible wie das Asus Transformer Book T100HA kosten meistens 100 € mehr. Vor diesen muss sich das Cube definitiv nicht verstecken. Das komplette Paket mit Stylus gibt es momentan für ca. 235 €. Die Links zu den Produkten sind unten aufgeführt.

Pros

  • Gute Performance
  • Gutes Display
  • Gutes Preis – / Leistungsverhältnis
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Gute Akkulaufzeit
  • Tolles Keyboard Dock
  • Active Stylus Support

Cons

  • Schlechter Sound
  • Schlechte Kamera
  • Touchpad am Keyboard Dock funktioniert zum Teil nicht richtig
  • Nur Mini und Micro USB Anschlüsse am Tablet vorhanden

Und hier könnt ihr das Tablet, Keyboard und Stylus erwerben.

Cube iWork 10 Tablet  ca. 150,- Euro

Keyboard Dock ca. 43,- Euro

Stylus ca. 32,- Euro

Der Versand dieser Geräte ist weltweit kostenlos. Ihr habt 45 Tage Rückgaberecht. Achtet beim Versand darauf „Priority Mail“ und German Express auszuwählen, um keine Probleme mit dem Zoll zu bekommen.


Enthält Partnerlinks

Vorheriger Artikel

#TBT Die Zukunft von Windows Phone - aus Sicht von 2014

Nächster Artikel

Opera packt jetzt einen praktischen Energiesparmodus in seinen Browser

Der Autor

AlexS1986

AlexS1986

Acer Switch Alpha 12
Microsoft Lumia 950 XL

53
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
27 Comment threads
26 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
30 Comment authors
K. LindnerGreg SowjetAlexAndreasAndreas Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
nikolawolf
Mitglied

Der Lautsprecher ist echt abartig. Ich habe noch NIE etwas so schlechtes erlebt und selbst ein mickriges Lumia 550 hat im Vergleich einen Bombensound. Man kann es daher leider nur mit externen Lautsprechern verwenden.

Andi
Gast
Andi

Hallo,

bis zu den Contras war ich noch angetan aber, wenn die Touch-Eingabe nicht einmal richtig funktioniert…… und nur Mini? Micro-USB, nee, zu viele Adapter nötig.

Gruß
Andi

darknoir
Mitglied

Meinst du wirklich „Mini USB“ oder „Micro USB“. Weil soweit ich weis unterstützt Mini USB kein OTG!?

AndreasIndelicato
Mitglied

Hmmm wenn ich es testen könnte und feststellen würde das es mir gefällt… Dann würd ich mir das auf jeden fall zu legen.. Allein wegen der Stylus Unterstützung!… Der Preis is nämlich hammer…

knowbody
Mitglied

Ist der Stylus wirklich gut zum schreiben von längeren Texten geeignet? Wie gut ist die palm rejection? Ich würde das Tablet einzig und alleine dafür kaufen. Wäre das Surface 3 nicht mehr so unverschämt teuer würde ich das nehmen.

Glettli
Mitglied

Danke für den Bericht, aber das Flagship ist das 12″ Gerät mit dem Kickstand… bin gespannt auf deutsche Testberichte…

http://m.tinydeal.com/de/product/null-p-158976

NLTL
Mitglied

Intel führt den X5-Z8300 immer noch mit nur 2 GB RAM. Wo kommen da die 4 GB RAM her? Schätze einfach vom China-Flyer per copy&paste falsch übernommen. X5-Z8500 würde wiederum schlüssig klingen. Der kann bis 8 GB, aber auch bis 2,24 GHz. Vielleicht baut Intel für die Chinesen ne Sonderausführung des Z8300.

KrutojSajetz
Mitglied

Moin Alex, ich hab das Ding gerade bestellt und bei Delivery auch das ausgewählt was man auswählen sollte. Bei der Bestellbestätigung steht aber Flat Rate Shipping. Ist das so richtig?

Roland
Gast
Roland

Ich habe es heute erhalten mit der Tastatur. Alles so wie ich es mir gedacht habe. Eset Antivirus 9 hat dennoch etwas gefunden (6 Objekte).
Mit der Tastatur werde ich noch überlegen, ob ich die auf Deutsch lasse.
Windows 10 läuft jedenfalls jetzt auf deutsch.
Im AppStore gibt es für den Benchmark AIDA64, womit man einiges kontrollieren kann.

Johnny
Gast
Johnny

Weiß jemand, wo man eine passende Folie für das Gerät findet? Ich kann keine finden, nur für den Vorgänger das iWork 10 (Ohne Flagship) oder eben das iWork 8 Ultimate.

Roland
Gast
Roland

Das Gerät wird mit Folio geliefert, so dass man sich nicht damit beschäftigen muss, diese aufzukleben.

Johnny
Gast
Johnny

Ja, das stimmt zwar, aber erstens hält so eine Folie auch nicht ewig und zweitens würde es mein Auge beleidigen, wenn die von Werk aus mit Blasen oder unsauber aufgeklebt ist :-/

Marc
Gast
Marc

Bei mir funktioniert der Micro-HDMI Ausgang scheinbar nicht. Ich habe es mit einem günstigen Adapter von Aliexpress versucht. Kann mir jemand sagen, ob es dabei irgendwas zu beachten gibt bzgl. des Kabels/Adapters oder den Einstellungen?

Lars
Gast
Lars

Hallo,

mein Gerät kam heute an. Kann mir jemand sagen, wie ich das Gerät unter Android auf Deutsch umstellen kann?
Bei mir ist alles Chinesisch.

Vielen Dank im Voraus

Lars

Roland
Gast
Roland

Also in den Einstellungen (Zahnrad ohne G) ist das im 3.Block von oben gesehen die rechte Seite und davon der untere Menüpunkt.
Dann ist es der oberste, mit dem du die Sprache ändern kannst.
Ich hoffe, du meinst das so wegen der chinesischen Zeichen.

Tobi
Gast
Tobi

Hallo,

kann mir jemand verraten wo der Unterschied zwischen dem Flagship und dem Ultimate liegt?

Habe bei YT ein Video gesehen bei dem der Playstore auf dem Ultimate nicht drauf war. Das kann doch nicht sein oder?

Grüße

bluescajon
Gast
bluescajon

Hallo ALEXS1986,

der einzige Grund warum ich beim Iwork 10 noch nicht zugeschlagen habe ist, dass ich noch nix online zum Thema Zurücksetzen in Auslieferungszustand/ Factory Reset gefunden habe. Was passiert mit der Windows 10 Installation wenn ich Android auf Werkseinstellungen zurücksetzte oder umgekehrt? Kannst Du, oder sonst jemand mir sagen, wie ich beim Cube Iwork 10 Flagship Windows 10 auf Werkseinstellungen zurücksetzen kann. Hat das dann Auswirkungen auf das Android 5.1 das ja parallel installiert ist. Und wie funktioniert die Wiederherstellung bei Windows 10 ???

Tom
Redakteur

ich bin mir nicht sicher, ob Alex das noch liest bei einem so „alten“ Beitrag. am besten fragst du ihn in unserem Channel auf Telegram 🙂

Steph
Gast
Steph

Hätte eine Original-Schutzfolie (ovp und versiegelt) abzugeben. Hatte diese gleich im Doppelpack mitbestellt und hab jetzt eine übrig 🙂

Steph
Gast
Steph

verkauft!

Uwe Brodt
Gast
Uwe Brodt

Hi,ich habe einen Cube Iwork 11 bekommen,bei Windows braucht man ein Passwort.Wo finde ich es und wieviel Zahlen oder Buchstaben hat es.
kann man auch eine deutsche Beschreibung bekommen.Danke

Nico
Gast
Nico

Kann man den Stift auch von einem anderen Händler beziehen? Leider ist er ja bei geekbuying ausverkauft.. 🙁

Steph
Gast
Steph

Habe mir bei MM den Trekstor Active Stylus 1 gekauft. Funktioniert einwandfrei ?

Nico
Gast
Nico

Gibt es auch einen mit „Radiergummi“ der mit dem iWork funktioniert? 😉

Steph
Gast
Steph

„radieren“ geht auch mit dem Trekstor Active Stylus 1

Nico
Gast
Nico

Läst sich damit anständig schreiben? Ich beabsichtige damit in der Berufsschule meine Einträge zu tätigen.

Steph
Gast
Steph

Meiner Meinung nach funktioniert das Schreiben sehr flüssig, man muss halt etwas probieren, bis man es richtig drauf hat 😉

Nico
Gast
Nico

Wird beim schreiben der Handballen erkannt?

Steph
Gast
Steph

nach dem Upgrade von Win10 probiert, leider nicht 🙁

alm
Gast
alm

Mich interessiert warum bei meinem Cube iwok10 das surfen im Browser ohne Ruckler nicht funktioniert.
Im Task Manager springt die CPU Auslastung ständig von 30-90% und Memory ist auch ständig über 60% obwohl dort 4GB sind…
Woran kann es liegen, hat vllt noch jemand Erfahrung?
Danke.

Robert Kühne
Gast

Kann mir jemand sagen ob in dem Android der iworks magintv läuft oder ob hier auch woie bei chuwi und teclast die widevine drm Komponente fehlt.

chucky
Gast
chucky

Kleiner Hinweis zu deiner Aussage bzgl. China-Spyware: Wenn dort eine Spyware des Herstellers versteckt ist, die für dieses Gerät entwickelt wurde, ist es unwahrscheinlich, dass ein Spyware-Scanner oder eine Anti-Viren-Software diesen findet (Symantec selbst gibt ja mittlerweile zu, dass sie den Kampf gegen Viren verloren haben und etwa 55% der Viren nicht erkennen [https://it.slashdot.org/story/14/05/06/1343210/anti-virus-is-dead-but-still-makes-money-says-symantec]). Damit eine Spyware gefunden werden kann, muss sie zunächst dem Hersteller der Anti-Viren-Software bekannt sein (auch sog. „heuristische Verfahren“ würde ich mich auch nicht zu sehr verlassen). Außerdem liefert der Hersteller des Tabletts auch das Betriebssystem und die Hardware. Auch dort könnte, unter dem Betriebssystem liegend,… Weiterlesen »

DerKlaus
Gast
DerKlaus

Hallo liebe Testgemeinde,

leider fehlt dem Android OS das Google Widevine DRM.
Filme lassen sich von MagineTV weder per App noch via Hompage abspielen.
Weiß jemand wie man die Widevine- Bibliothek nach installieren kann?

Riffer
Gast
Riffer

Ich habe das Gerät unter Windows 10 zurückgesetzt. Leider ist dabei auch die App für den Reboot nach Android flöten gegangen. Kann mir jemand sagen, wo ich diese SwitchNow Anwendung her bekomme?

Steph
Gast
Steph

Hier in diesem Thread gibt es verschiedene Lösungsansätze, da wirst Du bestimmt fündig 🙂

Steph
Gast
Steph
Riffer
Gast
Riffer

Großartig, vielen Dank!
Nach einem Recovery Verzeichnis hatte ich natürlich noch nicht geschaut 🙂

Es geht jetzt wieder.

Andreas
Gast
Andreas

Hallo,
ich habe ein neues iwork 10. Leider lädt der Akku nur bis 42%. Beim ersten laden ging es auf 100%.
Weis da jemand Rat?
Danke
Andreas

Tom
Redakteur

Hm… Was ist es für ein Stecker? Wenns ein MicroUSB-Kabel ist, kannst du mal versuchen, ob es mit einem anderen klappt. Ansonsten mal leerlaufen lassen und dann nochmals versuchen. Wenn alles nichts hilft, zurückschicken.

Andreas
Gast
Andreas

Die Downloadseite für die Firmware für das iWork 10 ist auf Chinesisch. Kann man die auf Englisch umstellen? Ich habe leider nichts gefunden

Tom
Redakteur

Wie siehts nun mit dem Akku bei dir aus?

Bei chinesischen Seiten würde ich Google nehmen und gleich die ganze Website übersetzen lassen. Klappt meist ganz gut.

Alex
Gast
Alex

Moin!
Welche entspiegelte Folie könnt ihr für das Tablet empfehlen? Ich habe immer noch die original Folie drauf.

Greg Sowjet
Gast
Greg Sowjet

Bei uns hat Windows gleich am Tag des ersten Starts des neues iWork Tablets gemeldet, dass die Lizenz an diesem Datum abläuft. Es läuft und hat noch Updates installiert, aber die Lizenzmeldung kommt immer wieder mit Error Code 0x8007232B in der Windows Activation. Gibt es dafür eine einfache Lösung? Windows Home genügt eigentlich … kann ich sonst einen online gekauften Windows Home- oder Pro OEM Lizenzcode eingeben?
Außerdem scheint sich das installierte Windows Home nicht auf Deutsch umschalten zu lassen. Nicht tragisch, vielleicht klappt es ja nach der Aktivierung.(?)

K. Lindner
Gast
K. Lindner

Auf den Werksfotos hat der Stylus eine feine Spitze. Bei den Zubehörpaketen wird ein Stylus mit der üblichen breiten androidfähigen Spitze gezeigt.

Ich möchte überwiegend OneNote benutzen und muß daher fein schreiben könne. Ist dies möglich?